1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM Platte und XP: kein DMA Mode möglich

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Finn73, 31. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Finn73

    Finn73 ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    mein Problem ist wirklich eine harte Nuss und obwohl ich dachte,
    dass ich so ziemlich alle Kniffe kenne, bin ich hier fast am verzweifeln:

    Meine neue IBM HD (60GB, 7200 RPM, ULTRA DMA MODE 5) läuft unter Windows XP Pro. nicht im DMA Modus, sondern nur im PIO.
    Ich habe schon den Trick mit dem Stellen aller angeschlossenen Geräte auf PIO und dem wieder Umstellen auf DMA nach einem Neustart versucht, aber das hat bei mir nicht funktioniert. Ich habe auch definitiv ein U-DMA fähiges IDE-Kabel angeschlossen. Auch das AMIBIOS erkennt die Platte vollkommen richtig. Nur unter XP bleibt sie einfach im PIO Modus. Mein DVD ROM Laufwerk und mein Brenner laufen unter XP übrigens im DMA Modus 2 am Secondary IDE Channel. Ich weiß nicht mehr weiter. Hat noch jemand eine Idee? Habe ich irgendetwas übersehen? Gibt es Besonderheiten bei IBM Platten (Jumper Einstellungen für Übertragungsmodus oder ähnliches)?

    Meine Konfiguration:

    AMD XP 1.8 GHZ
    Elitegroup Mainboard K7S5A mit SiS 735 Chipsatz
    256 MB Ram (DDR 266)
    Toshiba DVD Rom
    AOpen Brenner

    Danke im voraus
     
  2. Zombiesturm

    Zombiesturm ROM

    Registriert seit:
    8. Juni 2002
    Beiträge:
    4
    Hatte mal dieses Prob, lag an der Partitionstabelle von der Festplatte. Hab sie mit Fdisk neu erstellt und formatiert, dann ging auch Udma wieder.
     
  3. futurama

    futurama ROM

    Registriert seit:
    6. Juli 2001
    Beiträge:
    4
    Hallo Finn

    Hab genau das gleiche Problem wie du, nur mit einer Maxtor-Platte. Hast du eine Lösung gefunden?

    Mfg Ralf
     
  4. Finn73

    Finn73 ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Hi,

    ich habe hier einfach mal die Mail, die ich dem Support von IBM geschrieben habe, (erst gestern gemailt) eingefügt:

    "Guten Tag,

    ich habe ein Problem, dass mich schon mehrere Nächte gekostet hat. Es ist mir nicht möglich, den U-DMA 100 Modus, bzw. überhaupt irgendeinen DMA Modus unter Windows XP zu aktivieren. Die Festplatte (60 GB, 7200RPM) wird immer nur als PIO-Mode Platte erkannt. Mein AMI-Bios erkennt die Platte korrekt als Master, U-DMA Mode 5 HD und sagt mir bei der BOOT-Up Sequenz das der Status ok ist. Doch unter WinXP finde ich keine Möglichkeit, sie im DMA Modus zu betreiben.

    Meine Konfiguration:

    CPU: AMD XP 1.8 GHZ
    Mainb: ECS Elitegroup K7S5A mit SiS 735 Chipsatz, AMI BIOS
    vom 12/15/2001
    RAM: 256 MB DDR
    VGA: Geforce4
    HD: IBM 60GB, 7200 RPM mit 80pol. U-DMA Kabel als Master only am 1. IDE PORT
    DVD: Cyberdrive (Master, 2.IDE)
    CDRW: AOpen 201040 (Slave, 2. IDE)

    Gerätemanager-Konfiguration:
    "Automatisch Konfigurieren"
    IDE ATA/ATAPI CONTROLLER
    Primärer IDE KANAL (IBM HD, im "PIO Mode")
    Sekundärer IDE KANAL (DVD+CDRW, laufen beide im "U-DMA 2 Mode)
    SIS PCI IDE Controller (meldet unter Eigenschaften "PCI-Bus 0, Gerät 2, Funktion 5" - Gerät betriebsbereit)

    Folgende Lösungen habe ich bereits probiert, bin jedoch zu keinem positiven Ergebnis gekommen:

    1. Neupartitionierung mit F-DISK
    2. Ändern aller an die IDE Kanäle angeschlossenen Geräte auf "Nur PIO" und nach einem Neustart ändern auf "DMA" falls verfügbar.
    3. Installation mit dem ONTRACK Diskmanager.
    4. Setzen eines anderen DMA Modes mit dem IBM Disktool

    Alle diese Versuche waren nicht erfolgreich und ich bin absolut ratlos. Was kann ich noch tun? Wie ist es möglich, dass die HD im Bios korrekt erkannt wird und sich WinXP so sehr weigert, DMA zu aktivieren?"

    OH MANN! Ich bin echt ratlos :(
    [Diese Nachricht wurde von Finn73 am 03.06.2002 | 09:24 geändert.]
     
  5. Finn73

    Finn73 ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Ja, habe den AGP Treiber installiert...allerdings erst nach installieren des Grafikkartentreibers (Geforce4 Det. Treiber von nvidia). Allerdings habe ich damit noch keine Probleme gehabt...

    Hilfe! Gibt es keinen, der so richtig Ahnung hat und der evtl. weiß, wie man unter XP das OS "zwingen" kann, den DMA Mode einzustellen?
     
  6. Finn73

    Finn73 ROM

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    danke für den Rat. Leider hatte ich das ja schon ausprobiert (siehe oben)...es hat nicht funktioniert.
     
  7. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, was hast Du mit dem Ontrack Diskmanager gemacht ? Hast nicht irgendein Management installiert, welches normalerweise BIOS-Grenze (32GB) überwinden soll ? MfG Steffen
     
  8. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hatte noch vergessen, hdd solte am letzten abgang ide kabel angeschlossen sein. slave geräte immer am ersten abgang.
    mfg ossilotta
     
  9. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo finn 73

    gibt eigentlich keine besonderheiten bei ibm platten.
    wie ich deinem posting entnehme müsstest du folgende belegung haben:
    primär ide master Hdd
    primär slave kein gerät

    sekundär master brenner???
    sekundär slave dvd ??

    ich würde die geräte anders anschliessen und zwar:
    primär master hdd
    primär slave dvd

    sekundär master brenner

    solttest du noch eine zweite hdd haben, dann den sekundären wie folgt:
    sekundär master hdd
    sekundär slave brenner

    deine festplatte am primären port wird nicht durch das dvd laufwerk gebremst. (war eine eigenschaft die früher auftrat, als es nur den pio modus gab) unter udma ist dass nicht mehr so.

    den agp treiber vers. 1.09 habe ich mir bei xp erspart. hab die xp eigenen treiber installieren lassen.

    welche bios version hast du installiert???

    bei mir läuft das board eigentlich super, hatte bis vor kurzem die bios version aus dezember, und jetzt die aus februar drauf.

    du kannst doch bei xp den agp treiber mal deinstallieren, xp stelltr doch dann wieder seinen eigenen ein (ist doch glaube ich so)

    die konfiguration der geräte an den ide ports würde ich umstellen.

    wenn dvd und brenner am gleichen starng hängen,gibt es oft probleme, weil niemals gleichzeitig geschrieben und gelesen werden kann.
    auch beim direkt kopieren ideal, wenn dvd oder cd-rom am ersten ide hängt und der brenner am zweiten(sekundär)

    fahre schon seit jahren besten damit.

    ich würde dies mal probieren, und dann noch mal die festplatten erkennung durchgehen im gerätemanager.
    gib mir mal kurz ne bestätigung wie du deine geräte angeschlossen hast.
    mfg ossilotta
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Sorry, hatte auf die Schnelle nur den Anfang des Postings gelesen. Wenn Dein Bios die Platte richtig erkennt, kann es eigentlich kein Hardwarefehler (Jumper, Kabel) sein. Vielleicht machst Du noch eine Versuch im Gerätemanager Ossillotta hat es gut beschrieben http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=57778
    Hast Du den SIS-AGP-Treiber installiert ?
    MfG Steffen

    PS.: Das DVD-lfw. sollte eigentlich auch im UDMA2 laufen. Beim Booten werden UDMA100 und UDMA33 angezeigt ?

    [Diese Nachricht wurde von steffenxx am 31.05.2002 | 18:19 geändert.]
     
  11. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ein Problem , welches häufig auftaucht unter http://www.k7s5a.de.cx findest Du folgende Lösung : "Im Gerätemanager beim IDE Controller auf "Nur PIO" stellen. Dann booten und wieder auf "DMA wenn verfügbar" stellen."
    MfG Steffen
     
  12. petja1

    petja1 ROM

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    1
    Entweder bei M$ anrufen, um den Patch herunter zu laden -> siehe auch "http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;817472"

    oder:

    Abhilfe
    ------
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um den normalen, schnelleren Übertragungsmodus für die betroffenen Geräte wieder zu aktivieren:
    1. Doppelklicken Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Computerverwaltung.
    2. Klicken Sie auf Systemprogramme und dann auf Geräte-Manager.
    3. Klicken Sie auf den Knoten IDE ATA/ATAPI-Controller, um ihn zu erweitern.
    4. Doppelklicken Sie auf den Controller, für den Sie den DMA-Übertragungsmodus wiederherstellen möchten.
    5. Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber.
    6. Klicken Sie auf Deinstallieren.
    7. Starten Sie Ihren Computer neu, wenn der Vorgang abgeschlossen ist. Beim Starten von Windows wird der Festplattencontroller neu erkannt, und der Übertragungsmodus wird für jedes Gerät, das an den Controller angeschlossen ist, auf die Standardeinstellung zurückgesetzt.
     
  13. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Hurra.

    petja1 ist nun im Forum.
     
  14. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Spielereien mit der ForenSoft: Finn73 hat den Beitrag 31.05.2002 verfasst und ist spätestens seit 04'2004 nicht mehr online (unter seinem Nick). - Vermutung: Er hat mittlerweile die Stelle im GeräteManager gefunden oder ist vor Kummer gestorben.

    -Ace-
    ___________________________[​IMG]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen