1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

ICS (Internet Connection Sharing) über ISDN???

Dieses Thema im Forum "Web-Know-how für die Homepage" wurde erstellt von gessi2000, 1. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gessi2000

    gessi2000 Byte

    Hallo!
    Hab heute 2 PC's über WLAN (SMC2802W v2) und AdHoc NT verbunden.
    Das NT steht soweit.
    Auf einem Rechner ist eine Fritz Card installiert die per ISDN aufs Internet zugreift.
    Wenn ich nun die DFÜ Verbindung für ICS freigebe, erhält der I-NET Rechner die lokale IP 192.168.0.1 und der zweite (per DHCP vom I-NET Rechner zugewiesen) die lokale IP 192.168.0.253, SUbnetmask und Gateway stimmen auch.
    Wenn ich nun vom zweiten Rechner aus über das DFÜ Netzwerk ins Internet gehen möchte, macht er das DFÜ Fenster (T-Online) auf, jedoch verbindet er nicht mit der Fehlermeldung, dass der COm Port o.ä. bereits verwendet wird.
    Auf dem ersten Rechner läuft aber weder die DFÜ Verbindung noch sonst ein Telefonie Programm.
    Was habe ich da falsch gemacht?
    Muss ich den CAPI Port auf dem zweiten Rechner installieren?
    DOch wohl nicht oder?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen