1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

IDE-Platte lahmt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Ice Age, 27. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ice Age

    Ice Age Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    14
    Seit einiger Zeit (ich weiß nicht wie und wann es kam) habe ich Schwierigkeiten beim Kopieren von Dateien auf und von meiner zweiten Festplatte. Während eines Kopiervorganges von einer größeren Datei auf die Platte, legt sie in bestimmten Abständen immer wieder wie eine Art "Denkpause" von meheren Sekunden ein. Dabei bleibt das ganze System kurzeitig hängen, bis es weiter geht. Außerdem verbraucht es den gesamten noch freien Arbeitsspeicher von über 300MB (gesamt 512MB). Beim Herunterkopieren von der Platte enstehen keine Pausen, allerdings dauert es wenigstens 10 mal so lange wie vorher. Es handelt sich um eine IDE, die mit keinem anderen Laufwerk zusammen an einem Kabel hängt. Die erste Platte im System ist eine SCSI. Ich benutze WIN98 SE. Das Motherboard ist ein Asus A7V333. Habe versucht den DMA-Modus für die IDE zu aktivieren. Nach jedem Neustart ist er aber wieder raus.
    Kann mir jemand helfen?
    [Diese Nachricht wurde von Ice Age am 27.01.2003 | 17:51 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von Ice Age am 27.01.2003 | 20:24 geändert.]
     
  2. Ogoshi

    Ogoshi Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo.
    ich höre, dass Deine erste Platte eine SCSI-Platte ist.
    Bedenke bitte, das hier evtl der dazugehörige Kontroller nur diese Platte verwaltet und Daten verarbeitet, bevor er diese weitergibt.
    Umgekehrt ist er schnell genug um die Daten der IDE weiterzuleiten.
    Überprüfe bitte die Einstellungen des BIOS des SCSI-Controlers.
    Sofern möglich bitte den SCSI-Controller entfernen und vielleicht eine geliehene zweite IDE Platte reinbauen.Dann testen.
    Problem noch da?
     
  3. Ice Age

    Ice Age Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    14
    Zum Glück kein Festplattenproblem. Gestern habe ich alle erdenklichen Möglichkeiten durchgespielt. Und kurz vor der Verzweiflung die Lösung gefunden. Ich dachte immer, es würde reichen das Via-Packet zu installieren. Bei meinem Vorgängerboard hat das auch immer gereicht. Aber das hier will auch noch den IDE-Busmaster-Treiber. Warum der nicht in dem Packet und auch nicht auf der Motherboard-CD bei ist, möchte ich mal wissen.
    Jedenfalls danke, für eure Hilfe. Und bevor ihr all eure Platten wegschmeißt, versucht es mit dem Treiber.
    [Diese Nachricht wurde von Ice Age am 30.01.2003 | 14:43 geändert.]
     
  4. HaXan

    HaXan Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    380
    Yep, hab den gleichen Fehler mit der Seagate 40GB platte, wenn ich was von der Platte auf ne andere kopieren will dauert das schon mal gut 20min. für ca. 500MB, auch das Brennen lahmt total, aber dank Bufferunderrun kann ich doch noch cds brennen! Bei mir ist es wahrscheinlich auch ein Festplattendefekt, aber zur zeit sind da eh nur Mp3s drauf, da braucht winamp allerdings auch ca. 1 sek, bis er zwischen den liedern hin und her gewechselt hat!

    MFG

    HaXan
     
  5. fraubi

    fraubi Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2002
    Beiträge:
    26
    Ich tippe auf einen Festplattendefekt.

    Bei mir hat sich mal eine Maxtor-HD so verhalten, ewig Pausen von einigen Sekunden beim Schreiben auf die Festplatte. Der ganze Rechner war in dieser Zeit für einige Sekunden "eingefroren".

    Kurze Zeit, nachdem die Festplatte angefangen hat, diese Kunstpausen einzulegen, begann diese zu klacken und war dann kurzfristig hinüber.

    Ich hoffe, dass es bei Dir nicht so ist, aber eine Wartezeit in der Form wie Du sie beschrieben hast beim Schreiben auf die HD geht meines Erachtens nicht von Softwareproblemen aus.
     
  6. Ice Age

    Ice Age Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    14
    Ich würde sagen, die Swapdatei verhält sich normal. Ich habe sie auch seit jeher von Windows verwalten lassen. Bis jetzt gab es auch nie einen Grund, es anders zu tun. Ich habe sie dann mal auf eine Größe von 1200 MB maximum gestellt. Hat nichts geändert.
    Im Bios steht was von:
    Multi-Sector Transfers: Maximum
    SMART Monitoring: disable
    PIO Mode: 4
    Ultra DMA Mode: 4
    Ich denke, das hat alles seine Richtigkeit, oder?
    Das Kabel ist ein 80-poliges ATA66. Und wegen irgendwelchen Einschränkungen brauche ich mir keine Gedanken zu machen.
    Vorhin habe ich mal probiert, wie sich die beiden CD-ROM-Laufwerke verhalten, wenn ich etwas von CD kopiere. Es war das selbe Problem. Kann es vielleicht am Board liegen?
     
  7. Ice Age

    Ice Age Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    14
    Das Kabel war es nicht. Habe es augetauscht und es auch mal auf den Zweiten IDE-Port ausprobiert. Es steckte auch alles korrekt, wie es sein sollte. Heute kann man da auch kaum noch was falsch machen.
     
  8. Ice Age

    Ice Age Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    14
    Also am Via-Treiber lag es schon mal nicht. Den Rest werde ich wohl erst morgen überprüfen.
     
  9. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hi Ice Age!
    Hast Du den Eindruck, daß Dein Computer während der Kopierarbeiten viel swapt? Wie hast Du denn Deinen virtuellen Speicher eingestellt? Natürlich kann die Sache auch am DMA-Modus liegen.
    Überprüfe mal im BIOS, ob da alle Einstellungen den DMA betreffend richtig sind. Benutzt Du ein 80-poliges Kabel für U-DMA? Bist als Root (Admin) oder Client im System angemeldet, wenn Du solche Einstellungen vornimmst?
    Lade Dir mal die WinFAQ + RSW von www.winfaq.de herunter und gehe dort mal alle Einstellungen durch. Das gleiche mach mit Sandra von SiSoft. Irgendwo sollte der Fehler doch gefunden werden können!

    Gruß Horst
     
  10. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Eventuell ein defektes Kabel oder ein Kabel das falschrum angeschlossen ist ?
    Kabel tauschen und blaues Ende ans Mainboard sowie schwarzes Ende an die Masterplatte
    VIA 4in1 installiert ?
     
  11. Ice Age

    Ice Age Byte

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    14
    Daran habe ich gleich als erstes gedacht. Hat leider nichts genützt.
     
  12. harri

    harri Byte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2000
    Beiträge:
    40
    Hallo
    Sind denn beide Platten mal defragmentiert worden,
    Sollte man mindestens einmal im Monat machen.
    mfg Harri
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen