1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Image auf neue Platte machen?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Scheef, 16. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scheef

    Scheef Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    117
    Griazi,

    habe ein Amilo M7400 mit einer 40GB Festplatte die nun zu klein ist. Gibt es die Möglichkeit, dass ich davon ein Image mache (z.B. mit drive image), dann eine 80 GB Platte kaufe, die letztere ins Book einbaue und dann das Image drauf spiele??

    Hab keine Bock, alles wieder zu installieren...
     
  2. Ogni85

    Ogni85 Byte

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    39
    Ja die Möglichkeit gibt es auf jeden Fall, ich habe das sonst immer mit Power Quest Drive Image gemacht. Das klappt ganz gut, jedoch ist dieses Programm kostenpflichtig! Und für ne einmalige Sache denke ich lohnt es sich nicht diese zu kaufen. Ich vermute das das auch mit Acronis True Image das ist zwar so auch kostenpflichtig, es gibt aber hin und wieder Vollversionen auf Heft Cd´s...
     
  3. Scheef

    Scheef Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    117
    Aber gibts da dann keine Probleme mit der Platte bzw. muss ich da wieder die gleiche Firma kaufen wie die, die schon drin ist?

    Und: speichert der nicht die Daten der Platte auch auf dem Image?

    Dritte Frage: muss ich dann die neue Platte genauso partitionieren wie die alte und dort vorher die Image-Datei drauf hauen, oder?
     
  4. Ogni85

    Ogni85 Byte

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    39
    Das ist eigentlich egal! Auf jeden Fall muss sie nicht vom gleichen Hersteller sein.

    Wenn du ein Image von der komlpetten Platte machst, speichert er natürlich auch die Daten der Partition in dein Image. Wenn du mehrere Partitionen hast, kannst du auch eine einzelne Partition als Image machen. Ich weiß ja nicht ob du mehrere Partitionen hast oder nicht?


    Also wie gesagt, ich kenne nur Drive Image, und da konnte man beispielsweise den Rechner mit einer Dos-Bootdiskette starten, und unter DOS dann Drive Image. In diesem Programm konnte dann auf Image wiederherstellen klicken, und das Image (also eine Datei) dann auswählen. Als nächstes gab es dann den Punkt ob man das Image über die Geamte Platte spielen mächte oder nur den Speicherplatz den das Image braucht.

    Also kurze Antwort, das Image Programm hat die Partitionierung übernommen!
     
  5. Scheef

    Scheef Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    117
    "Also wie gesagt, ich kenne nur Drive Image, und da konnte man beispielsweise den Rechner mit einer Dos-Bootdiskette starten, und unter DOS dann Drive Image. In diesem Programm konnte dann auf Image wiederherstellen klicken, und das Image (also eine Datei) dann auswählen. Als nächstes gab es dann den Punkt ob man das Image über die Geamte Platte spielen mächte oder nur den Speicherplatz den das Image braucht."

    Gut, und wenn die neue Platte doppelt so groß ist, dann checkt das Imageprogramm das von selbst, oder?
    Und: die Platte muss ja selbst das Image enthalten. Das heißt im Klartext, ich gehe so vor:
    1. Image von alter Platte machen.
    2. Neue Platte per USB an den Rechner hängen und das Image rüberziehen (wenn die neu ist, muss man die vorher formatieren--> NTFS?)
    3. Neue Platte einbauen und dann wie beschrieben, IMage-CD (notebook ohne Diskettenlaufwerk) reinhauen und dann laufen lassen.

    Richtig?
     
  6. Ogni85

    Ogni85 Byte

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    39
    Fast, ich würde so vorgehen:

    1. Image erstellen
    2. auf CD oder DVD brennen
    3. neue Platte einbauen
    3. von CD booten und Drive Image starten
    4. bei der Auswahl des Images die CD/DVD mit dem Image einlegen und auswählen
    5. Die Option über gesamte Platte wiederherstellen auswählen
    6. Wieder von Festplatte starten
    7. Mich freuen das ich jetzt 40 Gigabyte mehr habe

    (kleiner Tip: würde die alte Festplatte jedoch nicht löschen, bevor die neue ohne Probleme läuft)
     
  7. Scheef

    Scheef Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    117
    und wenn das Image so groß ist, dass es nicht auf DVD passt?
    In meinem Fall ist die C-Partition nämlich 17 GB groß
     
  8. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Es kommt nicht an, wie groß die Partition ist, sondern wieviel Daten drauf sind.

    Eine andere Alternative wäre True Image von Acronis. Dort kann man - vorausgesetzt beide Platten sind gleichzeitig anschließbar - ohne den Umweg eines Images Festplatten direkt "klonen". Notfall-CD anfertigen, davon booten und los gehts. Wenn die neue Festplatte größer ist, werden die Partitionsgrößen automatisch bzw. nach Wunsch angepaßt.

    Ergänzung: Es gibt zwar auch reine HDD-Copy-Programme, aber hier hast du dann gleich ein brauchbares Image-Tool für hinterher.
     
  9. Scheef

    Scheef Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    117
    ah? Also im Notebook kann ich ja die zweite Platte per IDE kaum anhängen, könnte ich aber die neue Platte z.B. in nen externen HD-Kasten einbauen, per USB dranhängen und dann das IMage drauf machen?
    Danach bau ich die neue Platte ins Notebook und häng die alte per USB dran.

    Von True Image hab ich auch schon gehört, bis jetzt kannte ich nur powerquest drive image.

    Gibts da eigentlich Demoversionen oder so? Weil für einmal machen kauf ich mir doch nicht das Programm für 50 EUR.
     
  10. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Es gibt zwar eine Demo-Version, aber die ist so eingeschränkt, daß sie dir nichts nützen würde. Der aktuellen Chip-Ausgabe liegt die Version 7 bei (aktuell ist v9, ich nutze v8). Die Funktion des Festplattenklonens hat die Version 7 aber auch schon.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen