Infineon präsentiert Magnetspeicherchip

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 22. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    ... sagte schon ein gewisser -wiewarnochderName?- zu seiner Hündin Daisy.

    Mal im Ernst:
    PC einschalten und schwupps kann man loslegen...
    Wow! Ich bin tief beeindruckt! Hätt ich gern zum Nachrüsten!
    Spätestens übermorgen ... Na gut: Ende nächster Woche!

    MfG Raberti
     
  2. Xypher

    Xypher Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    89
    Jo, das klingt ziemlich nach Zukunftsmusik.
    Dem Braten trau ich erst wenns da ist bzw bezahlbar ist.

    Hatte nicht Microsoft sowas mit Win98 verkündet? OnNow Technologie oder sowas *ggg*
     
  3. vtrsp1

    vtrsp1 Byte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    26
    Hi !
    Hätte man doch schon mit ROM's machen können, oder nich.
    Beim BIOS gehts doch auch.
    Aber wenn ich es mir recht überlege, könnte etwas langsam sein :rolleyes:

    Nunja, Hauptsache es wird bald - will ich auch; auch übermorgen :D
     
  4. Gast

    Gast Guest

    die mrams... sind schon "älter"....

    aber mal ehrlich? wofür brauch ich einen mram?

    die werden sich höchstens in notebooks durchsetzen!

    denke mal das die nicht den durchsatz von normalen rams haben werden!

    und wenn ich am umprogrammieren denke, dann fällt mir das tonband/video ein!

    je öfters ich die kasette überspiele, desto schlechter wird die qualität! also denke ich auch mal, das die lebensdauer dieser chips nicht so lang sein wird!
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    ROMs sind nicht beschreibbar, das wäre also sinnlos.

    Ab Windows9x gibt es lediglich den Standby-Modus, bei dem der Speicherinhalt auf die Platte gemeißelt wird - ist also nicht unbedingt das Selbe.

    Bezahlbar wird es auf jeden Fall sein wenn die Massenproduktion erstmal läuft, da nur minimaler Mehraufwand zur derzeit üblichen Herstellung ...
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    ...(ich glaub 3 Lagen mehr ). Für den PC daheim ist MRAM sicher so bald nicht gedacht. Aber alles, was mit Akkus betrieben wird, profitiert sicher in absehbarer Zeit von dieser Technik.

    Die Geschwindigkeit ist ganz ordentlich - dafür, daß es im Prototypenstadium ist.
    Und die Qualitätsabnahme eines Magnetbandes wird wohl in erster Linie durch ...
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    ... mechanischen Verschleiß zustande kommen.
    ...
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    ...
    In der Pressemitteilung von Infineon kann ich übrigens kein Wort davon lesen, daß dies der erste MRAM-Chip wäre. Das Revolutionäre ist eigentlich nur die hohe Speicherdichte, die es in dieser Größenordnung noch nicht gab.

    Gruß, Magiceye
     
  9. Martin55

    Martin55 Byte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    61
    Hi!

    Hmmm - der Qualitätsverlust bei häufigem wieder abspielen bzw. Löschen/neu beschreiben hat meines Wissens nur bedingt mit der mechanischen Beanspruchung zu tun - unbestritten ist dieser mechanische Faktor bei Videobändern, weil der Schreib-/Lesekopf so stark umschlungen wird.

    Bei Tonbändern und Musikkassetten aber ist es nicht so sehr der mechanische Verschleiss, sondern die magneto-kristaline Struktur der Bänder. Nicht umsonst gibt es eine speziellen Löschkopf, der zusätzlich noch das Tape vormagnetisiert, um das Rauschen zu mindern. Je öfter diese Lösch-/Schreibvorgänge wiederholt werden, desto schlechter wird die Qualität, weil die Kristalle sich immer schlechter (neu) ausrichten lassen. Hinzu kommt, dass die Magnetkristalle nicht absolut fixiert werden können, daher sind sie durch benachbarte Tonbandlagen beeinflussbar (Kopiereffekt).

    Gruß
    Martin

    P.S. @ magiceye: Dumme Frage: Ist es jetzt trendy, viele kurze Beiträge zu verfassen, auch wenn hierbei der gesplittete Beitrag unübersichtlich wird? Oder soll nur die Beitragszahl künstlich erhöht werden?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen