IFA 2006: Ausstellerzahlen bleiben stabil

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von kameramann.info, 30. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kameramann.info

    kameramann.info Byte

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    44
    Wer braucht schon HDTV?

    Das Auflösungsvermögen des Auges ist begrenzt. Warum soll ich viel Geld für einen neuen Fernseher ausgeben, wenn ich keinen Mehrgewinn davon habe? HDTV ist nur dann schärfer und detailreicher, wenn in einem Abstand zugeschaut wird, der deutlich unter dem 3fachen der Diagonalen eines 16:9 TVs liegt, oder deutlich unter dem 3,5fachen der Diagonalen eines 4:3 TVs. Denn bei diesen normalen TV Betrachtungsabständen kann das Auge die höhere HDTV Auflösung gar nicht sehen. Auf HDTV Fernsehern sieht zudem 99,9% des Programms nicht gut aus. Denn nur wenige sehr teure HDTV Fernseher bieten auch eine gute PAL Qualität. Wie alle Test immer wieder zeigen, gelingt es überhaupt nur wenigen Flachbildschirmen mit der Qualität von Röhrenfernsehern mitzuhalten. Die Sender täten besser daran optimale PAL Qualität anzubieten, statt 3. klassieges HDTV. Mit jedem Schwenk wird das Premiere HDTV Fußballbild unscharf, da es an Datenraten mangelt. Schon heute läßt sich für 16:9 Zuschauer die Auflösung ganz ohne HDTV bis zu zwei mal erhöhen. Und billiger wäre es allemal. In HDTV Fernsehern ist zudem der Kopierschutz HDCP eingebaut, mit dem sich Aufnahmen in allen Auflösungen unterbinden lassen. Auf mein bezahltes Recht auf Privatkopie gemäß § 53 Urheberrecht möchte ich aber nicht verzichten.


    Anhang:

    HDTV-PAL Vergleich im Bild
    [​IMG]

    Weiterer HDTV- PAL Vergleich im Bild
    [​IMG]

    Gute und schlechte PAL Qualitäten
    [​IMG]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen