1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ich kann wieder CDs brennen! - Dank Tips

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von herbert.giese, 21. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. herbert.giese

    herbert.giese Byte

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    10
    Ich wollte mich eigentlich hilfesuched an das Forum wenden, habe dann aber schon nach dem Durchstöbern der Artikel einen Tip gefunden, dem ich zwar nicht sehr viel Bedeutung beigemessen habe, der aber letztendlich zur kompletten Lösung meines Problems führte:

    Ich konnte mit meinem PC nicht mehr oder nur noch mit viel Glück CDs beschreiben. Häufigste Fehlermeldung: "power calibration area error", oft auch Pufferspeicherunterlauf. Da der Brenner anfangs einwandfrei arbeitete, sich der Zustand beständig verschlechterte und auch Reinigung nichts nutzte, war ich mir sicher, das das Gerät defekt sein muss und kaufte ein neues. Zu meiner großen Überraschung zeigten sich hier die gleichen Fehler.

    Der Tip aus den Forum, bei den Festplattenlaufwerken im Gerätemanager DMA zu aktivieren, behob den Fehler und meine beiden CD-Brenner funktionieren wieder! Ich verstehe nur nicht warum. Ich kam doch jahrelang ohne DMA aus und was hat power calibration area mit Festplatten zu tun? Der Fehler taucht jedenfalls nicht mehr auf und ich habe keine weitere Maßnahme getroffen.

    Es ist wirklich toll, dass die Störung nun behoben ist, aber ich würde mich freuen, wenn mir das gelegentlich mal jemand erklären könnte?
     
  2. wickey

    wickey Megabyte

    Registriert seit:
    8. Januar 2002
    Beiträge:
    1.126
    Brennst du von Festplatte, ist ein einschalten des DMA Modus auch dort von Vorteil (wenn unterstützt).
    Sonst stimme ich obigen Beitrag zu, allerdings ist das alles unter Linux nicht notwendig :-)
     
  3. smoky58

    smoky58 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2001
    Beiträge:
    285
    ist, wird der Rechner immer langsamer und die CPU rechnet sich weich. Also auch regelmäßige Systempflege betreiben. (defrag, regclean etc.) Laut ahead bringt es auch etwas, den energy saving mode bei problemen abzustellen oder andere CD\'s zu probieren. (bei pow.calibr.error)
    Gruß Martin R.
    [Diese Nachricht wurde von smoky58 am 30.04.2002 | 21:49 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen