1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Immer Ärger mit Logitech-Mäusen...:-(

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von TAFKAM, 30. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TAFKAM

    TAFKAM Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2001
    Beiträge:
    13
    Hallo zusammen!
    Ich wende mich hier an dieses Forum weil ich darin die so ziemlich letzte Chance sehe meinen Logitech Cordless Desktop iTouch (Cordless iTouch-Keyboard + Cordless Mouseman Wheel) vernünftig zum Laufen zu bringen. Ich bitte jeden der das hier liest um Tipps, ich bin nämlich kurz vorm verzweifeln!!

    Also nun zu meinem Problem:
    Vor einigen Wochen habe ich mir im Rahmen meines PC-Eigenbaus auch den Logitech Cordless Desktop iTouch über einen Internet-Versandhändler bestellt (K&M-Elektronik). Die Lieferung klappte auch einwandfrei, nur musste ich bei der ersten Inbetriebnahme des Rechners (beim Win98-Setup) feststellen, dass lediglich die schnurlose Tastatur, nicht aber die schnurlose Maus funktionierte. Sie bewegte sich einfach nicht. Zunächst dachte ich mir, dass die Maus möglicherweise erst nach Ablauf des Setups und nach erfolgter Treiber-Installation ihre Arbeit verrichten würde. Aber Fehlanzeige! Als auch nach mehreren Umsteckversuchen, also PS/2 statt USB, nur Maus angeschlossen ohne Tastatur etc. nichts funktionierte testete ich die Maus am PC eines Freundes. Und wieder bewegte sich der Mauszeiger kein Stück. "Also offentsichtlich kaputt", sagte ich mir und sendete den gesamten Desktop eingeschickt zum Verkäufer, und 6 Tage später hatte ich meinen neuen, ausgetauschten iTouch-Desktop. Na supi! Also nix wie angeschlossen und ausprobiert. Und was ist? Wieder läuft nur die Funk-Tastatur einwandfrei, Maus reagiert nicht!

    Tja, jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende. Die MS Intellimouse, ebenfalls für den USB-Port, die ich zwischenzeitlich zum Test angeschlossen hatte, funktioniert. Und am Empfänger dürfte es auch nicht liegen, schließlich läuft die Tastatur. Insofern bleibt ja eigentlich nur der Rückschluss: Logitech-Maus kaputt. Bloß fände ich es schon wirklich enorm unwahrscheinlich dass zweimal hintereinander diese bestimmte Maus defekt ist oder?
    Deswegen hoffe ich auf Rückmeldungen jetweiger Art, die mir bei meinem Problem weiterhelfen können. Was empfehlt ihr mir zu tun? Nochmal umtauschen? Oder gibt es eine ganz logische Ursache für die Angelegenheit? Ich möchte nämlich ungern die 200 Märker als rausgeschmissenes Geld abschreiben!

    Also nochmal: BIIIIIIIITTE helft mir!

    Der Verzweiflung nahe,
    Matthias M.
     
  2. shadbird

    shadbird ROM

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    2
    Hallo,
    dieses Problem hatte ich auch schon. Das Problem liegt nicht bei der Tastatut/Maus Kombination, sondern an deinem Mainboard. Spiele mal ein aktuelles Bios auf und das Problem sollte gelöst sein. Bei mir hats geholfen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen