idle abstürze

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von chr1s, 1. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chr1s

    chr1s ROM

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    4
    Seit einiger Zeit hab ich ein riesiges Problem mit meinem System. Alles funktioniert soweit ich weiss gut sofern ich am PC hocka und immer was mache. Aber wenn ich mich von meinem PC entferne und ihn genau 20 Minuten so lasse, dann stürzt das Teil einfach so ab. Ich hab unter Energieverwaltung mal alles auf NIEMALS gestellt. Auch das bringt nichts. Ebenso hab ich chipsatz-Treiber und Detonatortreiber neuinstalliert. Alles vergeblich. Auch der Blaster ist es nicht, da ich ihn niemals hatte und da ich sowhl das symantec programm durchlaufen liess als auch sofort die Windowsupdates installierte.

    Ebenso hab ich mit den neuesten Updates meines Nortona Antivirus das System überprüft. Der konnte ebenfalls kein Problem feststellen.

    Interessant zu erwähnen ist vielleicht noch: Gestern wollte ich noch meine Festplatten mal scannen lassen bei Start und da bricht er eben sogar da leider nach 20 minuten ab!

    Ich hab den Fehlerbericht auch M$ zugeschickt. Fehlermeldung war dort, dass ein Gerätetreiber das Problem verursacht hat. Da ich aber an meinem System (wo es noch lief) nix verändert hab, muss das fast irgendwas anderes sein.

    ist der bluescreen gekommen:

    Kernel_stack_inpage_error

    und dann halt der üblichen hinweise vom neustarten

    soll ich das einem profi nun überlassen?

    PS: aber eben nochmal zu erwähnen: Wenn der PC arbeiten muss oder ich irgendwas laufen lasse, dann ist alles in Ordnung!!!!

    chr1s
     
  2. spielkind675

    spielkind675 Byte

    Registriert seit:
    23. April 2003
    Beiträge:
    117
    hallo,

    starperry hat schon recht und wenn du den kompl. fehlercode geliefert hättest, hätte man sagen können, woher er die page nicht laden konnte. (page cache oder disk)
    @chr1s: film starten und musik, das ist ja nun nicht wirklich idle. da passiert schon "a bisserl" was. ;)

    gruss
     
  3. starperry

    starperry Kbyte

    Registriert seit:
    17. September 2000
    Beiträge:
    302
    von ms wird gesagt:

    Stoppnachricht 0x00000077 oder KERNEL_STACK_INPAGE_ERROR
    Diese Stoppnachricht sagt aus, dass eine aus der Auslagerungsdatei angeforderte Seite mit Kerneldaten nicht gefunden bzw. nicht in den Speicher eingelesen werden konnte.
    Mögliche Lösung
    Ueberprüfen Sie die Datenträgerhardware und das System auf Viren sowie alle Kabel des Datenträgers und die Ressourcen, im speziellen die E/A-Statuscodes. Prüfen Sie auch die Speicher (RAM, Cache, pagefile.sys)
     
  4. autum

    autum Kbyte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    330
    Nur so eine Idee:
    Gibt es irgendwelche Prozesse/Dienste/Programm, die nach dieser Zeit automatisch aktiviert werden? z.B. Bildschirmschoner, Defragmentierer, Optimierer, Viren etc.
    Gruß autum
     
  5. chr1s

    chr1s ROM

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    4
    Danke für die Antwort.

    Ich werds mal ausprobieren, denke aber nicht, dass das ein Problem darstellt, denn mein PC läuft jetz bereits 8 Stunden ohne Absturz. Ich hab einfach einen Film gestartet und zusätzlich noch Musik laufen lassen und dann bin ich vom PC weg und tadaaa.. alles läuft. Wenn es mit der CPU zu tun hätte, hätte der Fehler schon längst auftauchen müssen. Als ich dann aber zum Test alles abgestellt habe und 20 Minuten wieder nix gemacht habe, da ist der Computer mit bekannter Fehlermeldung wieder abgestürzt. Meine Hardware hab ich mit einem Programm überprüft. Jetz kann es nur noch sein, dass in meinem Bios sich irgendwas verändert hat.

    ich werde morgen einem Spezialisten das mal zeigen. Der hat vor mir mein Bios neu zu richten. Und hoffentlich verschwindet damit auch das Problem


    aber danke vielmals!!

    /chr1s
     
  6. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
    Hi!

    Das hört sich mir sehr nach einem Überhitzungsproblem an!

    Ich denke mal spontan, die CPU wird überhitzen:
    Und das kann (neben vielen anderen Ursachen) auch an Norton
    AntiVirus liegen!
    Für die Systemsicherheit ist das Programm nicht schlecht, aber für die CPU und die Performance der Teufel in Programmgestalt!:madcat:
    Genauer gesagt liegt das Problem sehr wahrscheinlich an
    Norton AntiVirus AutoProtect (hatte dieses Problem):
    Da das Programm ständig im Hintergrund läuft und immer alle Daten auf Viren scannt, treibt es die CPU-Auslastung ständig in den Himmel, nicht selten auf 100% (!!!)
    Dadurch überhitzte sich bei mir die CPU dermaßen, dass mein Comp keine 5 Min. mehr stabil lief!
    Ob du dieses Problem auch hast kann ich jetzt nicht generell sagen!
    Geh mal zum Task-Manager und schau mal auf die CPU-Auslastung: Ist sie auf 100% beende AutoProtect mal probehalber!
    Wenn danach die CPU-Auslastung sinkt, dürfte das Problem aus der Welt sein! (Dann dauerhaft deaktivieren!)
    Wenn nicht, ist es vielleicht ein anderes Programm im Hintergrund und wenn das auch nicht hilft, muss du deinen Comp besser kühlen, besonders die CPU!
    Da das Programm aber auch so einen Großteil deiner Performance frisst, würde ich es auf jeden Fall deaktivieren! (CPU kühlt sich dadurch auch etwas ab!)
    Es reicht vollkommen aus, wenn du die Virenprüfung einmal in der Woche manuell durchführst!

    Puh! Alle Klarheiten beseitigt?;)
    OK!

    Ciao!
    Flo

    P.S.: Lass mich bitte wissen, ob's geklappt hat!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen