1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IBM Thinkpad T21 geht manchmal nicht an

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von adlerhorst, 31. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. adlerhorst

    adlerhorst ROM

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo!
    Ich habe einen gebrauchten Laptop erstanden.
    Windows XP installiert.

    Nun geht das notebook manchmal unvermittelt aus (meist nach einer längeren Ruhephase, also er war an und stand nur rum) und dann einige Zeit nicht wieder an.
    Die Zeit die es nicht mehr angeht wird immer länger.

    Bei der Systemsteuerung habe ich eingegeben, dass sich das notebook nie von selber ausschalten soll (auch nicht bei Akkubetrieb).

    Wenn ich versuche anzuschalten reagiert ein Lämpchen (eine Tone mit einem Pfeil) und der Akku leuchtet auch. Es kann also nicht an der Stromversorgung liegen.

    Jetzt geht er schon seit Stunden nicht an. Was kann das nur sein????

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. mbedv

    mbedv ROM

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    hast Du schon was heraus gefunden. Ich habe das gleiche Problem mit einem A21P. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, warum dieser Notebook so schlecht angeht. Es zuckt nur das Floppy Laufwerk und mehr nicht. Nach 30-maligem drücken der Einschalttaste geht er dann manchmal an und läuft ohne Probleme.
    Hat da jemand ein Rat?? :confused: :confused:

    Danke!

    cya
    mbedv
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen