IFPI macht Ernst: 3500 Edonkey-Nutzer angezeigt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Ari32, 23. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ari32

    Ari32 Byte

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    71
    deshalb lade ich auch keine Musik, gleichzeitig kaufe ich aber auch keine mehr, denn die Verluste die durch illegales laden enstehen, müssen die bei den Preisen die sie für CD u.ä. verlangen bereits mit einkalkuliert sein. Höre ich halt lieber Radio oder Internet-Radio wird eh alles ausgeluscht...... Ich kann nur ....... das sie durch solche Aktionen noch mehr Verluste einfahren. :confused:
     
  2. olpaulchen

    olpaulchen Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    11
    Endlich. Ich habe die Nase voll von den ganzen Kopierschutzprogrammen auf den CDs und DVDs, nur weil einige Leute meinen, sie müssten alles kostenlos haben. Ist schon interessant, dass diese Leute etwas haben wollen, aber die zugrundeliegende Leistung nicht bezahlen wollen. Hoffentlich werden noch mehr überrascht und verurteilt. Empfindliche Geldstrafen sind sicher sinnvoll.

    Für meine Arbeit möchte ich schließlcih auch bezahlt werden.
     
  3. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Wird Zeit, dass verschlüsselte Tauschbörsen zum Standard werden. Meine Fresse. Früher hat man auch bis zu zwei Wochen für nen Film gewartet, oder eben zwei Tage für eine CD ... aber heute muss es ja möglichst binnen 24 Stunden, bzw. weniger Minuten sein.

    So wird das nie was.
     
  4. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Das ist ja wie bei den Geheimdiensten. Eine spezielle Schnüffel- und Spionagesoftware.
    Diese Art der Datensammlung kann doch nicht legal sein. Hier werden Daten willkürlich gesammelt und ausgewertet. Wieviele Daten von UNSCHULDIGEN wurden ebenfalls festgestellt ?

    Ich würde sofort Strafanzeige gegen die IFPI stellen.

    Was für ein Klüngel ...
    Da müsse aber hohe Korruptionsgelder an die Staatsanwaltschaft geflossen sein. dass die sowas mitmacht.

    Aber ist doch egal, man bekämpfe Unrecht mit Unrecht ...

    Und manche hier finden es auch noch toll ... :aua:
     
  5. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.425
    bei heise gibt's noch ein paar nette Details:
    Wenn der mal nicht der Käse in der Falle ist ... :rolleyes:
     
  6. KaiD77777

    KaiD77777 Kbyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Ich kann die Leute, die sich noch Musik runter ziehen eh nicht verstehen. Bei den Möglichkeiten, die man alleine über das Internetradio hat um legal an Musik zu kommen ist das nicht nachvollziehbar.
     
  7. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Volle Zustimmung. Dazu kommt noch die Beschlagnahme der benutzten Computer. Bei der Bearbeitungsgeschwindigkeit deutscher Gerichte haben diese nur noch den Wert von Sondermüll, wenn sie überhaupt zurückgegeben werden.

    Aber das zu begreifen war den fleißigen Nutzern der Esel-Tauschbörse nicht vergönnt. Das traurige "IIAHH, IIAHH", das die Betroffenen jetzt von sich geben, könnte die übrigen Esel hoffentlich warnen, egal, welche Tauschbörse sie nutzen.
     
  8. merlin21966

    merlin21966 Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    10
    tja, wenn sich die herren genau so gegen kinderschänder, vergewaltiger und kinder****ography einsetzen würden wäre dass echt klasse. ach ich depp, bei dennen kann man ja keine kohle verdienen, die kosten höchstens noch welches......... :aua:
     
  9. DavidSG

    DavidSG Byte

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    20
    Wie wäre es mit einem Schlag gegen Phishingbanden? Spammer? Das man die nicht rausfinden kann/will...
     
  10. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Die bringen kein Geld. Und das ist alles worum es geht. Die IFPI, RIAA, und wie sie alle heißen, handeln selbst illegal. Und mit TPM haben sie auch schon ein mächtiges Überwachungsinstrument in der Mache, das bereits Einzug in manche unserer Rechner gefunden hat.

    @olpaulchen: Das ist Quatsch mit Soße, als ob die Schutzmechanismen verschwinden wenn die Raubkopierer weg sind. Niemals. Das diese Sachen nicht Raubkopierer, sondern ehrliche Kunden behindern, ist denen vermutlich auch klar. Aber darum geht es ja, man solle sich gefälligst eine Kopie fürs Auto, usw. KAUFEN. Und wenns defekt is? Neue kaufen.
     
  11. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    Ich hätte auch diese blöde IFPI-Deppen angezeigt. 14 GB Log-Dateien??? Dazu fällt mir der Hacker aus England ein, der in den PC vom US Pentagon eingedrungen ist...

    Ich finde es wirklich *******, dass diese Leute, die keinem seelisch schaden, 3 Jahre bekommen und Kinderschänder nur 2 Jahre!!! :aua:

    Stellt euch mal vor, ein Kind von euch wird von mehreren vergewaltigt? Würdet ihr mit 2 Jahren zufrieden sein? Und außerdem muss man sein ganzes Leben daran denken!
    FileSharer, die illegales Zeug freigeben als Verbrecher zu bezeichnen, finde ich ein wenig übertrieben, wenigstens schaden sie der Seele nicht, eben wirtschaftlich. Mein Motto ist aber: Geld kann ich immer noch verdienen, aber du lebst nur einmal.
     
  12. dingsda

    dingsda Byte

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    108

    Stimmt - kann man nur zustimmen!!

    1999 war´s, habe ich ein Abzocker im Internet auffliegen lassen.
    X Polizeistellen benachrichtigt, selbst dort wo der Abzocker ansässig war - in Hamburg.

    Was macht die Staatsanwaltschaft plus Polizei, recherchiert erst einmal gegen die Betrogenen. Staatsanwaltschaft Stuttgart zweifelt Aussagen der Betrogenen an und weisst die Anzeige erst einmal ab.
    In der Zeit kommte sich der Abzocker auf die Philippinen absetzen - lakonische Aussage der Polizei!!!

    Für den "Job", den Abzocker über die Philippinen ausfindig zu machen brauchte ich drei Monate.
    Der Job der Staatsanwaltschaft plus Polizei war in zwei Tage erledigt.
    "Nur nicht den Buckel krumm machen"!
     
  13. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    Für Geld machen die alles, sogar bücken !!

    Für mich als Informatiker wäre es eine Horrorvorstellung, wenn auch nur ein einziger dieser "Straftäter" zu irgendeiner Strafe verdonnert werden könnte.

    Warum?

    Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, das man bei eDonkey von einem x-beliebigen Anbieter, ein KOMPLETTES File (Musik oder was auch immer) bekommt. Ist es also nur ein Teil von etwas, so ist das File solange unbrauchbar, bis es komplett ist. Und jetzt der Hammer: Ihre eigenen 14GB LogFiles können jetzt gegen sie gerichtet werden als Beweismittel der Verteidigung. Denn darin steht ja ganz genau, das immer nur Bruchstücke von den jeweiligen Rechnern gesendet wurden (ergo: Unbrauchbares).

    Wenn mir jemand einen Zündschlüssel schenkt und ich nicht weiss wo das passende Auto steht, kann ich das Auto auch nicht klauen...

    Aber an dieser Stelle einmal ein Aufruf: Tauscht keine Musik mehr über das Internet, aber kauft auch keine CD´s mehr. Mal sehen welcher sog. "Schaden" für die MI grösser ist: der legale oder der illegale.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen