1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IDE Laufwerke als SCSI erkannt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von laetcy, 22. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. laetcy

    laetcy Byte

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    11
    Hallo liebe Leser,

    habe ein Problem mit meinen Festplatten und Laufwerken. Alle werden fälschlicher Weise als SCSI erkannt.

    Kann keinen anderen Treiber installieren, bekomme nur SCSI Treiber zur Auswahl.

    Rechner ist instabil und fährt nicht mehr runter. Die Laufwerke funktionieren nur sporadisch. Außerdem meldet das System beim Starten mittlerweile einen Fehler in der boot.ini.

    Mein System:
    EpoX 8K3A+
    Samsung CD/RW
    NEC DVD Brenner
    zwei Samsung am IDE-Port
    zwei Samsung am RAID-Port

    Betriebssystem: Windows XP Pro mit SP1 + SP2
    Raid-Controler und SCSI-Controler sind ein und die selbe Person.

    Was kann ich jetzt tun?

    Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar!
     
  2. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    WindowsNT und seine Nachkommen :D (W2K und XP) bezeichnen Nicht-IDE-Laufwerke (SCSI, SATA, RAID-Controller, parallel angeschlossene LW....) als SCSI-Devices.

    Von welchem Laufwerk bootest du? Versuch mal die Treiber für den RAID-Controller neu zu installieren (falls nicht davon gebootet wird, zuerst den alten deinstallieren)
     
  3. laetcy

    laetcy Byte

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    11
    Danke für die Antwort!

    Der RAID-Hersteller-Treiber wurde korrekt installiert und RAID-Platten funktionieren. Das Problem ist, dass alle anderen IDE-Festplatten und alle anderen IDE-CD/DVD-Laufwerke jetzt ebenfalls als SCSI erkannt werden.

    Die IDE-Controler sind im Gerätemanager installiert. Alle PLattentypen werden richtig erkannt, mit der Ausnahme des Zusatzes SCSI im Namen.

    Alle IDE-Laufwerke (nicht RAID-Port) funktionieren nur sporadisch. Auch das neu installieren der IDE-Laufwerke bewirkt keine Änderung.
     
  4. laetcy

    laetcy Byte

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    11
    Habe auf den Verdacht hin, dass das BIOS kaputt ist, das BIOS mit einer Version vom Hersteller upgedatet.

    Doch weiterhin werden alle IDE-Festplatten und IDE-Laufwerke im Windows Geräte-Manager als "SCSI" angezeigt. Im BIOS werden sie (wie auch bereits vor dem BIOS-Update) richtig als IDE-Laufwerke erkannt.

    Die Meldung "Fehlerhafte Date boot.ini" erscheint ebenfalls weiterhin beim Starten.

    Ich bin rat- und ideelos!
    Wer hat eine Idee?
     
  5. laetcy

    laetcy Byte

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    11
    Habe das System nun formatiert und neu aufgespielt und dabei ermitteln können, wo der Fehler liegt.

    Ich hatte den "IDE BUS MASTER 3.01.04 WINXP (FOR PREFORMANCE ONLY)" von der Epox-CD installiert.
    Dieser sorgte dafür, das sämtliche IDE-Geräte nach der Installation im Gerätemanager unter Windowws XP als SCSI erkannt werden.

    Jetzt läuft das System wieder wie es soll.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen