1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IDE Kabel

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von bfras, 27. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bfras

    bfras Byte

    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    63
    Hallo,

    Ich habe 2 Festplatten, ein CD-ROM-Laufwerk und ein Diskettelaufwerk in meinen PC gehabt. Jetzt habe Ich mir noch ein Brenner zugelegt. Aber nun muss ich auf eine Sache verzichten. Wie muss ich es richtig verbinden, apropos wenn Ich die Seagate festplatte mit einem anderem Gerät verbinde, funktioniert diese nicht mehr!
     
  2. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Das viel ist relativ, hängt aber davon ab, dass ich mittlerweile von PCs umzingelt bin (Büro sowieso, daheim und Latifundien.....)
     
  3. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Meine 5.400 Maxtors laufen und laufen und laufen.......
    Und der Videoschnitt funktioniert in höchster Qualität in Echtzeit. Die Systeme (verschiedene PCs) sind kühl und leise.
    Über die "beste" Aufteilung der IDE-Anschlüsse habe ich schon -zig Seiten gelesen, mit unterschiedlichsten Meinungen und Ratschlägen.
    Was auf dem einen oder anderen System besser läuft, entscheidet der Alltagsbetrieb nach dem Motto "lerne aus Fehlern".

    Beachtet man Ossilottas Ratschläge, und berücksichtigt auch noch die Herstellerangaben im Handbuch (der BrennerXY will halt nun mal unbedingt Master sein), ist man eigentlich auf der sicheren Seite.
     
  4. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hi Siegfried!
    Danke für Deine Antwort. Dann funzt ja alles so, wie ich`s mir vorgestellt habe. Nur eine Frage noch: Warum sollte man die beiden CD`s und die FP`s zusammenhängen, außer, wenn man Direktkopien machen soll, wenn es andersherum auch keinen Nachteil darstellt?
    Gruß - Deas
     
  5. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hallo Ossilotta!
    Was spricht dafür die FP und die CD-ROM\'s an jew. einem "Strang" zu haben? Die Lösung CD+FP und CD2+FP2 leuchtet mir viel eher ein - was ist da denn der Nachteil? Ich hoffe mal, mir reichen die Kabel dann überhaupt, würde aber bevor ich anfange, Vor- und Nachteile gern richtig abwägen...
    Viele Grüße
    deas
     
  6. Thomas S.

    Thomas S. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    648
    Ich habe seit über einem Jahr eine WD1000BB mit 7200U/min ohne Kühlung laufen.
    Ich möchte eigentlich auch noch ein bisschen warten, bis ich mir die BackupPlatte kaufe, aber so wie ich das sehe scheinen die 5400U/min auszulaufen. Ist das so? Sie werden immer weniger angeboten.

    MfG Thomas
     
  7. Thomas S.

    Thomas S. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    648
    Laut Ossilotta dürfte man Schwierigkeiten beim On The Fly brennen bekommen. Aber ich lasse bei mir immer zuerst automatisch ein Image auf der Festplatte erstellen, um dann von der Festplatte die CD zu beschreiben.

    MfG Thomas
     
  8. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Jetzt bring ich hier alles durcheinander...
    Hat es einen Nachteil, wenn man die von Ossilota zweite genannte Alternative benutzt?
    Hatte mein Posting aus Versehen gelöscht, in dem ich Bedenken äußerte, innerhalb des Secondary beide CD\'s zu haben wg. on-the-fly etc., was Ossilotta ohnehin schon beantwortet hat.
    Gruß - Deas

    [Diese Nachricht wurde von deas am 27.11.2002 | 20:20 geändert.]
     
  9. Thomas S.

    Thomas S. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    648
    Vielen Dank, ich plane nämlich in nächster Zeit mir eine 2. Festplattezu holen, die nur dem Zwecke der Datensicherung dient. Da wißt ich ja denn, wie ich sie verkabeln muss.
    Kannst du da eine Platte empfehlen? Sie sollte 80-X GB haben und 5400 U/min schnell sein.

    MfG thomas
     
  10. Thomas S.

    Thomas S. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    648
    Hallo Ossilotta,

    > geschwindigkeitseinbußen hast du keine zu befürchten, wenn an einem ide controller festplatte und cd-rom laufwerk hängen, da alle geräte im UDMA modus laufen und sich nicht gegenseitig ausbremsen.
    dies war früher der fall, als die geräte noch im pio modus liefen. da bremste das langsamste gerät das schnellere herunter.

    Man lernt immer wieder dazu :-)
    Aber wie sieht das aus, wenn man UDMA33 und IDMA 100 Geräte an einem Strang hat?

    MfG Thomas
     
  11. toco

    toco Byte

    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    70
    Ich hab ein MSI KT3 Ultra2-R. Hat 2 IDE-Ports und 2 für RAID. Meine Laufwerke sind eine 80gig IBM-Platte, Toshiba 1612 DVD, ein Liteon 24x Brenner und halt das etwas ältere Zip-Laufwerk.

    mfg
     
  12. Thomas S.

    Thomas S. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    648
    Das würde ich gerade nicht machen. Eine Zip Laufwerk ist doch im Vergleich zur Festplatte Arschlangsam oder? Das dürfte doch nicht mal DMA haben. Ich würde es zum CD-Rom hängen.
    Kannst du mal genauere Angaben machen, was du für Anschlüsse Hast, und was für Festplatte und so?

    MfG Thomas
     
  13. toco

    toco Byte

    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    70
    ZIP hat einen ATAPI Anschluss, das ist ja grade das Problem. Ich werds dann einfach als slave an den Primary zur Festplatte hängen.
     
  14. Thomas S.

    Thomas S. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    648
    Ich weiß jetzt leider nicht, was für einen Anschluss ein ZIP Laufwerk hat, aber allgemein würde ich es immer so machen:
    Festplatten am Primary, wenn nur eine Festplatte vorhanden Slave freilassen.
    CD-Rom Laufwerke am Secundary.
    Wenn man z.B. ein UDMA 33 CD-Laufwerk mit einer UDMA 100 Festplatte am Primary anschließt wird die Festplatte ausgebremst.
    Man muss immer die beste Kombination finden, damit es am schnellsten läuft.
    Bei mir sieht das so aus:
    Primary:
    Master: UDMA 100 Festplatte
    Slave: Non

    Secundary:
    Master: DVD
    Slave: Brenner

    MfG Thomas
     
  15. toco

    toco Byte

    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    70
    Hm, vielleicht kannst du mir auch helfen, ich hab ein ähnliches Problem. Festplatte, DVD-Laufwerk, CD-Brenner und ein ZIP-Laufwerk. Wie schliesse ich die am besten an? festplatte und ZIP am Primary IDE (Festplatte als Master), und Brenner und DVD am Second (welches als Master?)?
     
  16. Thomas S.

    Thomas S. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    648
    Am besten steckst du die beiden Festplatten beim Primary rein. Die schnelle Festplatte als Master und boot Festplatte. CD-Rom und Brenner am Secundary. CD-Rom Master, Brenner Slave.
    Das Diskettenlaufwerk hat eh einen eigenen Anschluss.

    MfG Thomas
     
  17. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hallo Ossilotta!
    nochmal zu neulich:
    Bei der Standardeinbauweise (von oben nach unten: Brenner, DVD-CD-LW, FP 1, FP 2) würde man kabelknicktechnische Probs bekommen, da Brenner und FP 2 an einem "Strang" und der Rest an einem anderen "ziehen" würden, gehe ich da richtig? Bliebe nur die Wahl zwischen anderer Konfiguration oder umrüsten auf EINE, dafür sehr große FP, oder versteh\' ich da was nicht/falsch? Ich kann ja schlecht durch ein drüberhängendes FlachbandKabel durchstechen...
    cu/Gruß - Desmond
     
  18. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo desmond,
    von oben nach unten war man alte konfiguration immer wie folgt:
    ich nummeriere mal von unten nach oben 1-4 (wenn du vier enbauschächte hast)
    Nr. 4 festplatte 1 primär Master endabgang ide kabel
    Nr. 3 cd-rom laufwerk/dvd primär slave 1.abgang ide kabel

    Nr. 2 festplatte 2 sekundär master endabgang ide kabel
    Nr. 1 Brenner sekundär slave 1.abgang ide kabel

    wenn du nummer 4 und 3 für die festplatten nimmst

    und nummer 1 und 2 für die cd lw nimmst, und obige konfiguration aufrecht erhalten willst, dann gibt es natürlich kabelgewirr und du müsstest die kabel durchstecken.

    da ich aber meine festplatten ganz unten im tower habe und die cdlw laufwerke in nr. 1 und 2 stecken, bekomme ich probleme mit den kabeln. endabgang wären dann die festplatten, wenn man es richtig machen will und dann müsste man den 1. abgang nach oben zu den cdlw ziehen, was eigentlich nicht möglich ist. demzufolge
    hängen meine festplatten an einem ide kabel und meine cdlw am anderen.

    wenn noch nicht klar, dann melde dich noch mal.

    du kannst also nur nach meinem ganz oben genannten muster vorgehen, wenn du jeweils 1 platte und ein cdlw zusammenhängen willst.

    mfg siegfried
     
  19. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo plinius,
    hab in meinem anderen pc noch zwei ibm dtla 305040 stecken.sind 5.400er platten. die laufen jetzt seit 18 monaten ohne einen mucks und das bei 12-14 stunden am tag, manchmal läuft der pc auch nachts durch.
    hab halt auch schon viel ausprobiert und gelesen, gerade was die aufteilung der ide anschlüsse anbelangt.

    übrigens du bist ja in letzter zeit viel im forum und überall anzutreffen, bekommst demnächst ein fleisskärtchen ;);)

    mfg ossilotta
     
  20. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    ich schau mal, ob ich den link noch auftreiben kann, ist aber auch schon ca. 3-4 monate her. kann natürlich sein, das zwischenzeitlich wieder änderungen eingetreten sind.
    glaube mich zu erinnern, das der beitrag bei http://www. tecchannel.de nachzulesen war.
    kommt man aber jetzt nur noch kostenpflichtig rein.
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen