1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM/Hitachi 185 GB Hdd Probs

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von stevieg18, 24. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stevieg18

    stevieg18 ROM

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich habe mir die IBM 180GXP 185GB 8MB cache gekauft und eingebaut.

    Es ist nicht meine 1. Hdd so war dies kein Problem. Auch Partitionieren / Formatieren sind für mich keine Probleme mehr aber es gibt ja noch Windows :). ICh wollte nun meine 185 GB einteilen. Ich versuchte es als erstes mit Partition Magic 8.01. Komischerweise zeigt PM nur 131 GB an.
    Also schaute ich im Datenträgerverwaltung nach (WIN2k SP3), welches mir auch nur 131 GB zeigte. Also checkte ich was denn das Bios erkannt hat. Bios (EPox 8rda+ neuste version) erkennt voll 185 GB.
    Dann versuchte ich Fdisk im Dos modus , wobei ich las das fdisk nur bis zu 60 GB erkennt. Also suchte ich im Internet und fand XFdisk. Unter DOS erkannte dies ca. 176 GB. Ich erstellte 3 Partitionen , 50 ; 50 ; 76 .
    Startete Win2k und hatte meine 3 Festplatten mit 50/50/76 GB.
    Nun dahcte ich es wäre geschafft. Fehlanzeige ! Es scheint als würden die 176 GB nur vorgetäuscht. sobald ich auf die Hdd mehr als 131 GB schreibe wird eine der 3 Partitionen nicht lesebar und scnadisk stellt einen MFT Master File Table Fehler fest.
    PM und Datenträgerverwaltung erkennen nun 171 GB, wenn ich aber Partitionsinfo-Tool von PM nehme kommt der Fehler: Disk geometry errors ; Error #109: Partition ends after end of disk.
    ucEndCylinder (22525) must be less than 16709.

    Ich habe versucht die Heads von 16 auf 15 zu stellen , gleiches Ergebnis.

    Ist nun die Hdd kaputt oder kann Win2k nicht mehr als 131 GB Verwalten.

    mfg
    stevie
     
  2. TurricanII

    TurricanII Byte

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    100
    s soetwas ähnliches auch für w2k?
    habe leider gerade aktuell das gleiche problem. früher gab\'s von den herstellern sog. disk-manager, so daß platten trotz bios-beschränkungen erkannt werden konnten....
     
  3. SharkManiac

    SharkManiac ROM

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    4
    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=114918&pg=1&msg=ReplyPost#586207

    Hatte das gleiche Prob mit ner 160er Platte ;)
    Habe WinXP, nicht Win2k, aber unter dem Link der in dem Beitrag steht, steht auch was zu anderen Win Versionen glaube ich! Bei mir hats gefunkt! :)
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hallo, wenn du ein volles W2K ( nicht OEM ) hast, rufe doch einfach mal MS an, die helfen dir gerne weiter und beantworten Dir alle Fragen.
    Da wird Dir am besten geholfen.
    Mfg Schlößer
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen