1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM Platte daten sichern

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von weedmaster, 21. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. weedmaster

    weedmaster Kbyte

    Registriert seit:
    27. März 2002
    Beiträge:
    181
    Hallo,
    ich habe eine IBM Deskstar Festplatte, die definitiv defekt ist. Sie wird beim Hochfahren im Bios erkannt, aber wenn Windows gestartet werden soll (MBR) erscheint "Disc error". Ferner wird sie zwar in fdisk erkannt, beim Zugreifen auf die Partition erscheint "keine Daten gefunden"; etc.! Wie kann ich die Daten dieser Platte auf eine Andere retten (tools?); in DOS ist sie ja auch nicht mehr lesbar!
    MfG Stefam
     
  2. weedmaster

    weedmaster Kbyte

    Registriert seit:
    27. März 2002
    Beiträge:
    181
    Hi, danke für die Antwort. Ich verstehe zwar nicht was du mit "Blechda(e)ckel" meinst, aber ich habe sie schon als Master an den zweiten IDE Port angeschlossen. Der Rechner fährt von der ersten Platte hoch aber es gibt immer wieder lange Pausen, in denen er auf die defekte (zweite) Platte zugreift, aber Windows läuft. Auf den Arbeitsplatz, Explorer etc. kann ich aber nicht mehr zugreifen. Gibt es keine Tools mehr, um die Daten zu retten?
    Die Daten sind auch definitiv unter DOS nicht mehr lesbar!
    MfG Stefan
     
  3. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,

    setze sie mal in einem funktionierenden Blechdackel als slave mit dazu. Mit etwas Glück erscheinen die Daten und Du kannst kopieren, mit etwas weniger Glück fährt Dir dieses System gar nicht mehr hoch, dann mußt Du die Platte wieder entfernen.

    Allerdings - wenn unter DOS (nicht unter fdisk, sondern mit den DOS-Befehlen) wirklich nichts mehr da ist, schaut?s imho eher nach Asche aus.

    Grüße
    Gerd
     
  4. Mikohach

    Mikohach Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    66
    Hallo,

    mir fällt dazu der Name Ontrack (www.ontrack.de) ein. Eine Datenwiederherstellung kann dort aber gut 1000 ? kosten. Tools findet man auch auf dieser Website. Vielleicht lässt sich noch etwas mit dem kostenlosen Tool "Ontrack Data Advisor" (http://www.ontrack.de/kostenlosesoftware) machen.

    Ansonsten würde ich empfehlen, die Garantie unter www.hgst.com/warranty zu prüfen und eventuell zuvor noch das DFT-Tool ausprobieren. Falls deine Platte noch Garantie hat wäre es ratsam, diese von Hitachi über die RMA-Prozedur austauschen zu lassen! ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen