1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM Platten "kreischen"

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von --Cooper--, 21. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. --Cooper--

    --Cooper-- Byte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    30
    hallo leute,

    vor kurzem ist bei einem Bekannten folgendes problem aufgetaucht: seine IBM platte (DTLA mit 30GB, ca. 1,5 Jahre alt) fing urplötzlich nach einem neustart an, ein regelmäßiges quietschen/ kreischen von sich zu geben. wir dachten zuerst an einen HDD crash, dann aber hingen wir die platte an den anderen controller seines Asus A7V. damit schien da problem behoben, wir vermuteten einen controller defekt.
    so, und nachdem das nun ein paar wochen funktioniert hat ohne probleme, trat dasselbe geräusch gestern nun wieder auf, obwohl nix verändert wurde.
    wir kamen auf die idee, von dem ide kabel nicht da äußeren enden zu benutzen, sondern steckten die festplatte mit dem mitteleren stecker an.

    siehe da, es funktioniert. aber für wie lange.

    DENN: bei meinem rechner (drei monate jung, mit ASUS A7V266-E (Raid)) mit IC35L060 mit 60GB trat nun heute selbiges quietschen auf, allerdings nur ca. 2 sekunden und nicht beim hochfahren, sondern einfach so beim normalen hdd zugriff.

    hab jetzt echt bedenken, dass die platte bald finito macht, die meines bekannten ebenso.
    sind wichtige daten drauf, und wir sichern tagtäglich neu, das nervt auf dauer aber tierisch und ist auch kein zustand für längere zeit.

    hat jemand einen tip? oder andere erfahrungsberichte?

    Danke für eure hilfe!

    Ciao
     
  2. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    Meine war aus Thunesien. Betonung auf war :D

    Ultra
     
  3. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    wußte ich nicht.
    dann werden dort die platten für europa gefertigt.
    wie bei amd
     
  4. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Rußland, Philippinen, Ungarn......

    Jedenfalls hatte Samsung es nie nötig, sich auf meine Supportanfragen zu melden = Totaler Scheissladen.

    MfG

    Schugy
     
  5. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    später wird es schlimmer und regelmäßig.
    also ab zum händler und laß dich dort nicht verarschen
     
  6. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    was meinst du denn wo ibm fertigen läßt?
     
  7. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Hab 2 DTLA mit 40GB hinter mir, waren auch Schrott.

    Leider hatte mein Händler nur noch eine Samsung, obwohl ich den Korea-Saftladen nicht ausstehen kann.

    Immerhin läuft das Teil bisher seine 4 1/2 Monate.

    MfG

    Schugy
     
  8. --Cooper--

    --Cooper-- Byte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    30
    naja, so einfach wirds net gehen oder?? schließlich läuft die platte ja auch un das problem tritt ja net regelmäßig oder reproduzierbar auf.

    wär um weitere konstruktive tips dankbar!!
    Ciao
     
  9. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    zurück zum händler und einschicken lassen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen