IFA: Trend Funkübertragung

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Andy Lohmeyer, 25. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Andy Lohmeyer

    Andy Lohmeyer ROM

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    1
    Generell ja eine tolle Sache! Woran ich halt immer denke ist, das ich es nicht für so angenehm halte, das immer mehr auf Funk basieren soll. Funk hier, Funk da, Handys dort. Nimmt das mit der Strahlung nicht etwas überhand? Denke da so an Elektro-Smog! Oder ist das eher eine Überbewertung meinerseits? :confused:

    Gruß an alle!
    :)
     
  2. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    bedenken zu haben, ist nicht verkehrt. aber im heim-bereich gibt es kaum probleme, da die sendeleistungen relativ schwach sind. überleg mal, was an funkwellen bereits "unterwegs" ist. das komplette spektrum von langwelle bis hin zum gigahertzbereich. die langwelle sorgt dafür, dass du radio aus timbuktu empfangen kannst und die kürzeste welle macht dein essen in der mikrowelle warm. dazwischen ist alles andere:

    ukw-radio, fernsehen, cb-funk, behörden-funk (BOS: polizei, feuerwehr etc.), schiffahrts-funk, taxi-funk, flug-funk,babyphone, walky-talkies, w-lan, funkfernbedienungen für autos etc, drahtlose kopfhörer, mobilfunk (mit all seinen netzen), schurlose telefone...

    und was alles so rumfunkt.
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    @Fidel: Es sind Hertz, benannt nach dem Physiker Heinrich Rudolf Hertz, hat nix mit der Blutpumpe zu tun.

    @all:
    Das Schlimme an der Funkerei ist ja, daß wir kein Organ haben, womit wir da was wahrnehmen könnten. Bei UV-Strahlen gibts irgendwann einen Sonnenbrand, bei IR holen wir uns wahrscheinlich auch eine Verbrennung, aber in dem angesprochenen Spektrum ist im Prinzip alles möglich. Es kann schließlich niemand wirklich wissen, inwieweit sich 80 Jahre Dauerbe"sendung" von einem 1-Jahr-Mäusetest im Labor unterscheidet. (Nun ja, wer meint, daß er seine Gene mit 80 noch weitergeben muß, hat ohnehin nicht kapiert, daß der menschliche Körper für nur ca. 35 Jahre Benutzung gebaut ist, aber das heißt ja nicht, daß man sich mehr Strahlung aussetzen soll als nötig)

    Ich werd es jedenfalls so halten, daß ich überall dort, wo nicht gebohrt werden kann, WLan nutze, sozusagen als Behelf. Wer nur Kabel benutzt, der hält sich schließlich auch die ganzen Geheimhaltungsprobleme vom Hals.

    MfG Raberti
     
  4. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    weesch isch doch, dass des HERTZ sind.

    stell dir mal vor, das menschliche auge könnt funkwellen wahr nehmen :eek: dann wär das auch alles hinfällig.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen