1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM,Maxtor oder doch Seagate?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von ohmstrom, 13. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ohmstrom

    ohmstrom Byte

    Registriert seit:
    21. August 2002
    Beiträge:
    8
    Hi Leute,

    hab heute meine defekte IBM 80GB HDD zurückgegeben.
    Was könnt ihr mir empfehlen, welche Platte soll ich stattdessen
    kaufen? Dachte IBM ist ne gute Marke,was ist mit der Maxtor 80GB oder die
    von Seagate?
    Muss man einen Kühler zusätzlich einbauen?

    Danke im voraus
    Ciao
    [Diese Nachricht wurde von ohmstrom am 13.11.2002 | 18:00 geändert.]
     
  2. Dayi

    Dayi Byte

    Registriert seit:
    1. Juni 2001
    Beiträge:
    67
    Einverstanden! Ich weiss nur dass Seagateplatten im kleineren Größenspektrum verdammt schnell sind. 80-120 GB da hatte ich keine Konkreten Erfahrungen. Sehr gut! Dann bleibe ich wie immer mit gutem Gewissen bei IBM.

    MfG

    Dayi
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    in gewisser Weise muss ich dir widersprechen - komme zwar auch aus dem IBM-Lager, aber die IBM 80 GB und 120 GB suchen in der Geschwindigkeit mit 2 MB Cache bestückt noch ihren Gegener. Denn da sind sie wirklich verdammt schnell und auch leise "unterwegs".
    Habe selber bei mir 4 x IBM 80 GB Platten als RAID im Einsatz und mal abgesehen von einem Ausfall einer der Platten aus dem Performance Stripe und einer Platte aus dem Mirror Stripe habe ich bisher von mehreren Hundert verkauften Platten nur 1 als Reklamation wieder zurück bekommen.

    Auch Seagte, Maxtor oder WD sind sicherlich nicht schlecht, kosten aber auch etwas mehr und deren Ausfallrate sind gemessen an den Verkaufszahlen letztendlich auch nicht schlechter/besser als IBM. IBM hat in den letzten Monaten die Preise um die Umsatzzahlen etwas anzukurbeln nach unten gesenkt und dadurch sind letztendlich auch mehr "Platten über den Tisch" gegangen als einige Monate vorher.
    Im übrigen ist das Werk in Ungarn geschlossen worden, so dass die Reklamationen sich wieder auf ein mehr als erträgliches Mass beschränken sollten. Somit gilt beim Kauf einer IBM-Platte darauf zu achten woher sie kommt - ob aus Ungarn, oder Thailand bzw. Malaysia.

    Andreas
     
  4. Dayi

    Dayi Byte

    Registriert seit:
    1. Juni 2001
    Beiträge:
    67
    Hallo!
    Tja da trennen sich die Meinungen. Ich bin mir sicher es werden auch einige Leute mir jetzt wiedersprechen aber IBM halte ich für am besten. Das Verhältnis zwischen Preis und Leistung stimmt. Der Gereäuschpegel ist in Ordnung und flott sind die Platten auch. Wenn Du aber viel Geld haben solltest, kauf dir eine vergleichbare Seagate. Kosten eine Stange mehr, dafür bekommt man auch mehr speed.
    MfG
    Dayi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen