1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IDE-HDD bei SCSI-Rechner

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von MagicPhantom, 20. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MagicPhantom

    MagicPhantom Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    12
    Habe in meinem SCSI-PC (PIII, 500MHz) eine SCSI-Platte mit 6 GB. Der Rechner ist mittlerweile ca. 5 Jahre alt.
    In einem Computer-Geschäft erhielt ich die Auskunft, daß ich eine IDE-Platte einbauen solle, der Zugriff sei genauso schnell. Allerdings könne ich lediglich eine Platte mit ca. 30 MB einbauen, da mein Rechner eine höhere Kapazität wahrscheinlich nicht unterstützt.
    Meine Frage: Warum nicht? Was benötige ich, damit das funktioniert? Falls ich die notwendigen Voraussetzungen habe, wie kann ich sie überprüfen?
    Vielen Dank!

    MagicPhantom
     
  2. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hallo MagicPhantom,

    ich packe die antwort auch noch mal an Dich direkt, falls Du nur per Mail hier reingehst.

    Von Seagate gab es bei mir den Ontrack Diskmanager dazu. Die Platte durfte nichts drauf haben, von Diskette Booten (mit CD - ROM unterstützung). Als aller erstes den Diskmanager machen lassen. Jetzt ist sie sogar bootfähig.

    2. Möglichkeit nach BIOS flash schauen. Für viele Boards gab es da noch ein Update.

    Wird die Platte nur als Massenspeicher, wie ich annehme, gebraucht kommt es nicht so drauf an das Geschwindigkeit mit dem Workarounds verloren geht. Ich tippe dieser Verkäufer ist nur ein Verkäufer der nach seinem Umsatz schaut. Nicht verrückt machen lassen die 8 GB Grenze hat mehr Probleme gemacht.

    Gruß
    Christian
    [Diese Nachricht wurde von c62718hris am 22.06.2002 | 12:14 geändert.]
     
  3. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Nur so, Brauch es auch nicht. Von Seagate gab es bei mir den Ontrack Diskmanager dazu. Die Platte durfte nichts drauf haben, von Diskette Booten (mit CD - ROM unterstützung). Als aller erstes den Diskmanager machen lassen. Jetzt ist sie sogar bootfähig.

    2. Möglichkeit nach BIOS flash schauen. Für viele Boards gab es da noch ein Update.

    Wird die Platte nur als Massenspeicher, wie ich annehme, gebraucht kommt es nicht so drauf an das Geschwindigkeit mit dem Workarounds verloren geht. Ich tippe dieser Verkäufer ist nur ein Verkäufer der nach seinem Umsatz schaut. Nicht verrückt machen lassen die 8 GB Grenze hat mehr Probleme gemacht.

    Gruß
    Christian
     
  4. MagicPhantom

    MagicPhantom Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    12
    Vielen Dank!

    Aber ich habe schon alle Plätze dafür belegt. Habe auf meinem SCSI-Board einen IDE-Steckplatz, an den ich die Platte anschließen will!

    Gruß, MagicPhantom
     
  5. MagicPhantom

    MagicPhantom Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    12
    Vielen Dank! Aber an was im Bios liegt das. Der Verkäufer sagte irgendeinen Begriff, was im Bios vorhanden sein muß!

    Gruß MagicPhantom
     
  6. Thomas S.

    Thomas S. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    648
    Hallo Magic Phantom,

    du könntest dir auch einen PCI-IDE-Controller einbauen. Dann dürfte das Problem mit der Gigabyte Begrenzung aufgehoben sein. Und ausserdem läuft dann auch die Festplatte mit der vollen Geschwindigkeit. Also UDMA 100 oder 133.

    Vielel Grüße
    Thomas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen