1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

"improper CPU speed or DRAM settings" quälen mich

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Steffi25, 26. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Steffi25

    Steffi25 ROM

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Hallo ihr schlauen Leute,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen: ich hatte vor kurzem Probleme mit meinem PC, an deren Ende ich mir eine neue Festplatte gekauft habe - hat alles wunderbar geklappt, ich hab XP neu raufgezogen, schön stundenlang meine (immerhin vorbildlich gesicherten) Dateien raufgezogen und abends den PC dann glücklich ausgemacht. Am nächsten Morgen wollte ich ihn wieder starten, jedoch kam er nie weiter als bis zum Ladevorgang von Windows (das Logo ist zu sehen und unten wird der Ladevorgang angezeigt) - dann fährt er richtig auf, der Bildschirm geht aus und er macht automatisch einen Neustart - das ganze Prozedere geht dann immer im Kreis.
    Seitdem taucht beim erstmaligen Starten des PCs BIOS auf und sagt mir folgendes:

    During your last boot-up, your system hung for an improper CPU speed or DRAM settings. Your system is now working in safe mode (BUS: 100MHz, PCI: 33 MHz). To optimize the system performanceand reliability, make sure the settings related to CPU and DRAM conforms to the specifications.


    Meine Hardware-Kenntnisse sind sehr rudimentär, falls ihr meint, das Ganze sei recht einfach zu lösen, wäre ich für eine verständliche Erklärung ganz doll dankbar.

    Falls ihr diese Daten noch braucht:
    - AMD Athlon 1200 MHz
    - ASUS A7V133-C ACPI BIOS Revision 1007
    - 32 MB RAM (ist das eigentlich zu wenig :confused: )
    - (Festplatte: Western Digital, 250GB, 7200 RPM, 8MB Cache)

    Schon mal ganz vielen Dank!!!!
    Steffi :bet:
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!

    Sieht so aus, als wär das nicht das allerneuste System. Vermutlich vergißt da ein BIOS-Baustein die korrekten Einstellungen. Dahinter könnte eine altersschwache Batterie stecken, meist ein etwa 1€-großes silbernes Ding auf dem Mainboard. Sowas sollte nicht über 5€ kosten. Sehr beliebte Baugröße ist CR2032. Am besten ausbauen und zum Einkauf für Vergleichszwecke mitnehmen. Einbaulage beachten! Nicht mit den Fingern überbrücken, bereits Haut-Fettspuren fördern frühzeitige Entladung.

    Beim 1200er Athlon gab es imho zwei Bauarten: Den 133er und den 100er, dementsprechend ist auch die PCI-Geschwindigkeit herabgesetzt. Das alles läßt sich aber beim PC-Start einstellen. Um "ins BIOS" zu kommen, ist zB die Taste "Entf" oder "F2" sehr beliebt, welche es bei Deinem Mainboard ist, steht im Handbuch oder auf der Asus-Seite.

    Ach ja: Die RAM-Ausstattung mit 32MB ist mal grad geeignet, festzustellen, daß die Kiste überhaupt geht. Das ist weder genug für Chatten noch für ernsthafte Anwendungen -egal welche. Pack mal 512MB dazu, für das System könnte sich das noch lohnen. Oder noch besser: Laß die 32MB weg, könnte sein, daß die den neuen Riegel bremsen. (Ich weiß jetzt auch nicht, welche Bauart da verbaut werden kann, ob zB nur SDRAM geht oder ob auch DDR-SDRAM eingesteckt werden kann, steht aber auch im Handbuch, es geht ohnehin immer nur eine Sorte)

    MfG Raberti
     
  3. Steffi25

    Steffi25 ROM

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für die Antwort,

    irgendwie war mir das doch alles zu viel und ich hab jemanden kommen lassen - eventuell lags an einer fehlerhaften Windowsinstallation, die z.B. dadurch beschädigt worden sein kann, dass sämtliche Lüfter in meinem Rechner verdreckt bzw. nicht optimal eingebaut waren. Die sind jetzt alle wieder ordentlich, außerdem haben wir ein BIOS-Update gemacht und XP noch einmal neu raufgezogen. Jetzt funktioniert alles wieder optimal.
    Falls das Problem wieder auftaucht, dann muss wohl das Motherboard dran glauben (denn alle anderen Teile wie Arbeitsspeicher etc. waren i.O.) ...

    Steffi

    PS: Achso, die 32MB gehören wohl zu der Grafikkarte.. der RAM hat immerhin 256.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen