1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IDE Laufwerke an SCSI Controller ????

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von M-W, 17. Juni 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. M-W

    M-W Byte

    Registriert seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    9
    Hallo Leute

    Durch meine Probleme mit einem zusätzlichen ATA Controller wurde mir geraten einen SCSI Controler einzubauen und die IDE Laufwerke über Adapter an den selbigen anzuschließen.
    Die Geschicht würd dann so wie eine SCSI-Anlage laufen.

    Wer von euch hat schonmal was davon gehört oder weiß bescheid, und kann mir weiter helfen. Wo kann ich mich schlau machen.
    Was brauche ich alles dafür, wo bekomme ich diese "Adapter".
    Wie erfolgt dann die Terminierung?

    Fragen über Fragen, wenn es aber gehen würde eine feine Sache.

    Gruß Manfred
     
  2. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Manfred

    Im BIOS angeben, ab welchem Laufwerk gebootet werden soll. Frage: hast Du die neuesten Treiber von Promise installiert? (Via Internet runtergeladen).
    Das kriegen wir sicher noch hin!

    Promise kann es sich sicher nicht leisten, Controller auf den Markt zu setzen, die das System beim booten massiv verlangsamen. Es ist ja so, dass viele Motherboard-Hersteller Promise-Controller auf ihren Boards standardmässig einbauen. Und wenn alles so langsam wäre, dann müsste ja die halbe Welt aufschreien!

    Gruss,

    Karl
     
  3. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Richtig ist, dass es Adapter gibt, womit Du eine IDE-Festplatte an einen SCSI-Controller anhängen kannst. Es ist dabei allerdings mit leichten Performance-Einbussen zu rechnen (wohlverstanden: leichten). Es stellt sich aber die Frage, ob Du nicht besser von Anfang einen IDE-Raid-Controller nimmst, z.B. den Promise Fasttrack 100 oder den Supertrak 100 (der ist aber ziemlich teuer, 4-stellig, soll aber gut sein). Aber so ein Fasttrack 100 ist eigentlich ganz gut und für viele Zwecke ausreichend; schafft er doch (wenn der Festplattenverbund mitmacht) eine Datenübertragungsrate von 80 MB/sec. Und das ist schon mal etwas! Der Fasttrack ist preislich sehr günstig, und seinen Preis allemal wert.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen