Inst. WIN XP über WIN 98 SE ??????

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von aegypten, 22. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. aegypten

    aegypten Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    31
    Hallo,

    kann ich WIN XP über mein vorhandenes WIN 98 SE installieren ?
    Möchte auf diesem Wege, eine Neuinstallation meiner auf 98 SE laufenden Programme, umgehen.

    Ist es sicherer, wenn ich mein LW C: formatiere und dann mit der XP Installation beginne? Alles andere ebenfalls neu installiere?

    Auf XP ganz verzichten und bei 98SE bleiben?
    Wie lange wird Bill Gates win98 SE noch pflegen?
    Für win95 ist der Zug ja bereits abgefahren!!!

    Was meinen die PCWELTLER zu meinen Fragen?
    XP Treiber, für meine installierte Hardware, habe ich mir bereits besorgt.

    Vielen Dank für Eure Hinweise und Infos im voraus.

    MfG Ari
     
  2. lin-win

    lin-win Byte

    Registriert seit:
    12. April 2003
    Beiträge:
    119
    Aber um wieder zum Thema zu kommen, da es fast scheint, als nähme diese Diskussion einen unsachlichen Verlauf:
    Vor der Konvertierung Fat32 --> NTFS ist darauf zu achten, daß die Partition möglichst lückenlos defragmentiert ist, da es sonst, nach der Konvertierung, zu Leistungseinbußen kommen kann.
    Aber das ist ja eigentlich logisch, da eine Datenfragmentierung immer zu Leistungseinbußen führt (mehr oder weniger)
    Aber ich denke, daß das auch in dem von Dir genanntem Werk aufgeführt wird.
    Meine Quelle war die MS Knowlegdebase zum Thema NTFS unter Windows 2000.
     
  3. lin-win

    lin-win Byte

    Registriert seit:
    12. April 2003
    Beiträge:
    119
    *lol*
    Ja, ist klar...
    Also auf den MCSE bin ich nicht besonders stolz. Die einzigen, die auf den Wisch reinfallen, sind die Chefs, die keine Ahnung von der Materie haben.
    Ist ungefähr soviel wert, wie eine offizielle IHK-Prüfung... Antworten, die Microsoft hören will, egal, ob es bessere Lösungen gibt oder nicht, sind schnell auswendig gelernt.
    Hat aber einen Vorteil: Das Denken wird einem abgenommen!
    Aber, Deiner Fähigkeit zu Vorurteilen nach zu schließen, bist Du natürlich stolzer Besitzer dieses ach so bedeutenden Zertifikats!
    Kopf hoch, macht ja nix...
    Ach ja, zum Thema Literatur ab 900 Seiten ... nö, da verzichte ich inzwischen ganz drauf, da diese Bücher nie so aktuell sein können, wie die Informationen aus dem Internet. Und die ziehe ich allemal vor, da ich ja immer auf dem neuesten Stand bleiben will.
    Trotz MCSE...
    [Diese Nachricht wurde von lin-win am 14.04.2003 | 06:13 geändert.]
     
  4. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Mach wenigstens deinen MCP oder MCSE oder tauche in Literatur ab 900 Seiten ein....

    Uwe
     
  5. lin-win

    lin-win Byte

    Registriert seit:
    12. April 2003
    Beiträge:
    119
    Nun, mir ist immer noch nicht klar, warum NTFS "leistungsfähiger" sein soll, als FAT 32 ...
    Da habe ich wohl einiges falsch gelernt.
    Sicherer (Zugriffs -und Ausfallsicherheit)... definitiv ja. Aber leistungsfähiger? Das OS hat mit der Rechtevergabe mehr zu tun als ohne. Wie kann es sein, daß es leistungsfähiger ist?
    Und zur Konvertierung... ob konvertiert oder nicht: NTFS ist NTFS
    Das Endergebnis ist das gleiche. Und darauf kommte es wohl an.
     
  6. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hi,

    Leistungsfähigkeit und Systemsicherheit erreichen nicht vollste NTFS Möglichkeit bei Konvertierung von FAT32. Quelle Tobias Weltner "Win XP pro..." Seite 396 (Auf NTFS umstellen). ISBN 3-86063-199-3. 2. Ausgabe. T. Weltner ist harte Lektüre für MCP und MCSE, er selbst ist SDC (*) von MS.

    (*) Senior Developer Consultant)

    Uwe
     
  7. lin-win

    lin-win Byte

    Registriert seit:
    12. April 2003
    Beiträge:
    119
    Nenne mir mal den Unterschied, von einem FAT32, daß auf NTFS konvertiert wurde und einem NTFS, daß von Anfang an auf der Platte war.
    Nun bin ich aber echt gespannt .....
     
  8. aegypten

    aegypten Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    31
    Hey,
    habe XP zusätzlich installiert. Läuft prima!!!
    Diese Zeilen sind mit XP erstellt worden.
    Vorerst arbeite ich mal parallel. Wenn ich mit XP besser vertraut bin, werde ich XP als alleiniges System verwenden. Unter NTFS!!!
    Nach dem Motto: Learning by doing!!
    Habe mir ein XP Buch zugelegt. Von DATA Becker. Windows XP.
    DIRTY TRICKS.
    Danke für Deine Hilfe.

    Gruß
    Ari
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Uwe !

    Nochmal zu diesem Weg.Er sieht in der Darstellung dieses Threads auf den ersten Blick etwas kompliziert aus.Er ist es aber nicht.Im Prinzip funktioniert die Sache so (Voraussetzung ist natürlich FAT32 auf C).Du mußt nur eine Dummy-Datei namens bootsect.dos erstellen und dann Win 98 auf einem Laufwerk D installieren; mehr ist das nicht; und dass ist doch sicherlich nicht kompliziert.Ich hatte früher mal einen anderen Weg gepostet, der in der Tat viel aufwendiger war :

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=88180#414658

    Aber die Sache mit der Dummy-bootsect.dos ist eben genial einfach.

    franzkat
     
  10. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Begründung??

    Uwe
     
  11. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hi,

    mit dem MBR hab ich mich in der Hektik verzettelt. Du hast Recht, aber dieser Weg ist nicht für einen XP Einsteiger geeignet, und beim fragenden Poster war es ja doch ein Einsteiger. Da ist es viel einfach zuerst W98 zu installieren als hinterher erst was reparieren zu müssen.

    Gruß

    Uwe
     
  12. q-wertzz2

    q-wertzz2 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    172
    Dieser Mr.Anonymous hat aber absolut recht. Die Aussage von dir ist nämlich absolut schwachsinnig.
     
  13. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Dass es zwingend notwendig sei, zuert 98 und dann XP zu installieren, hat man früher so gesehen; es gibt aber inzwischen einfache Wege und Möglichkeiten.Überschrieben wird übrigens der Bootsektor und nicht der MBR (der wird zwar auch neu geschrieben, aber das bleibt ohne negative Wirkung, da der Bootcode gleich bleibt.Zu den einfachen Möglichkeiten siehe hier :

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=99900&pg=2

    franzkat
     
  14. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hi,

    mache Dein System platt und installiere alles neu. Was andere wirds nichts gescheites. Zwingend W98 zuerst installieren, dann XP. XP erkennt W98 und legt ein Bootmenü an. Andersrum würde der MBR von XP zerstört werden. Liese sich zwar. rep. ist aber nicht ganz einfach. Wenn Du echt lernen willst wie XP funktioniert, installiere es alleine und knie Dich da rein. Buchempfehlung: Tobias Weltner, Win XP pro. Ca. 50 Euros.

    Gruß

    Uwe
     
  15. aegypten

    aegypten Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    31
    Hallo Uwe,
    vielen Dank für Dein Angebot. Werde es gleich nutzen. Ich will so tief einsteigen, dass ich verstehe was XP so treibt??
    Ich spiele sehr stark mit dem Gedanken, XP zusätzlich zu 98 SE auf LW D:\ zu installieren.
    Meine erste IDE - Platte ist wie folgt partitioniert!
    LW C:\ 4gb groß = WIN98 SE
    LW D:\ 2,5 gb groß = Daten
    LW F:\ 4 gb groß = Daten
    LW G:\ 4 gb groß = Daten
    Mit Partion Magic 4.0 kann ich LW D + F zu einer Partition " D " mit 6.5 GB zusammen fassen. Auf diese Part. dann XP installieren.
    LW G: wird dann ja LW F: dieses lasse ich 4GB groß. Dieses LW möchte ich für Musik-Dateien ( WAV ) nutzen. Als IMAGE, bevor ich alles auf CD brenne.
    LW E:\ ist meine SCSI Platte.
    Bevor ich neu partitioniere, sichere ich die Daten von LW D+F auf CD-RW. Nach dem partitionieren LW D: neu formatieren.
    Wie installiere ich XP am besten ?
    1. mit meiner 98 Startdiskette ?
    2. Über\'s BIOS von der XP-CD ?

    Danke für Deine Antwort im voraus.

    Gruß Ari
     
  16. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hi,

    das hängt von Deinem Wissensstand ab und wie tief Du reinwillst. Erste Empfehlung, ein Grundlagenbuch. Empfehlung genau habe ich da keine, da ich nur tiefe Fachliteratur dazu kenne.

    Frage halt, wenn Du was wissen willst.

    Gruß

    Uwe
     
  17. aegypten

    aegypten Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    31
    Hey Uwe,
    hast Du einen Tipp, welches XP-Buch ich mir mal näher anschauen sollte ???

    Gruß Ari
     
  18. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hi Ari,

    Dein XP unter NTFS kann uneingeschränkt auf Fat32 Partitionen zugreifen. Nur ein W9x nicht auf NTFS. Für XP langen 4 GB, sind aber extrem mager. Denn es ist noch der Platz der Auslagerungsdatei und des Ruhezustandes zu bedenken. Dazu kommt der Platz der Systemwiederherstellung. XP (NT / W2K) bringen Bootmanager von Haus aus mit. Aber ohne jegliche Vorkenntnisse zu solch OS kanns doch etwas schwer werden.

    Zu Deiner anderen Frage: Normalerweise sind solch rüden und überheblichen Töne nicht üblich. Ich wurde ja auch "nur" angemailt, Herr oder Frau Anonymus postet hier ja nicht.

    Ich gebe Dir die Empfehlung Dir ein brauchbares XP Buch zu besorgen. NTFS ist echt komplexer aber unbestreitbar besser.

    Gruß

    Uwe
     
  19. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ob SCSI oder nicht spielt hier keine Rolle.XP kann von einem NTFS-System problemlos auf FAT32-Partitionen zugreifen.Unter NT4 ging das noch nicht ohne spezielle Tools.
    Du schreibst :"Mit NTFS ? Sonst bringt XP nicht seine volle Leistung"
    Sicherlich bietet NTFS ein paar interessante Features und ist das modernere Dateisystem; andererseits braucht man aber als Single-User keine anspruchsvolle Verwaltung von Zugriffsrechten.Und es ist nicht unbedingt schneller als FAT32.
    Manchmal kann es auch vorteilhaft sein, wenn man mal in der Not unter einem XP-FAT32-System mit einer Bootdiskette unter DOS z.B. die boot.ini editieren kann. Bei einem NTFS-System ist das nicht so einfach.

    franzkat
     
  20. aegypten

    aegypten Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    31
    Kann ich XP auf einem SCSI Laufwerk Installieren? ( 2,1 GB )
    Mit NTFS ? Sonst bringt XP nicht seine volle Leistung.
    Was ist mit meinen anderen Laufwerken?? ( Partitionen )
    Die sind alle FAT 32!!!
    C:\ = win98 ( erste Partition auf C ) 4 GB
    D:\ = Daten ( zweite Partition auf C ) 2,5 GB
    F:\ = Daten ( dritte Partition auf C ) 4 GB
    G:\ = Daten ( vierte Partition auf C ) 4 GB
    H:\ = Daten ( Erste Partition auf D ) 960 MB
    I:\ = Daten ( zweite Partition auf D ) 1,5 GB

    E:\ = Daten auf SCSI ( 2,1 GB )

    Zur Zeit alle LW mit FAT 32!!!!

    Kann NTFS mit FAT 32 umgehen? Meines Wissens nicht!!
    Wenn NEIN, was ist zu tun. Wie kann ich meine FAT 32 Daten erhalten????

    Ari
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen