Initiative gegen Linux *grrr*

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von cheff, 15. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Jetzt wird Microsoft aber echt unverschämt, oder bekommen die langsam kalte Füße. Lest mal das hier: http://www.chip.de/news_stories/news_stories_8802076.html Wenn ich sowas lese werde ich wirklich sowas von sauer, dass ich es nicht beschreiben kann / will.

    Ich kämpfe dafür das die firmen endlich treibersupport für Linux machen, oder zumindest einen Linuxtreiber mit audf die Treiber CD pressen und das Linux Softwaremäßig unterstützt wird und dann sowas.

    Das zeigt wieder, das Microsoft jedes Mittel recht ist um mögliche Konkurenten aus dem Geschäft zu werfen.

    hoffentlich gründet Suse und/oder andere Firmen und / oder Privatpersonen eine Iniziative gegen das dreckige Bill Gates Unternehmen. PC Welt soll dann bitte sofort drüber Berichten, da ich mich solchen Iniziativen anschließen will.
     
  2. UglyKidJoe

    UglyKidJoe Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    119
    Mit den Angriffen macht Microsoft sich nur lächerlich, jeder, der schon einmal ein Microsoft fremdes Produkt (Mozilla, StarOffice, Linux, ....) ernsthaft getestet hat, weiß, dass es mit der microsoftschen Leistungsfähigkeit nicht weit her ist.

    Je mehr Microsoft an den Lizenzbedingungen herumdreht, um so mehr Fans und User verlieren sie. Wenn sie langfristig im Markt bleiben wollen, müssen sie ernsthaft überlegen, was sie ihren Kunden zumuten wollen.

    mfg

    Joe
     
  3. localport

    localport Byte

    Registriert seit:
    23. August 2002
    Beiträge:
    9
    Mehr Geld für M$ ;)
    Macht Gates Reich, damit der arme kleine Gates sich noch nen villa kaufen kann...
    tja so sind diese Kapitalisten...
    M$ sollte sich lieber mal auf die sicherheits lücken konzentrieren als sich in sowas einzumischen..
     
  4. wickey

    wickey Megabyte

    Registriert seit:
    8. Januar 2002
    Beiträge:
    1.126
    Ach, die sehen schon Ihre derzeit noch uneingeschränkte Macht dahinschwinden.
    M$ macht das gleiche wie jeder Diktator vor dem Niedergang. Voller Angriff mit allen Mitteln.
    Ein untrüglicher Beweis für das Ende von M$.

    Lang lebe die Free Software Foundation, Open Source und die GPL.

    grüße wickey
     
  5. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    <zitat>
    # Leistung der Software soll entscheidend sein, nicht das Lizenzmodell

    # Förderung von Forschung

    # Förderung Plattform-übergreifender Standards

    # Verbesserter Schutz geistigen Eigentums
    </zitat>

    Macht sichM$ selber schlecht?

    1.) Leistung der Linux Software ist doch wohl eindeutig besser was die Sicherheit und die Stabilität betrifft!

    2.) Bei M$ bedeutet das wohl immer Speicherhungriger zu bauen damit neue Hardware gebaut wird!

    3.) Bedeutet bei M$ -> allen IHREN Standart aufzwingen

    4.) *lol* Verbesserter Schutz durch neue Sicherheitslücken
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen