Inet Probs - Verbindung hält nicht

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von TripleM, 1. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TripleM

    TripleM Byte

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Beiträge:
    33
    Habe nun seit ca. 2 Wochen meinen Rechner bei meiner Freundin stehen und hab dieselben Inet Probs wie sie, die so aussehen das das Inet nach paar Stunden, wenn die Leitung voll ausgenutzt wird (T-DSL 1000), zusammenbricht. Dann muss ich entweder neu connecten oder sogar den Rechner ganz neu starten damit das Inet funzt. Dachte erst das Prob läge an ihrem Rechner weil sie das auch schon immer hatte, aba bei meiner Kiste sinds genau dieselben Probs und dauernt zeigt die Sygate Firewall Angriffe an, sind imma diese 3 wo dann unter "Security Type" steht: Port Scan, Active Response und Active Response Disengaged. Kann damit iwie nix anfangen und sowas ist immer auf dieser Leitung, hatte ich auf meiner zu Hause nicht und auch immer dieselbe IP hintereinander, die IPs wechseln dann iwann mal, per Backtrace aber nicht zurückzuverfolgen.
    Was kann ich da machen? Kotzt an das die Leitung nie 24 Std mal durchhält und hier ist man net weit weg vom nächsten "Knotenpunkt", DSL6000 wäre sogar hier möglich.

    Hier mal nen Auszug aus so ner Log von der Sygate FW
    Hatte nun schon den Tipp bekommen bei der Sygate
    sygate firewall -> Options -> Security
    Häkchen entfernen bei 'Enable driver level protection'
    zu machen damit ich die Kiste net neu starten muss um wieder ins Inet zu kommen. Aber das hat ja wohl nix damit zu tun das das Inet nach ca. 5-7 Std. wenns voll ausgelastet wird zusammenbricht und ich wieder neu connecten muss. Woran kanns also liegen?
     
  2. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Wie gehst Du ins net?

    Per lan und Modem. Per Router oder wie?.

    Wenn mit LAN, dann die Karte über Gerätemager, Lankarte, Eigenschaften, Geschwindigkeit auf 10Mbit / Halfduplex einstellen. Müsste helfen.

    Bei Router müsste das auch gehen. Steht evtl im Handbuch.
     
  3. TripleM

    TripleM Byte

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Beiträge:
    33
    Geh über das Standard DSL Modem (Teledat 301) der T-Com ins Netz.
    Was tun denn die von dir genannten Einstellungen das die Inet Verbindung nicht mehr nach so paar Stunden, wenn die Leitung voll ausgelastet wird, zusammenbricht?
    Hatte nun auch schon den Hinweis bekommen das es evtl. am Modem liegt, vielleicht defekt.
     
  4. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Ich habe auch son schwarzwes T-Com modem. Wenn ich mit voller Power der Lan-Karte (1000Mbit) auf das Modem zugreife "Verschluckt" es sich. Die Verbindungslampe blinkt gelb, nicht grün. Die DSL Leitung ist ja max 6Mbit schnell. Also Speed runter (10 Mbit/Halfduplex) Fullduplex ist eine Einstellung einer ISDN-Karte. Habe übrigens das Teledat 331 LAN und Anfangs die gleichen Probleme, machmal schon nach 10 Minuten.
     
  5. TripleM

    TripleM Byte

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Beiträge:
    33
    Ist ja interessant. Frag mich echt wie das nur aufeinmal angehen kann. Hatte früher schonmal DSL 1000 mit derselben LAN Karte und da hatte ich solche Probs nicht.
    Ma dein Tipp ausprobieren.
     
  6. TripleM

    TripleM Byte

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Beiträge:
    33
    So kam nun endlich mal dazu nen anderes Modem zu testen, aber das hat auch nicht geholfen. Dann hab ich mal beim Technischen Support von T-Com angerufen und der konnte mir eigentlich auch nicht weiter helfen (dafür war ich dann fast ne Std. am Telefon, davon ca. 90% nur in der Warteschleife), denn der meinte an der Leitung und am Modem kann es nicht liegen da ich mich ja wenn der DL einbricht nur neu einwählen müsste (hab ich ihm ja erzählt) und nichts resetten müsste (DSL Modem oder Rechner neu starten). Meinte er, könnte dann iwie nur am Rechner liegen das da was falsch eingestellt ist oder mich auch mal nicht über das Cfos Modem (das hat ihm noch nichtt mal was gesagt, der musste eh immer nen Kollegen rückfragen und der meinte sowas wäre veraltet) einwählen solle sondern direkt über DFÜ von XP (WAN Miniport oda was das noch ist) oder die T-Online Software (kotz). Könnte aber vielleicht auch an meiner Firewall liegen (Sygate). Echt für die Hilfe hing ich ne Std am Tel., hoffentlich wird die Warteschleifezeit nicht mit eingerechnet, denn die Min. kostet für den Support 12 Cent.

    Hat vielleicht nun noch jemand von euch nen Tipp, echt zum verzweifeln das ganze und ziemlich ätzend wenn der DL nach ca. 5-6 Std einbricht wenn der DL voll ausgelastet ist.
     
  7. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Du könntest evtl in Deiner Interneteinstellung noch den rasppoe-treiber laden. Bekommst Du bei www.Raspppoe.com kosenlos auch für xp. Dann beide Treiber (DFÜ und PPPOE) aktivieren. Neustarten, müsste klappen. Mein Sohn hatte bis heute das gleiche Problem mit seinem Eigenbau. Läuft jetzt seit heute Morgen 8 Uhr einwandfrei mit bis zu 2000 Kbit
     
  8. TripleM

    TripleM Byte

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Beiträge:
    33
    Wie aktivier ich denn beide Treiber?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen