Im Test: Aldi-PC Medion Titanium MD 8383 XL

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von MeineMeinungFfm, 17. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MeineMeinungFfm

    MeineMeinungFfm ROM

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3
    Welche Möglichkeiten gibt es denn, das Lautstärkeproblem des Aldi-PCs in den Griff zu bekommen? Was ist denn von VGA- und CPU-Lüftern a la Arctic Cooler zu halten? Kann man die überhaupt in einen Medion-Rechner einbauen?

    Danke für alle Tips, konstruktive Anmerkungen, Anleitungen, Erfahrungsberichte etc.
     
  2. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Also, meiner Meinung nach ist das rumbasteln nicht wirklich empfehlenswert... es gibt ja auch noch sowas wie Garantie.
    Mein Tipp ist wie immer sich selber einen PC auf seine eigenen Bedürfnisse zusammen zu stellen (bzw. zusammenstellen zu lassen) und da dann auch auf die Lautstärke zu achten. Leise Komponenten, leises Gehäuse, evtl. etwas weniger Leistung in Kauf zu nehmen, usw.

    50 dB sind schon recht heftig... das müsste IIRC Volllast meines Thermaltake SmartFan II sein. Extrem! Denn wirklich lauter ist da nur noch der Delta EHE, und das ist ein übelstes Overclocking Teil das selbst solche Menschen ungerne einbauen oder drosseln. Halt unerträglich. Und meinen Thermaltake würde ich auch niemals auf Volllast laufen lassen, wenn ich mir vorstelle das sowas im Wohnzimmer vor sich hin dröhnt... Medion hat da eindeutig Mist gebaut, ich dachte das Ding wird so als Wohnzimmer Teil vermarktet, eben mit dem ganzen DVB-T und so.

    Den Aldi leiser zu kriegen... theoretisch ist alles möglich, im Notfall eine Wasserkühlung mit großem Radiator usw. Aber sowas gibt dem PC schon einen preislich sehr starken Schub nach oben. Die Frage ist halt nur was Medion dazu sagt, wenn du den PC umbaust. Du könntest z.B. Dämmmatten verbauen, leisere Kühler, wichtig: langsameren Prozessor oder runtertakten, usw.
     
  3. MeineMeinungFfm

    MeineMeinungFfm ROM

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3
    Wenn ich mal davon ausgehe, dass der Prozessor gesetzt ist (werde ihn bestimmt nicht ausbauen/wechseln/runtertakten) und ich bereit bin, auf die Garantie zu pfeifen (sprich auch über Umbauten nachdenke), welche Kühler kommen denn in Frage? Hat irgend jemand konkrete Erfahrungen?
     
  4. minisale

    minisale ROM

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    7
    so wie ick aldi einschätze ist der Prozi mit dem Kühler verklebt. Es ist selten empfehlenswets an den Aldi-Dreckskisten selber Hand anzulegen. Ich habe übrigens für einige Kunden von mir altern. PC´s zusammengestellt mit ähnlicher bzw. besserer Austattung, Endpreis hier ohne Software betrug 900,-€
     
  5. rbecker

    rbecker Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    49
    @ minisale, Du sagst es selbst ohne Software !
    Was ist mit denen die Originalsoftware als BS nutzen wollen ?
    die kommen dann mit WINXP auch auf 999 € minimum, und das ohne weitere Software.
    Ich habe auch nach Alternativ systemen gesucht, aber selbst mit geringerer Leistung kommt man mit Software nicht auf den Aldipreis. Daher entweder auf Software oder auf Leistung verzichten, jeder wie er es braucht.
     
  6. TClemens

    TClemens ROM

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    4

    Ich bin immer wieder begeistert, wieviele Helden der EDV sich hier tummeln. Haben Deine Kunden auch die Software im Wert von mehreren hundert € gekauft, oder erfreuen die sich am BIOS-Startbild?
     
  7. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Linux? Bereits vorhandene Softwarelizenzen? PowerDVD bekommt man z.B. mit Brenner oder Soundkarte. Windows hat man vielleicht schon vom letzten PC. OpenOffice existiert auch noch. usw. Oder man nimmt gleich Linux. Man kriegt vielleicht nicht das selbe an Software, aber möglich isses, und schlecht ist OpenOffice z.B. auch nicht.
     
  8. rbecker

    rbecker Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    49
    Natürlich gibt es genug freie Software, aber versuche du dochmal jemanden der von Computern keine Ahnung hat und sich deshalb den Aldi PC gekauft hat, wo er ganz umsonst so einfach die Software her bekommt.
    Und dich möchte ich mal sehen, wie du die ganze software ohne BS aus dem Internet ziehst, oder wo willst du sie umsonst her bekommen ?
     
  9. Lord_Han

    Lord_Han Byte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    25
    Wer ne Aldigurke braucht der kauft, wer nicht der kauft sich nen maßgeschneidertes System, dass weniger Krach macht, seinen Anforderungen entspricht und noch dazu meistens viel weniger kostet :)
    Wie kommen die in China (oder wo hat Medion diese Gurke wieder bauen lassen) darauf, wichtige elektronische Bauteile wie das W-Lan, Bluetooth und die Funkfernbedienung auserhalb des Gehäuses zu plazieren.(Versteckt hinter der Frontblende!!)
    Das sollte sich doch störend auf einige andere Geräte auswirken....... davon hat das PC-Welt Testcenter aber natürlich wieder nix gemerkt ;) ....und hat hier der TÜV geschlafen?(oder wieder nen Batzen Geld überwiesen gekriegt :) )

    Ach ja , apropo aufgeklebter Prozilüfter. Das das eine der GRÖßTEN Frechheiten bei den Aldigurken ist steht wohl außerhalb jeglicher Frage. Wir hatten da letztens so ein Teil hier und mußten den Sockel des Lüfters mit ner Heißluftpistole auf ca. 300°C erwärmen bis wir den Prozi lösen konnten.
    Zuvor mußten wir den Prozi mitsamt Lüfter aus dem Sockel zerren ohne das wir die Verriegelung öffnen konnten die war ja unter dem Lüfter versteckt. LOL
    (wie der Prozi diese Tortur überlebte ist uns bis heute noch nen Rätsel...grins)

    Der Kunde war kalkweiß als wir Ihm sagten das eine Garantie unsererseits bei solcherart Holzhackerei natürlich nicht übernommen werden kann....seinen Schwur , nie wieder bei Aldi zu kaufen, nahmen wir dann aber doch nicht für voll :)

    ...was solls , ich gehe jetzt flucks zum Aldi :eek:
     
  10. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Für einen Anfänger ist der Aldi sicherlich eine bequeme Lösung, allerdings ist so ein PC für einen Anfänger auch sicherlich etwas übermotorisiert (würdest du einen Fahranfänger der noch nicht mal seinen Führerschein hat einen Ferrari geben?). Und auch eine frustrierende Sache des Lärmes wegen.

    Woher ich die Software kriegen soll? Habe hier 2 PCs mit Internet :P Kann also jeder Zeit mir Linux ziehen. Oder ein altes Windows nehmen. Oder eben Bekannte fragen, ob sie einem mal was ziehen und brennen können. Oder in die Uni latschen, die haben schliesslich auch CD und DVD Brenner. Da gibts ja durchaus Lösungen.
    Und der Anfänger muss ja nicht alles selber machen. Ein guter Händler kann ihm sicherlich bei der Installation helfen, oder es gibt Bekannte die einem unter die Arme greifen.
     
  11. rbecker

    rbecker Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    49
    Es gibt immer Mittel und Wege an das zu kommen, was man braucht. Und ich für mich habe und werde mir niemals einen Rechner von Aldi kaufen, dafür macht das Zusammenbauen und Fluchen zuviel Spaß. :-)
    Mein Stiefvater hat sich den Rechner gekauft, und der hatte bisher einen ausgemusterten von mir ein K6-350 war da glaube ich noch drin, na jedenfalls will er die filme seines DV-Camcorders endlich mal bearbeiten, soll er da 24 h warten bis die alte Gurke fertig ist mit berechnen ?
    Und ich hab versucht ihm eine schönes A64 System zusammenzustellen, ohne Aldi Schnickschnack, und was soll ich sagen, ohne das Mehrleistung vorhanden war und ohne Software kostete das ding schlappe 950 €. Und jetzt soll ich Ihm erzählen wie Linux und Openoffice und sonstige Alternativprogramme funzen, wobei er bisher nur Word und Excel kennt, nee danke, da kauf ich für ihn lieber nen aldi pc, da ist alles drann was er braucht, was er nicht braucht wird deaktiviert und fertig ist alles.
    der PC soll laufen und fertig die sache.
     
  12. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Ja. Aber mein PC ist bei Vollgas (kanns von Hand regeln, und ist absolut nicht nötig, obwohl stark übertaktet) so laut das er die Musik übertönt. Also auch bei gehobener Lautstärke rauszuhören ist. Und soweit ich rauslesen konnte ist der Aldi PC so laut wie mein PC bei Vollgas. Tschuldigung, da warte ich lieber 24h, so mit Kopfschmerzen arbeitet es sich nicht gut.
     
  13. sens

    sens Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    42
    Das der Aldi PC bei Vollast nicht leise ist steht außer Frage. Ein böser Ausrutscher von Aldi. Beim DVD,TV oder Video schauen dürfte das System noch weit von max Last entfernt sein. Für Büroanwendungen dürfte das ähnlich sein. Ein "Power User" mit Vollgas Anwendungen hat so ein Teil nicht im Wohnzimmer stehen. Trotzdem würde mich der Lärm störren.

    Beim PC-Welt Test hätte ich gerne gewußt, welcher "Wunder-PC" all diese Bestwerte als Referenzmodel liefert und was dieser kostet?! Ich bin gerne bereit die 999 € dafür auszugeben. Naja, falls ohne Softwarepaket, eigentlich nur 899 €.
     
  14. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Moment. Bei heise wars glaub ich wo es hiess das der Aldi sogar beim DVB-T gucken los lärmt. Und was ist wenn ich TimeShifting nutzen will? Oder wenn ich ein HDTV Video angucke? Das sind alles Sachen mit recht hoher Auslastung, und eben Wohnzimmeranwendungen.
     
  15. luckylook

    luckylook Guest

    Ich habe gehört, dass er bei Volllast einen Krach machen soll, wie ein Jumbo-Jet beim Start. :cool:
     
  16. angelino

    angelino Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    97
    nun wenn man sonst nix mehr zu meckern findet, dann ist es halt der angebliche Lärm des Aldi PC.
    Die Aldi PC´s machen genauso viel oder wenig Krach wie andere PC´s auch !!
     
  17. nanoforscher

    nanoforscher Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    12
    nach den bislang veroeffentlichten Berichten ist zu schliessen, dass Aldi (und vorher LIDL) diesmal kein grosser Wurf gelungen ist: schnell aber laut - und fuer Multimedia Anwendungen waere etwas langsamer aber leise wichtig - 50 dBa Hintergrundgeraeusch sind zu viel, auch zum Arbeiten

    ... meiner Ansicht nach (habe das Teil selbst) war der Lidl Smart Office PC vom Mai der letzte gute & guenstige Diskonter PC
    fuer Otto Normalverbraucher
    fuer 599 Euro inkl. DVD-Brenner & MS Works/Word
    .. und (siehe auch Test) leise genug, DVDs zuschauen (und zum Rippen schnell genug) oder Musik zu hoeren
    fuer ca. 110 Euro Floppy, 256 MB RAM und DVB-S ergaenzt
    ein Athlon XP2500 reicht fuer Alltagsanwendungen locker
    .. fuer Action-Spieler reicht die Onboard-Grafik nicht .. ist aber noch ein AGP-Platz frei

    ... Aldi und Lidl sollten auch bei PCs zu ihren Grundprinzipien zurueckkehren: die Dinge des taeglichen Bedarfs in mittlerer Qualitaet zu guenstigen Preisen anzubieten ...
    das waere die Preisklasse um 499-699 Euro .. Mit AMD oder Celeron und noch PCI/AGP Board

    .. vielleicht naechstes Weihnachten dann mit ausgereiften PCI Express und !! S-ATA Mainboards ...
     
  18. toberg

    toberg Byte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2000
    Beiträge:
    55
    Also wenn ich mir die Dezibel-Werte im Test richtig zu Gemüte führe, ist der Lärm eher durchschnittlich. Aber mal was anderes: Hat schon jemand den oder die Krachmacher entlarft? Vielleicht hilft ja auch eine preiswerte Lüfterumrüstung für eben jenen. Wenn ich dafür mal 50 Euronen veranschlage, ist das Teil mit 1049 EUR immer noch günstig.
     
  19. sens

    sens Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    42
    Etwas genauer sollten solche Angaben schon sein, wenn es nicht nur Dein Gefühl ist, es könnte so sein. Auf welchem Monitor hast Du denn schon einmal ein HDTV Video in voller Auflösung gesehen? :(
    DVB-T läuft locker auf einem 1,5 GHz System. :(

    Also "Butter bei die Fische". :)
     
  20. sens

    sens Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    42
    Schon beeindruckend so ein Jumbo-Jet beim Start. :rolleyes: Die Anwohner Deiner Straße wären sicher beeindruckt so etwas aus Deinem Zimmer zu vernehmen. :cool:

    Selbst in Deinem PKW dürfte es bei 100 km/h deutlicher lauter sein.
    Am ehesten noch vergleichbar in einem PKW im Stand oder bei 50 km/h. ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen