1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Infineon oder NoName? und wieviel?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Dirk_M, 27. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dirk_M

    Dirk_M ROM

    Registriert seit:
    27. Mai 2003
    Beiträge:
    1
    Hallo!
    Ich habe einen PentiumIII mit 700Mhz und 128Mbyte SDRAM von Infineon mit 100Mhz. Als Betriebssystem hab ich WinXP. Ich würde sagen, es läuft ganz ok. Würde nun aber gern etwas RAM nachrüsten. Nur hab ich nun so viele Möglichkeiten und weiß nicht, welche dort zu empfehlen ist.

    Das Billigste:
    Könnte ich zu den 128MB von Infineon einfach einen NoName SDRAM mit weiteren 128MB installieren, oder wäre das nicht zu empfehlen?

    Wohl das Beste:
    Bin schon am überlegen, gleich auf 512MB aufzurüsten. Da müßte doch ein gewisser Unterschied zu voher festzustellen sein oder? Wenn ich jetzt die 128MB durch 2 x 256MB 133Mhz ersetze, würde mich das bei Conrad ca. 55? kosten. Für etwa 85? wäre das Ganze von Infineon. Lohnt es sich die 30? mehr zu investieren, oder ist der günstige NoName Speicher für mich als normaler Anwender genausogut geeignet?

    Als Board hab ich das MS-6156 von MSI. Es hat 2 DIMM Steckplätze und unterstützt max 512MB Ram gesamt und DIMM Moadule bis 256MB.

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen :).
    Danke, Dirk
     
  2. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Ja, dafür brauchst du natürlich auch ein gescheites Board. Asus zum Bleistift. :(
    Nee, aber mal Spass beiseite. Stimmt, da gabs mal was. Ist aber schon ne Zeit lang her. Seit dem unser Cheff nur noch Asus Boards verbaut, gibts keine Probleme mehr. D:

    Gruss Mario
     
  3. DocFerrum

    DocFerrum Kbyte

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    177
    Arbeitsspeicher erkennen\', Seite 8, der Hinweis "Viele Boards laufen mit zwei Riegeln zu je 256 Mbyte schneller als mit einem einzigen 512 Mbyte-Modul.". Dies war mir bist dato z.B. auch vollkommen neu.

    Grusz

    [Diese Nachricht wurde von DocFerrum am 27.05.2003 | 20:31 geändert.]
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... und wie war das noch mit Intels BX-Chipsatz bzw. Via ApolloPro, die hatten/ haben doch Probs mit Single-Sided Modulen, oder nicht?
     
  5. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Hallo

    "Je nach Chipsatz solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass du nur beidseitig bestückte RAM-Module kaufst"

    Wieso das denn? So weit ich weis, gibt es eine Speicherbankbeschränkung auf den Boards. Das heisst, wenn ich doppelseitige Module verwende, kann ich die 3. b.z.w. 4. Speicherbank nicht nutzen.

    Gruss Mario
     
  6. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Falls du keine speicherintensieven programme laufen hast, kannst du 256 no name kaufen. wenns nicht funzt, kannst es je zurückgeben... bei 700mhz lohnt essich nicht wirklich auf 512 aufzumotzen.

    Gruß, buherator
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ich persönlich würde dir beim Einsatz von Win XP zu 512 MB RAM raten - der Perfromance-Gewinn ist schon bemerkbar denn es muss wesentlich weniger auf die Festplatte ausgelagert werden.
    Win XP incl. aller Treiber benötigt i.d.R. zwischen 100 - 140 MB je nach Konfiguration.

    Je nach Chipsatz solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass du nur beidseitig bestückte RAM-Module kaufst, ggfs. das Umtauschrecht schriftlich geben lassen.

    Ansonsten ist NoName-RAM nicht unbedingt schlecht, jedoch ist die Sicherheit dass es einwandfrei funktioniert bei Marken-RAM (Infineon, Samsung, Apacer, Nanya, etc.) wesentlich höher als bei NoName.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen