1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ich weiß nicht wo der Fehler liegt!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Marco1977, 5. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marco1977

    Marco1977 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    47
    Ich hab das Problem das mein System ständig neu startet.
    Es kommt mal vor das es Stunden lang ohne Probleme läuft und dann Plötzlich alle paar minuten neu startet.
    ICh hab diesen text schon mal geschrieben und als ich auch Absenden gedrückt hatte ging der Rechner wieder aus.

    Und ich weiß nicht woran der Fehler liegt.
    Ich habe zu erst gedacht das mein netzteil überfordert ist also hab ich jetzt ein 420 Watt Netzteil aber das hilft auch nicht.
    Ich muss wenn ich den Rechner neu einschalte meist den Powerknopf dann noch mal drücken damit der ausgeht und dann sofort wieder anmachen damit das System Bootet oder hinten am Netzteil schnell aus und wieder an.

    Es sieht aus als wenn man einfach den Reset Knopf drückt.
    Der Rechner startet normal neu und führt Scandisk durch.

    Woran kann das liegen???
    An der Festplatte,Motherboard oder doch was ganz anderes???

    Ich habe folgendes System.
    AMD 1800 XP
    ECS K7S5A
    256DDR Ram
    Geforce 4 Ti 4200
    SCSI Kontroller Adaptec
    2 Netzwerkkarten 10/100
    Plextor CD Rom
    Samsung Brenner
    60GB WD Festplatte
    5 Lüfter (Gehäuse und CPU)
    1 Kaltlicht
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    hmmm, was soll ich dazu sagen ?
    Erstmal Gratz, daß Du die Ursache hast. Dann würd ich Dir aber trotzdem empfehlen, auf Dauer mal ein Enermax zu kaufen (meins hat 38A bei 3.3V ;-) ), weil Du echt an der Grenze rumfährst und zu wenig Saft furchtbar nervig sein kann. Und zum Elitegroup hab ich sowieso meine eigene Meinung...
    Ich hab zur Zeit ausschließlich Epox-Boards, weil die zwar nicht die allerschnellsten, dafür aber stabil sind und die Firma einen tollen Service hat. Wenn Du nicht mehr wie 100 Euro ausgeben willst, schau doch mal nach einem Board mit VIA KT266A-Chipsatz von Asus, MSI oder Epox, ev. bei eBay. Epox verlangt auch keinen Kaufnachweis, wenn mal was kaputt sein sollte und das Board noch Garantie hat.
    No-Name Boards sind zwar oft billiger und auch mit neueren Chipsätzen günstig zu bekommen, aber leider auch oft mechanisch ziemlich mies. Kannst zwar damit Glück haben, aber die Wahrscheinlichkeit, ne Niete zu ziehen, is da einfach größer.
    Grüße
    Gerd
     
  3. Marco1977

    Marco1977 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    47
    So hab den fehler gefunden.

    Es liegt am Board bzw an meiner Grafikkarte.
    Ein Kollege war mit seinem Rechner hier bei mir und wir haben dort meine Grafikkarte ausprobiert.
    Er hat ein Enermax Netzteil und das erfüllt die Anforderungen bei weitem.
    Und ich hab in einem Forum gelesen das das K7S5A nicht mit jeder Grafikkarte kann wie das auch beim Speicher ist.

    Nun ist meine frage welches Board ich nehmen soll.

    Will aber nicht mehr wie 100? ausgeben.
     
  4. Marco1977

    Marco1977 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    47
    Tja zu früh gefreut.

    Auch das Austauschen des Netzteils hat nichts gebracht.
    Ich habe also das Netzteil aus dem Rechner meiner Freundin genommen und bei mir eingebaut.
    Wie gesagt ich hatte die Karte bei ihr ausprobiert und sie lief in Ihrem system.

    So habe jetzt das alte Netzteil von mir in dem Rechner meiner Freundin und siehe da die Gefoce 4 läuft ohne Probleme.

    Es kann also nur noch am Board oder an XP liegen.
    Alles andere habe ich in den letzten 2 Tagen getauscht.

    Das Netzteil meiner Freundin hat folgende werte
    +3.3
    14A max 20A

    +5V
    20A max 25A

    +12V
    6A max 13A

    -5V
    0.5A

    -12V
    0.8A

    +5Vsb
    2A

    Mist ich dachte das wäre die Lösung!
     
  5. Marco1977

    Marco1977 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    47
    Oh man wieso bin ich da nicht gleich drauf gekommen???
    Ich hab doch geschrieben das die Karte im Rechner meiner Freundin ohne Probleme läuft.
    Also werd ich doch jetzt mal hingehen und das Netzteil da ausbauen und es mal testen.

    So und um alles noch Komplett zu machen muss ich euch noch was erzählen und dafür schäme ich mich sehr.

    Ich habe ja noch eine alte Geforce 2 wie ich geschrieben habe.
    Damit hab ich jetzt die ganze zeit nach Lösungen gesucht.
    Also bin ich auf die Hersteller Seite der Geforce 4 Karte gegangen und habe dort nach neuen treiber gesucht.
    Habe dann dort ein Bios Update für die Karte gefunden.
    Mhhh das versuch ich mal dachte ich mir.
    Also runtergeladen und ausgeführt.
    Das System piepste von 10 runter auf 0 und bei 3 hab ich dann mal linjs auf meinen Tische gesehen und da viel mir auf...........
    Kacke die Geforce 4 liegt ja neben mir :-)

    Also hab ich jetzt die Geforce 2 mit nem Geforce 4 Bios mal kurzfristig geplättet :-)

    Gibt es ne möglichkeit das zu korrigieren???

    Bitte denkt jetzt nicht das ich total blöde bin obwohl ich mir langsam so vor komme.
    Aber ich habe schon so oft mein Bios usw upgedatet aber sowas ist mir noch nie passiert.

    Was ist eigentlich mit dem Problem das mein System mit 1800MHZ nicht starten will aber mit 1150Mhz???
    Hat da noch jemand ne Idee???
     
  6. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Ich stimme Dir zu, hab meine eigene Meinung zu diesem Board und bin deswegen schon oft angeflamt worden. Imho gibt es bessere Boards (vorsichtig ausgedrückt). Aber 14A bei 3.3V mit diesem System wären auch für ein Epox zu wenig...
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Dein Problem ist daS Board - das K7S5a ist nicht ganz ohne...
    Schau mal auf http://k7s5a.de.cx genauer nach! Meines Wissens ist diese Seite das Beste, was Du als Hilfe für Deine Probleme bekommen kannst.
    MfG
     
  8. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    im abgesicherten Modus braucht alles weniger Strom, drum geht es. Warst vermutlich immer an der Grenze mit dem Strombedarf, die neue Platte hat mehr gebraucht wie die alte, und die GF4 saugt ordentlich.
    Die 14 A sind jedenfalls definitiv zu wenig. Und zu wenig Saft kann die tollsten Fehler bringen. Mag sein, daß noch ein weiterer Fehler im System steckt, daß Windoof nen Schuß hat oder sonstwas. Aber mit dieser Fehlerquelle drin wirst Du nie rausfinden, was sonst noch suckt.
    Ne Graka saugt m.W. auf der 3.3V-Schiene (wenn}s ein anderer im Forum besser weiß, mag er mich berichtigen, wenn einer der gleichen Meinung ist wie ich, bitte auch - dann wär Marco sich sicherer in seiner Entscheidung), die Beschreibung würd passen wie Faust auf Auge...
     
  9. Marco1977

    Marco1977 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    47
    Meinst du???

    Mich wundert es nur das der Rechner läuft sobald ich in den Abgesicherten Modus gehe.
    Wenn ich dann aber einen treiber installieren und normal starte hängt er beim starten von Windows.

    So langsam verzweifel ich echt.
    Erst startet der nicht und dann startet er aber jetzt geht die Grafikkarte nicht.
    [Diese Nachricht wurde von Marco1977 am 06.10.2002 | 01:18 geändert.]
     
  10. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Wenn Du Dich da bei den 3,3V nicht verschaut hast, is alles klar. Die GF4 zieht den Saft weg, und der Blechdackel bleibt stehen. Die GF2 braucht nit so viel, und das System rennt...
    Unter 20 Ampere geht da nix mehr. Ein 350W Enermax würd das Problem schon beseitigen.
    Grüße
    Gerd
     
  11. Marco1977

    Marco1977 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    47
    Also auf dem Ding steht folgendes

    +5VDC 42A
    +12VDC 14A
    -12VDC 1A
    -5VDC 0.5A
    3.3VDC 14A
    VSB 1.5A

    [Diese Nachricht wurde von Marco1977 am 06.10.2002 | 00:59 geändert.]
     
  12. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Nö, nach nem sch... Netzteil...
    Wieviel Ampere liefert das Ding an der 3,3 und der 5 Volt- Schiene ???????
     
  13. Marco1977

    Marco1977 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    47
    SO ich denke ich habe den Fehler etwas mehr eingegreist.
    Ich habe mir heute eine neue Festplatte gekauft und diese angeschlossen.
    Der Rechner startete ohne Probleme neu.
    Ich hab mich gefreut doch diese Freud hielt nicht lange an.
    Rechner wieder aus und siehe da Fehler besteht immer noch.
    Beim neu starten des Rechner waren auf einmal die Bios Einstellungen verloren also hab ich im Bios die"Best Performance" Option geladen und abgespeichert.
    Beim hochfahren zeigte er dann nur noch 1150Mhz AMD an.
    Egal dachte lässt es so laufen und änderst das später.
    Nach 20min bin ich dann wieder ins Bios und habe die Einstellung auf 133/133 gestellt und siehe da der Rechner startet nicht.
    Also Jumper vom Bios gezogen und Rechner neu gestartet dann wieder auf 100/100 gestellt und der Rechner startet ohne Probleme.
    Dann wieder auf 133/133 gestellt und neu gebootet.
    Rechner startet mit 1800.
    Dann strom ausgemacht und noch mal gestartet und siehe da es tut sich nichts.

    Also um es kurz zu machen der Rechner startet nur ohne Probleme wenn ich das Board auf 100/100 stelle oder 100/133.
    Bei 133/133 geht nicht.
    Also liegt es wohl am Board oder?????
    Am Speicher liegt es nicht da habe ich anderen ausprobiert.Und es war das selbe.

    Naja egal dachte ich lässt du den auf 1150 laufen und kaufst dir später ein neues Board.
    Aber das ging dann auch nicht :-(

    Ich habe eine Geforce 4 TI 4200.
    Wenn ich diese mit Windows XP starte bleibt das OS während des Laden stehen.
    Es steht die ganze zeit Windows XP und der Balken bleibt stehen.
    Also Rechner neu gestartet und im Abgesicherten Modus.
    Und siehe da Windows startet.
    Also Treiber neu installiert und Rechner neu gestartet und ???
    Windows bleibt wieder hängen.
    Also wieder im Abgesicherten Modus gestartet und Windows fährt hoch.
    Andere Grafikkarte eine Geforce 2GTS läuft ohne Probleme mit dem neusten Detonator.
    Ich habe jeden Detonator ausprobiert den es gibt aber immer das selbe mit der Ti4200.
    Karte kann aber nicht defekt sein da sie im Rechner meiner Freundin ohne Probleme läuft.
    Also es sieht doch sehr nach nem Board defekt aus ODER???
     
  14. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    für die Platte gibt}s auf der WD-Homepage ein Diagnosetool zum Runterladen, schon mal damit versucht?
    Das Fehlerbild deutet aber eigentlich nicht auf einen Plattendefekt hin. Da kommen in der Regel Fehlermeldungen (kann nicht auf Datenträger schreiben, ..) oder bluescreens, aber der Rechner schaltet nicht ab. Es sei denn, es gibt einen elektischen Kurzschluß oder Wackelkontakt. Den findet aber dann kein Diagnosetool.
    Wenn Du keine weitere Platte hast und Dir auch keine ausleihen kannst, kannst Dir ja auf eBay eine ersteigern, damit probieren, und sie danach dort wieder versteigern, so bleibt der finanzielle Aufwand gering. Mehr fällt mir dazu jetzt auch nimmer ein
    Grüße
    Gerd
     
  15. Marco1977

    Marco1977 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    47
    Also erstmal vielen Dank für eure antworten.

    Ich verwende für das Board das neuste Offizielle Bios 020809 vom 09/09/2002.
    Speicher ist Apacer CL 2,0.
    Temepratur liegt im Betrieb bei ca. 45C.

    Ich habe schon die ganze Platte mit Chdsk überprüft und Defragmentiert er zeigt überhaupt keinen Fehler an und ist auch schnell fertig damit.
    Auch mit Norton Utilitys schon gecheckt.
    Ich habe zwar eine neue Grafikkarte gekauft aber das Problem bestand davor schon.
    Wenn ich so überlege gehe ich doch davon aus das es die Platte ist.
    Ich hab diese seit ca. 6Mon.
    Am Anfang hat die zwischendurch immer so geräusche gemacht als wenn man den Strom stecker zieht so ein knacken halt.
    Das macht sie jetzt nicht mehr.
    Aber dafür geht sie einfach aus oder das System meine ich damit.
    Deshalb weiß ich nicht wo ich den Fehler suchen soll.

    Wie gesagt vor 1 Woche habe ich neuen DDR Ram gekauft hatte vorher SDRAM
    neue Grafikkarte Geforce 4 TI vorher Geforce 2 GTS
    und vorher Thunderbird 1,33 GHz jetzt XP 1800+.
    Zu Besseren Luft versorgung Runde Datenkabel gekauft und 3 Gehäuselüfter , 1 Festplattenlüfter und halt einen CPU Lüfter der bis 2600 Mhz geht.

    Aber der Fehler war auch schon da bevor ich alles neu gekauft habe.
    Der Fehler ist erst seit der neuen Festplatte also gehe ich sehr stark davon aus das sie es ist.
    Nur hab ich keine Möglichkeit eine andere anzuschließen.
    Da ich nur eine habe.
     
  16. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    hmmmmm,
    Dein Board ist sehr empfindlich, was das RAM angeht. Steck den Schokoriegel doch mal in den 2. Slot, vielleicht bringt}s was.
    Ansonsten fallen mir nur 2 (oder 3) Möglichkeiten ein:
    1. die Ampere auf der 3.3V-Schiene des Netztteils sind immer noch zu wenig, sollten mindestens 20 A sein. Die Wattzahl sagt leider wenig.
    2. Dein Schokoriegel is Schrott, mit nem noname-Riegel und DIESEM Board sind Fehler vorprogrammiert (spreche aus Erfahrung)
    und 3. andere Hersteller bauen stabilere Boards mit vernünftigem BIOS, richtigen Einstellmöglichkeiten und dickeren Kondensatoren, die auch Stromspitzen vernünftig abfedern können...
    cu
    Gerd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen