Immer den neuesten Via Treiber?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Bockel, 15. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bockel

    Bockel Byte

    Registriert seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    63
    Tag!

    Ich wollt mich mal erkundigen, ob es wirklich immer am besten ist, den neuesten VIA Chipsatz-Treiber zu installieren. Bei Grafikkarten z.B. ist es ja nicht immer am besten den Neuesten zu installieren.

    Also gibts da Performance-Unterschiede.

    Habe ein epox 8kha+ mit KT 266 A Chipsatz.

    Danke
    Bockel
     
  2. Bockel

    Bockel Byte

    Registriert seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    63
    Wow, das hört sich gut an.

    Werde in den nächsten Tagen mein System neu aufsetzen, weil ich dann meine GF4 bekomm und den Treibermüll der momentan installierten Voodoo3 raushaben will.

    Dann zieh ich mir mal den aktuellsten Treiber. Allzuschlecht kanns nicht sein.

    Und den Patch probier ich auch. Wenns System eh grad neu ist, kann nich viel verloren gehn und wenns nicht tut, mach ich halt nochmal neu...
     
  3. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
    Hi!

    Den 4.38 finde ich für dein Board doch a bisserl zu alt, diese Version sollte man höchstens bei Uralt-Mainboards mit einem Chipsatz wie dem MVP3 verwenden!

    Normalerweise ist es so, dass sich die VIA-Hyperion-Treiber seit einigen Versionen nicht groß verändert haben, es werden von Mal zu Mal einfach immer ein paar Mainboards mehr unterstützt und ein paar unbedeutende kleinere Bugs gefixt!
    Es ist also kaum nötig, jeweils die neueste Version aufzuspielen!
    Etwas anderes ist es, wenn du aber dein System komplett neu aufsetzt: Hier würde es sich schon empfehlen, gleich den neuesten Chipsatztreiber zu benutzen!

    Wenn du Performance aus deinem Chipsatzt herausholen willst, solltest du mal den ViaLatencyPatch von George Breese versuchen! Er wird zusätzlich zum VIA-Treiber installiert und verändert die PCI-Latenzen so, dass der Comp insgesamt schneller wird!
    ACHTUNG! Es handelt sich hierbei um einen inoffiziellen Betatreiber, der meiner Meinung nach aber sehr stabil arbeitet!
    Mach vorher Backups von allen wichtigen Daten, nur reine Vorsichtsmaßnahme! Ich hab jedenfalls keinerlei Probleme festgestellt und die Transferrate meiner Festplatten hat sich um 12 MB/s gesteigert! Aber bei anderen Systemen darf man keine Wunder erwarten!
    Aber: Ausprobieren lohnt sich!
    Download unter:
    http://www.georgebreese.com/net/software/

    Flo
     
  4. Bockel

    Bockel Byte

    Registriert seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    63
    Gut, das hab ich mir fast gedacht.

    Naja, besten Dank.

    Wär cool, wenn noch n paar mehr Meinungen kämen.
     
  5. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Nö ist net ratsam. Neue Treiber sind mit teilweise neuen Funktionen versehen die bei einer alten Grafika keinen Sinn machen. Wichtig ist keine Beta zu nehmen.
    Ich hab bei meiner GF2 MX400 den 30.82 Final drauf. Damit bin ich bestens gerüstet. Neuere Treiber laufen schlechter. Bei Boards ist das genau so. Bei deinem Borard sollte der 4.38 reichen.

    Gruss Mario
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen