1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ich glaub ich bin blöd - PC startet nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Chris_2005, 30. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Also ein bisschen blöd is ja ganz gut...

    Aber ich habe mir einen neuen PC zusammen gekauft.

    Was da wären:

    CPU (AMD 3200+)
    Mainboard (Nvidia)
    Lüfter (irgendeinen Standardlüfter für AMD, nix dolles)
    Festplatte (MAxtor)
    Grafik (GeForce FX5200)

    und von altem blieben ebend noch das CD-Rom-Laufwerk, der Arbeitsspeicher (DDR2100), Floppy, Gehäuse und Netzteil.

    Alles fein zusammengebaut, und das Netzteil funktionierte in dem alten auch noch. Nun hab ich aber alles wieder fein zusammengebaut und es funktioniert nicht. Zwar laufen die beiden Lüfter (Netzteil+CPU) an, aber auch nur für 3 Umdrehungen und das wars denn. Liegt das nun weil das Netzteil so schwach ist (350W) oder hat das Mainboard n Schuss? Ist mir nämlich - dumm wie ich bin :aua: - mal etwas runtergefallen :eek:

    Thx für eure Infos!
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Nabend!

    Lustige Überschrift, aber mal ganz ruhig :D Also die Tatsache dass das Board kurz anspringt, also die Lüfter wenige Umdrehungen machen, daraus würde ich mal schliessen, dass du irgendwo n Kurzschluss fabriziert hast! Hast Abstandhalter verwendet? Evtl. erhöhte Löcher vorm Board isoliert (Isolierband, Kartonscheiben etc)? Oder auch einen Abstandhalter zuviel reingemacht?
    Wenn das okay ist, würde ich (ohne die Werte zu kennen) mal auf jeden Fall ein anderes NT testen, das kann reichen, muss aber nicht! Guckst du hier! Poste mal die Amperewerte...
    Welchen 3200+ haste denn, XP oder 64? Beim 64 den 4Pol-Stromanschluss nicht vergessen, sonst tut sich nix! ;)
    Also lass mal hören... Und als Bassist würd ich dir sagen, versuch doch mal neue Saiten, aber das wär irgendwie fehl am Platz, ich hab nix gesagt! :jump:
    (Sorry nicht so mein Tag heute :rolleyes: )
     
  3. hallodudu

    hallodudu Kbyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    173
    ich hatte das selbe Problem auch. Bei mir lag es daran, das der Prozi net für das Board geeignet war. Ich hatte eineen 2000+ auf mein Epox drauf gemacht und es ist genau das gleiche wie bei dir passiert (Prozi lieft 30 min vorher auf alt Board noch einwandfrei). Eigentlich steht bei Epox das der 2000+ geht. Dann habe ich nen 2400+ bekommen zum Testen und auf einmal ging es. Weis bis heute nicht woran es lag. Vieleicht ist ja das selbe Problem bei dir auch. Ich hoffe ich habe dir etwas geholfen.
     
  4. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Abstandhalter sind verwendet. 6 Stück wie beim vorigen Mainboard auch, an den selben Stellen.
    Ich hab den XP.

    Mein Board ist das Elitegroup N2U400-A, Chipsatz: nForce2 Ultra 400 neueste Revision. Und wie gesagt Athlon XP 3200+ Barton

    Hab ich glaub ich schon öfters gelesen, müsste also funktionieren.

    Ein Kamerad hat mir ebend mitgeteilt das es am Lüfter liegen könnte.
    Der Lüfter hat eine Direktverbindung mit dem NT, aber das Board soll wohl prüfen ob eins da ist und es dann natürlich nicht finden und sofort abschalten. :eek:
     
  5. hallodudu

    hallodudu Kbyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    173
    wäre möglich. Vieleicht hast du auch den Lüfter falsch rum anmontier (meine net mit dem Lüfter nach unten sondern um 180grad gedreht). hatte ich mal, bin damit grade so aus dem Bios raus gekommen dann hat er abgeschaltet.
     
  6. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Wie um 180 Grad gedreht? :eek:
     
  7. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    na die halte-nasen am kühler an der falschen stelle angebracht
     
  8. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    und das bringt dann n Veränderung? :eek:
     
  9. hallodudu

    hallodudu Kbyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    173
    ja das verändert die Kühlleistung drastisch wenn es falsch rum ist. guck einfach noch mal nach ob du ihn richtig angebracht hast.
     
  10. opamanni

    opamanni Byte

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    15
    Wenn der CPU-Lüfter über den CPU-Fan angeschlossen
    ist wird es auch gehen.
    Beim direkten Anschluss am Netzteil meint dein Bios du hättest
    keinen CPU-Lüfter und schaltet aus Sicherheitsgründen ab.
     
  11. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Oder er gehört zu der Fraktion, die den Unsinn verbreitet hat, der nForce würde den AGP nicht anders als mit 66 MHz betreiben ....
     
  12. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Also ich habe den folgenden Lüfter:

    Bitspower NP80D, SUPER SILENT 80x80mm Lüfter

    Und da ist nur ein Anschluß für das NT dran, und nix um den Lüfter ans CPU-Fan anschließen kann. :aua:
    Ich werd jetzt mal den Verkäufer fragen, vllt. weiß der es... :confused:

    Aber um es zu testen könnte ich ja eigentlich einen anderen Lüfter einfach mal dran klemmen... denn immerhin verfügen Computer noch nicht über die selben Wahrnehmungsgefühle wie wir Menschen :D
     
  13. hallodudu

    hallodudu Kbyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    173
    Also wenn es daran liegt was sehr warscheinlich ist hast du zwei möglichkeiten. Entweder du kaufst nene neuen CPU Lüfter der den richtigenen anschluss hat oder du kaufst dir nen adappter (weis jetzt net genau ob es so was gibt denke aber schon).
     
  14. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Warum denn so schwer? Ich hab noch n Lüfter und bau den einfach ein. Der Lüfter inklusive aller Teile ist neu, ich denke nicht das der ausfällt. Vllt. kauf ich mir auch n neues Gehäuse mit einem seitlichen Gehäuselüfter. Dafür gibts ja n Extraanschluß oder? Ist das der selbe? Oder n Lüfter für die Grafikkarte, obwohl das Blödsinn wäre, so warm laufen tut die nicht und ich hab auch ned vor das Ding zu übertakten.
    Naja zum testen werd ich erstmal n anderen CPU-Lüfter dran hängen, bekommt das Mainboard eh nicht mit ;)
     
  15. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Also ich war heute in der Stadt und hab ein neues NT gekauft - war auch dringend nötig, das alte war... ja eben alt ;) Und mit einem gleichen Modell hab ich mir hier auch mal wegen Stromschwankungen (die es zwar jetzt nicht mehr gibt, aber wer weiß ob die noch mal wieder kommen...) das NT, zwei Festplatten und das Mainboard zersägt. So, also ab zum ersten Laden - zwei Angebote. Gigantisch, und beide haben mir nicht grad gefallen. Ab zum nächsten - ja auch zwei, eins war ja gut - nur 99 €... na ja gibt ja noch mehr Läden... nach dem Dritten hab ich’s aufgegeben, denn da gab’s gar keins :aua: :eek: Also ab zum zweiten Laden und eben 99 € ausgegeben. Raus gekommen ist ein Tagan TG420-U01.

    "Alle Vorteile auf einen Blick:


    Alle elektrischen Steckerkontakte sind vergoldet.
    Stromkabel haben verdrillte Adern.
    Ausgezeichnete GND/RTN-Schutzverbindung
    AC-Hauptschalter mit Schutzabdeckung aus Gummi
    Schwarz eloxierter Kühlkörper
     
  16. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Universeller Weitbereichseingang: 95~250 VAC
    Aktive PFC (Leistungsfaktor-Verbesserung): hoher PF-Wert bis zu 0,99
    Kompatibel mit Intel P4 und AMD Athlon / Athlon XP; das TG420 ist auch kompatibel mit dem EPS12V-Standard.
    Schutz gegen Überspannungen, Überströme und Kurzschlüsse (OVP, OCP, SCP)
    Unempfindlich gegen elektrostatische Entladungen (ESD bis zu 3kV)
    Standard-PS/2-Abmessungen (B×H×T): (150×86×160) mm
    Mehrsprachige Handbücher

    Technische Details:

    Gesamtleistung: 420 Watt
    3,3 Volt: 28 A
    5 Volt: 42 A
    12 Volt: 22 A
    - 5 Volt: 0,8 A
    - 12 Volt: 1,0 A
    5 Volt Vsb: 2,5 A "

    http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=30_413&products_id=2234

    Hätte es zwar im Internet 20, 25 € günstiger bekommen, aber na ja so musste ich wenigstens nicht warten. Ja... viele viele Kabel sind dran, n paar hab ich so gar gebraucht.

    Adapter für den Lüfter hab ich nirgends gefunden, und alle Läden hatten viele Lüfter mit NT-Verbindung. Also einfach ein alten CPU-Lüfter dran, uralt von einem 800er AMD aber soll ja auch nur zum reinlegen sein.
     
  17. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Stecker rein, juhu er läuft :D :laola:

    Ja, aber irgendwo ist doch ein Fehler :(
    Als ich mein Monitorkabel (noch älter als das Netzteil, fast so dick wie n Unterarm) und Co. (schon deutlich moderner :jump: ) angeschlossen habe und startete meldete sich der Monitor nicht :was:
    Kabelleien überprüft, raus und noch mal rein. Aber nix rührte sich. Noch mal alle Stecker innen überprüft, alle raus und wieder rein, die Grafikkarte (Aopen Geforce nVidia FX 5200 PCI - Low Profile! 128 MB) raus und rein. Und wieder nix. :confused: Also ab zu Vater und dem erstmal den halben PC weg genommen, Arbeitsspeicher raus, Grafikkarte raus und Monitor inkl. Kabel (deutlich moderner, 17" TFT Samsung für 399 €... hätte ich am liebsten gleich behalten :D) Arbeitsspeicher und Grafikkarte gewechselt, und ran das (modernere ;)) Kabel und dem Monitor... ja aber das einzige was anders war das er mir nicht mit einem gelben Leuchten symbolisiert hat das er nichts findet sondern mit gelbem Blinken :huh:

    Also Monitor und Grafikkarte sind’s dann schon mal nicht, woran kann es noch liegen? :aua:

    Hier mal n Gesamtübersicht über meinen PC:
     
  18. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Elitegroup N2U400-A (Chipsatz: Nvidia nforce2 Ultra-400 Northbridge und Nvidia Nforce MCP Southbridge) für 39,90 €

    CPU AMD Athlon XP 3200+ für 117,90 €

    CPU-Kühlung Bitspower NP80D mit SUPER SILENT 80x80mm Lüfter für 4,49 € (da kommt später noch ein besserer, hab dort den Zalman CNPS 7000 B-CU ins Auge genommen ;))

    Grafikkarte Aopen Geforce nVidia FX 5200 PCI 128 MB für 79,90 €

    200 GB Maxtor Festplatte 8 MB Cache 7.200 U/min für 99,99 €

    Tagan TG420-U01 für 99 €

    Macht zusammen bisher also 441,18 € + 41,10 € Versand (alles unterschiedliche Anbieter und versicherter Versand, so hat der Kühler für 4,49 € doch 10,99 € gekostet… na ja egal…

    Und jetzt soll noch neuer Arbeitsspeicher her (384 MB PC2100 ist doch etwas wenig…) und nun brauch ich mal wieder Hilfe (ja schon wieder :D )
     
  19. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    In dem Mainboardhandbuch steht drin das bis zu 3 GB PC2700 DDR-Ram möglich sind (also 3*1GB), bei PC3200 aber nur 2 GB. Warum das denn?
    Hab jetzt aber sowieso erstmal vor, „nur“ 1 GB zu kaufen. Aber später (so in einem Jahr) will ich ja mal aufrüsten, n gute Grafikkarte (Galaxy GeForce FX 6800 GT oder ähnlich) und mehr Arbeitsspeicher. Nun hatte ich aber 1 GB PC3200 CL3 ins Auge gefasst, die ich dann auf 3 GB aufbessern wollte. Geht aber nicht, und was ist nun besser? 3 GB PC2700 oder 2 GB PC3200?

    Und kennt jemand einen günstigen Anbieter?

    Ich wollte später (so in einem halben Jahr ;)) die CPU auch übertakten, daher der bessere Lüfter. Kann ich den „alten“ CPU-Lüfter denn auch in das Gehäuse einbauen? (Die Löcher mach ich selber, daher ist die Größe nicht das Problem. Bei den meisten modernen Gehäusen blinkt ja heutzutage eh alles, und wenn ich so was haben will bau ich meine Wohnung zur Disco um ;))
     
  20. Chris_2005

    Chris_2005 Byte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    43
    Und noch eine frage (ja ich lass euch immer noch nicht in Ruhe :D ), ich will mir später (so in einem Jahr ;)) wieder ein neues Mainboard kaufen. Da sollten die alten Teile aber passen, und das Mainboard sollte auch besser sein als das jetzige. Hat da jemand n Empfehlung für mich?

    Und falls ihr jetzt fragt „Warum hast du eigentlich soviel Geld in den investiert wenn er in einem Jahr eh ganz umgebaut wurde?“ kann ich euch jetzt schon mal antworten das die „alten“ Teile dieses PCs als Geburtstagsgeschenk für meinen Bruder her halten müssen, damit den sein Rechner wird (ist bei uns schon Tradition *g*)

    Aber nun lass ich euch doch mal in Ruhe… obwohl… *g* ne, ne, danke für eure Antworten schon mal ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen