Initiative D21 fordert Beauftragten für Informationstechnologie

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ariesvision, 30. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Also das muss mir mal jemand erklären:

    Da wird gelobt, daß in Deutschland nahezu jede Schule am Netz ist. Daß mehr als die Hälfte aller Deutschen mittlerweile im Internet seien.

    Das heisst, daß die Zahl der User in den letzten Jahren um über 300% angestiegen ist !

    Das heisst, 300 % mehr Kunden UND TROTZDEM KRISE ?


    Da trotz Zuwachs von Kunden (300%) eine Krise da ist, fragt man sich, was soll diese Initiative D21 ???

    Man sollte vielleicht nicht immer nach der Politik rufen (wir wollen einen Sonderbeauftragten...).

    Diese Heerschaften haben schlicht und einfach unternehmerisch VERSAGT !

    Aber ist ja in der deutschen Wirtschaft üblich, der Politik die Schuld an allem zu geben...
     
  2. ariesvision

    ariesvision Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    82
    Tach auch,

    wie passen denn diese Beiden Meldungen von heute und gestern Zusammen?


    Heute in diesem Artikel:

    "Durch das föderative System sei die IT-Landschaft auf Bundesebene, in den Kommunen, an Schulen oder im öffentlichen Dienst ein "Flickenteppich". Beim Angebot von Behördendiensten im Internet sei Deutschland "auf einem Niveau mit Portugal"."

    und gestern in dem Artikel
    "Jede zweite Dienstleistung des Bundes bereits online"

    "...Damit liege die eGovernment-Initiative der Bundesregierung voll im Zeitplan. Bis Ende 2005 sollen alle internetfähigen Dienstleistungen des Bundes online bereitgestellt werden... "


    Bedeutet das nun, dass Protugal die "Nase soweit vorn" hat bei der IT für eGovernment ?:D

    Was stimmt denn nun?


    Mit nem lieben Gruß,

    ariesVision
     
  3. ariesvision

    ariesvision Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    82
    Gebt diesem Mann diesen Job:

    Er wird ALLES zum Besseren wenden!
     
  4. Chicco

    Chicco Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2000
    Beiträge:
    118
    Das widerspricht sich doch nicht? Jede Behörde schustert ihre eigene Lösung für irgendein Problem. Organisatorisch hängt das alles irgendwie nicht zusammen. Also auch der Begriff Flickenteppich und der Vergleich mit Portugal.
    Es ist zwar alles schlecht organisiert, aber läuft trotzdem. Das ist doch ein Dauerstand beim Staat, oder? Es sind zwar die meisten Dienstleistungen online, aber eben nur zusammen geschustert...
    Du siehst, die Meldungen widersprechen sich also nicht...

    Grüße,
    Markus

    PS: Sollte ein Verantwortlicher diesen Beitrag lesen: Ich habe ab ca. Mai 2004 Zeit für den Job. Anruf genügt! :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen