IDE U-100 durch S-ATA II ersetzen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Swatch, 18. Oktober 2005.

?

IDE U-100 durch S-ATA II ersetzen

Diese Umfrage wurde geschlossen: 28. Oktober 2005
  1. Sinnvoll/deutlicher Tempogewinn

    1 Stimme(n)
    20,0%
  2. Sinnvoll/kein oder geringer Tempogewinn

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Nicht sinnvoll/kein oder geringer Tempogewinn

    4 Stimme(n)
    80,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Swatch

    Swatch Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    464
    Hier eine kleine Umfrage zum Thema!
    Bitte fleißig voten!
    Persönliche Stellungnahme ist auch nicht schlecht!
    Mit freundlichen Güßen!
    Swatch
     
  2. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Das, was das Interface zu liefen in der Lage wäre, kann dir die Plattenelektronik/-mechanik zur Zeit noch nicht bringen. Daher kein wesentlicher Geschwindigkeitsvorteil, für Windows werden Treiber auf Diskette für den SATA-Controller zur Installation benötigt. Boards mit VIA-Chipsatz haben außerdem z. Zt. noch "leichte" Probleme, SATA II-Platten zu betreiben.

    Selbst UDMA 5 (100 MB/s) ist noch nicht ausgereizt.
     
  3. Swatch

    Swatch Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    464
    Danke für die Antwort!
    Hoffe auf weitere Stellungnahmen!
    M.f.G.
    Swatch
     
  4. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    Stimme NickNack voll und ganz zu. wenn du wirklich mehr speed willst solltest du zu SATA-Raptor HDDs von WD greifen (oder zu SCSI U320 greifen, wofür du aber wieder das richtife board brauchen würdest - halte ich aber nicht für sinnvoll für "nomale user").

    sieht man zum beispiel daran, dass auf auf den neuen ATI-chipssätzen nach einigen benches (von 3dcenter oder hwardwareluxx - weiß es jetzt nicht mehr) die IDE-performance sogar über der SATA bzw SATAII-performance liegt. beim nforce4 ist das zwar zB nicht so, aber man sieht, es ist im moment fast noch egal welche platte man nimmt.

    bei einem kompletten neukauf würde ich auch zu SATA bzw SATAII greifen, aber ich würde jetzt nicht extra umsteigen.

    EDIT:
    @NickNack
    bei aktuellen boards (nf4 z.B.) brauchst du den treiber nur wenn du einen RAID-Verbund fahren willst. Ansonsten nicht.
     
  5. Swatch

    Swatch Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    464
    Gut, danke!
    Es kommt mir nur irgendwie komisch vor, ich bringe an meinem PC CPU, Grafikkarte, Arbeitsspeicher, Netzteil, Soundkarte, Soundboxen, Mainboard und Lüfter auf den neuesten Stand, nur zum Sschluss stehe ich mit einer Hitachi HT-HDS722516-VLAT80 (Deskstar 7K250, U-100) (160GB) da.......
    Hier bin ich noch mit mir am ringen..... :rolleyes:
    Mit freundlichen Grüßen!
    Swatch
     
  6. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen. S-ATA wird sicherlich über kurz oder lang die P-ATA-Technik ablösen. Einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil kannst du aber davon z. Zt. nicht erwarten. ;)
     
  7. Swatch

    Swatch Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    464
    So 'n par Votings mehr wären nicht schlecht.... :rolleyes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen