1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ich weißt echt nciht mehr weiter???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Falcon4, 9. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Falcon4

    Falcon4 Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    28
    PC-Selbstbau

    Ich weißt echt nicht mehr weiter!!!!!
    Von: MichaelKroll Am: 07.01.2004


    ich habe mir jetzt ein neues system zusammen gebaut.Ein Asrock mainboard mit athlon 1700,256 mb ram, und geforce 4 mx440, BR WIN XP.es gibt tage da läuft die kiste einwandfrei und manchmal läuft kein programm und wenn es läuft dann nur extrem langsam.wenn ich internet laufen habe vielleicht auch noch den esel dann kacktdie kiste auch manchmal ab.gut kann ja sein das mein arbeitsspeicher nicht ausreicht.dann gibt es tage da läuft die kiste egal was ich an habe *** gut .ich denke es kann vielleicht auch die festplatte sein die ist aus meinem anderen rechner(20-gb)aber würde die kiste dann nicht immer beschissen laufen???wenn ich was brennen will mußt ich jedesmal neu starten sonst gibt es fehler.ich habe ein 350 watt netzteil das kann ja auch nicht zu schwach sein.kann ich die platte irgendwie überprüfen ob die kaputt ist???danke
     
  2. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    das es die Festplatte ist, hast du nun herausgefunden. Das sie in das neue System zwar baulich reinpasst, aber älägdrisch irschendewie Probleme macht würde mich zur Konsequenz der Verbannung in ein anderes (z.B. Router) veranlassen. 5 Giga sind ja nun nicht mehr der Verlust.

    Ich habe dir mal gepostet die komplette Systemzusammenstellung aufzulisten. Das hast du nach bestem Wissen versucht zu tun. Doch mit diesen recht dürftigen Angaben entwickelt sich die Fehelrsuche zur Wahrscheinlichkeitsrechnung. Ein Computer ist nun mal ein System - es heißt nicht ohne Absicht so. System bedeutet hier das Zusammenspiel baulicher (z.B. Gehäusegröße), technischer (z.B. Festplatten) und Softwarekomponenten. Je detaillierter der Technik-Fuzzi diese Architektur kennt, um so genauer kann er den fehler eingrenzen oder gar eins zwei fix ausmerzen.

    :wink:
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Hi !

    Die Hersteller haben alle ihre eigenen Diagnose-Tools - das von Fujitsu FJDT (Fujitsu ATA Diagnostic Tool) findest Du hier:

    http://www.fel.fujitsu.com/home/drivers.asp?L=de

    Die Seatools von Seagate gibt?s im PC-Welt Download-Bereich ...

    Andreas
     
  4. Falcon4

    Falcon4 Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    28
    finde das tool hd health nirgends!!!hast du ein tip wo ich es kriegen kann???habe doch den DMA und 32 bit modus für die 5GB platte ausgeschaltet.erst lief der PC und nach 3-4 stunden kackte die kiste wieder ab.also platte wieder raus und seitdem funtz die kiste.wird wohl die platte rausschmeissen denke mal die hat ein knacks weg.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    eine 5 gb platte... das is bestimmt eine vor 2000
    da war smart nur bei einige ibm platten vorhanden

    hol dir das tool hd health
     
  6. bas89

    bas89 Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    436
    Komisch bei mir auch so. Deswegen ists mir auch egal. Aber das Tool ist gut zum Fehlererkennen. Wenn die Pladde nicht angezeigt wird, hat das nichts mit DMA zu tun, sondern sie unterstützt kein SMART. Ob sie kaputt ist, kann man dann hier nicht erkennen.
     
  7. Falcon4

    Falcon4 Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    28
    habe ich runtergeladen und installiert.méine kleine 5 GB Platte wird aber gar nicht angezeigt:confused: .Ist die vielleicht kaputt???was bedeutet fitness??? steht bei meiner 20GB Platte nur bis zu hälfte.Performance habe ich volle Punktzahl
     
  8. bas89

    bas89 Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    436
    Wg. der Platte guck mal auf der Downloads Seite nach SpeedFan. Loaden, und dann ober auf SMART klicken. Da steht "Fitness"
     
  9. Gast

    Gast Guest

    na hoffentlich haste nur dem dma modus für die 5gb platte abgeschaltet. sonst wird deine 20gb platte weniger dampf haben.
     
  10. Falcon4

    Falcon4 Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    28
    tja man lernt nie aus aber man will nur das mit der kiste anstellen:aua:
     
  11. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Ist durchaus möglich daß die kleinere Platte nicht DMA-fähig ist, dann kann es zu diesen Störungen kommen. Es sind oft nur diese Kleinigkeiten.....

    Aber nur so lernt man mit Computern richtig umzugehen

    Gruß Cheetah
     
  12. Falcon4

    Falcon4 Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    28
    ich glaube ich habe den fehler gefunden.ich habe meine kleine platte (5GB) rausgenommen und nur mit 20 gb heute den ganzen tag laufen lassen.dann habe ich vorhin die 5GB wieder angeschlossen und die kiste fuhr beim booten extrem langsam hoch(den rest des tages lief die kiste einwandfrei).also habe ich mal im bios nachgeguckt.beide platten liefen im auto-modus.dann habe ich den DMA modus und irgendwas mit 32-bit auf off gestellt und dann fuhr der rechner gut hoch und alles lief einwandfrei.gibt es irgendwelche grund einstellungen im bios die man setzen sollte???ich habe immer bios-optimized geladen??
     
  13. Gast

    Gast Guest

    ... hmmm....

    ist der pc schon lahm beim booten?

    hab zeitweise mal 3 platten übereinander drinne gehabt! kein problem mit der wärme! soviel dazu....
     
  14. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Zu schwacher Arbeitspeicher bei WIN XP + Speicherhungrige Programme + ein zu enges Gehäuse - welche Festplatte mag das schon? Bei Ihrem Problem scheinen ungünstige Umstände zusammen zu kommen, die das System instabil machen. Das erklärt auch warum das manchmal gut funktioniert, und manchmal eben nicht. Dadurch daß das Betriebssystem bedingt durch den knappen Arbeitsspeicher ständig die Dateien auf die Platte auslagern muß und auch gleichzeitig wieder auf die Platte zugreift kommt es zu diesen Phänomenen. Weniger speicherintensive Anwendungen laufen, bei anderen wird es kritisch.

    Gruß Cheetah
     
  15. pignix

    pignix Kbyte

    Registriert seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    244
    Hi,

    in der aktuellen Ausgabe der PC Games Hardware hat der in der Rubrik "Problemrechner" behandelte Kandidat ähnliche Symtome aufgewiesen.

    In Kurzform lag es prinzipiell an Überhitzung:
    - des Prozessors (nur alter AMD Box Kühler)
    - Festplatte (eingezwängt)
    - Gehäuse (Stau warmer Luft)
    - zu straffe EIDE Kabel aufgrund schlechter Verlegung. Dadurch Kontaktprobleme zum Mainboard.

    Die einfachste Methode ist sicherlich erstmal die Überprüfung, ob alle Komponenten richtig sitzen; RAM, CPU Kühler, AGP Karte , Kabel usw.

    Danach würde ich empfehlen für einen Lüfter zu sorgen, der die Luft aus dem Gehäuse pustet. Hier reicht ein z.B. 80 er Lüfter von Papst, die sehr langsam laufen aus. (Ich selbst habe durch den Einbau eines solchen Lüfters die CPU Temperatur um 8 Grad senken können)

    Danach würde ich raten die kleine Platte einmal ganz wegzulassen. Zum einen hat die 20er dann mehr Platz und zum anderen dürfte die 5er einen deutlich schlechteren DMA Übertragungswert abliefern.

    Gruß
    pignix
     
  16. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Also, wenn die Festplatten zu heiß werden, kann das auch am Gehäuse liegen. Entweder spendieren Sie Ihrem PC ein neues größeres Gehäuse oder zusätzlich ein paar Lüfter für die beiden Festplatten. Wenn der PC auf Volllast läuft kann das durchaus für die Platte in einen kritischen Temperaturbereich führen.

    Gruß Cheetah

    Billige Arbeitsspeicher können wirklich gut sein, aber mit Markenspeicher bin auf der sicheren Seite.
     
  17. Falcon4

    Falcon4 Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    28
    ich habe ein 20gb von Seagate und ein 5 gb von fujitsu drin.
    und die beiden liefen bevor ich mein system erneuert habe zusammen in einem kleinen einbauschacht(mit 2 einschüben)im tower.
    Als dann der PC abstürzte bemerkte ich das die 20GB Platte kochenheiss war.
    Danach habe ich bis auf meine beiden Festplatten alles erneuert mit den oben genannten Komponenten.,aber der Fehler tritt trotzdem noch sporadisch auf.Mal läuft der PC super und am nächsten Tag ist er nur langsam und stürzt oft ab.
     
  18. Magrange

    Magrange Megabyte

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    1.422
    Da kommen vielleicht ein paar Sachen zusammen. Kein Marken-RAM, HD am kochen, Asrock-Board.

    Was ist denn jetzt mit deinen HD's?
    Versteh jetzt nicht welche drin hast, welche nicht, was heiß gelaufen ist? :confused:

    Mach mal ein paar Absätze in deine Postings. Dann kann mans auch besser lesen.
     
  19. Falcon4

    Falcon4 Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    28
    bringt denn markenspeicher wirklich soviel???ihr(oder sie)habt da sicherlich mehr erfahrung als ich sie habe.ich vergas auch zu schreiben das ich beide platten in einem kleinen schacht drin hatte.als die kiste mal wieder abgestürtz ist habe ich die 20 gb platte angefasst und die war kochend heiss.habe ich halt bis auf die platten erneuert.und jetzt mit den komponenten habe ich halt auch ab und zu das problem.deshalb habe ich vielleicht gedacht das die platte durch die hitze ein weg bekommen hat.gib es da nicht eine möglichkeit die platte zu überprüfen ob die jetzt ein schaden hat????
     
  20. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Mit der Vermutung daß der Arbeitsspeicher nicht ausreicht, könnten Sie durchaus richtig liegen. Ich würde den Arbeitsspeicher auf 512 MB aufstocken und dann gleich Markenspeicher nehmen. Es lohnt sich auf alle Fälle.

    Gruß Cheetah und ein schönes Wochenende!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen