Im Apple ist wieder der Wurm drin

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von tk69, 20. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tk69

    tk69 Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    205
    Absolute Panikmache!

    Man muss echt glauben, dass Mac-User von den Softwarefirmen der Antiviren-Software verunsichert werden und ihre Software sollen. (Diese Vermutung stützt sich auch auf Aussagen von Spiegel-Online)

    Zur Zeit bin ich Tag und Nacht im Netz ohne Virenprogramm (nur "MacOS-interne" Software-Firwall), nebst iChat. Mir und anderen ist nicht ein einziges Mal der erste Wurm, Virus oder Trojaner über iChat "angeboten" worden.
     
  2. AngOr

    AngOr Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    74
    So ein Schmarrn was PCWELT, und leider auch die ganze Presse so zur Zeit heraushaut!
    Hier werden Viren angekündigt, welche nicht mal einfach so ins System kommen ohne, dass der User sein Masterpasswort für eingeben muss.
    Das gleiche gilt so ziemlich auch für alle anderen Trojaner, und anderes Zeuchs.
    Hier werden mitlerweile Probleme ausgebreitet, welche schon seit Ewigkeiten gepatcht sind... und diese Art von Probs würden auf nem Windowssys nicht einmal als Fehler eingestuft werden.
    Falls es nicht aufgefallen ist, werden alle diese überflüssigen Meldungen von Antivirenfirmen herausgegeben..
    Suchen die einen Markt auf OSX??
    (Ich wär froh wenn ich OSX nutzen könnte)
    Als Windowsuser bekommt man ja langsam die Vorstellung Apple wird zum zweiten Windows.

    Aber dem ist garnicht so.

    Und jetzt mal an die Readaktion/Schreiberlinge:

    Wenn ihr das nächste mal nen Beitrag (sicher morgen oder so) stur aus ner Pressemeldung kopieren wollt, nehmt euch doch mal 3Minuten und ruft mal bei eurer Tochterzeitschrift MACWelt an und fragt. Soweit ich weiß, sind die nur ne Etage über euch.

    Und hier Links zum nachlesen..
    http://www.mactechnews.de/index.php?id=12417
    http://www.macgeekery.com/tips/security/basic_mac_os_x_security
    http://www.macworld.co.uk/news/index.cfm?RSS&NewsID=13896


    AngOr
     
  3. Mueckentod

    Mueckentod Kbyte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    183
    ...aber es dauert sicher nicht mehr lange, bis auch der apple davor nicht mehr sicher ist. :baeh:
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Vielleicht wird dir der "Wurm" bald über eMail angeboten :)
    Neue Schwachstelle in Mac OS X 10.4 aka Tiger und Apple Mail 2

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/69894
     
  5. elektronikengel

    elektronikengel Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Alles ein alter Hut. "Schädliche Software" für Mac OS X gab es schon immer. Dazu braucht man nur ein einfaches Apple Script. Ansonsten ist mein Mail-Programm natürlich voller Würmer, Trojaner, Viren und Dialer. Aber sie machen nichts. Sind ja .exe-Dateien... meistens...

    Aber solche Meldungen sind immer schön plakativ. Und die Antivirensoftware muß natürlich verkauft werden. Unnötig. Ansonsten ist natürlich kein OS absolut sicher.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen