1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

IDE Kabel 80 oder 40 Adern?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von MagicGeorge, 1. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MagicGeorge

    MagicGeorge Guest

    Hallo,
    stimmt es, dass bei 80adrigen IDE Kabel die Übertragungsrate schneller ist, als bei 40 Adern?
     
  2. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Hallo, dass kommt darauf an, welche Geräte an dem Kabel hängen. Für UDMA66 aufwärts brauchst du 80adrige IDE-Kabel, sonst laufen sie nur mit UDMA33. Wenn du ein UDMA33-Laufwerk anschließt, wird durch ein 80adriges Kabel keine Beschleunigung erzielt. Es müsste also eher heißen : 40adrige Kabel bremsen (z.B.aktuelle Festplatten )

    MfG Steffen
     
  3. MagicGeorge

    MagicGeorge Guest

    Wie finde ich das raus, was für ein Kabel installiert ist?
     
  4. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    ganz einfach ;)..............abzählen


    oder Du schaust z.B mit Everest welcher UDMA-Modus angezeigt wird.
     
  5. MagicGeorge

    MagicGeorge Guest

    Im Gerätemanager wird Ultra DMA 5 angezeigt, das sollte doch UDMA 133 sein, oder?
     
  6. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Ultra DMA 3 = ATA 66
    Ultra DMA 5 = ATA 100
    Ultra DMA 6 = ATA 133
     
  7. MagicGeorge

    MagicGeorge Guest

    Vielen Dank... dann ist ja mein System Up-To-Date!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen