1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

instabiler PC bei Spielen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Doener_Tier, 23. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Doener_Tier

    Doener_Tier Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Hallo, ich habe folgendes Problem:
    Bei meinem PC friert oft das Bild ein, danach hilft nur ein Reset.
    Dies geschieht nur bei harwarefressenden Spielen, wie z.B Unreal2 oder Devastation, manchmal geht auch der Bildschirm einfach auf Standby, danach geht auch nix mehr. Beim Dektop-Betrieb und bei älteren Spielen(z.B. Counter-Strike) is alles in Ordnung. An Überhitzung kanns nich liegen (CPU 29°C Chipsatz 25°C unter Last). Mein System:
    AMD Athlon 2400+
    VIA 266A
    2x256MB Infineon ram timing normal
    2x HDD
    2xCD/Brenner
    Radeon 9200
    NT 5V 20A, 12V 10A, 3.3V 20A
    Treiber sind neu drauf, Win 98 auch neu installiert
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wenn der MBM an den richtigen Sensoren bzw. beim I/O-Chip an den richtigen Stellen ausliest, dann sollte er die gleichen Werte anzeigen wie sie auch im BIOS zu finden sind.

    Ich tippe mit grosser Wahrscheinlichkeit auf das Netzteil, denn sonst würden nicht solche Fantasiewerte dabei rauskommen. Denn wenn die eine V-Schiene nicht mehr die geforderte Leistung bringt, wird halt was von der anderen "abgezwackt", solange bis der PC abstürzt, etc. - schlimmstenfalls bis es einmal im Netzteil richtig knallt und/ oder raucht und sich für immer verabschiedet.
     
  3. Doener_Tier

    Doener_Tier Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Ich muss nochmal was loswerden:
    Im MBM5 werden ja die Spannungen der einzelnen "Kanäle" angezeigt, 12V und 5V stimmen, aber bei 3.3Vsteht nur 1,55V!!! Dafür aber bei 2,5V 4,89!!!???
    Kann das sein? Im BIOS steht das Gleiche, aber normal würde das System bei solchen Abweichungen doch gar ned laufen, oder?
     
  4. Doener_Tier

    Doener_Tier Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Ok ich werds mal mit laschen RAM- Timings testen, wenns dann ned geht, muss ich wohl ein neues NT auftreiben.
    Komisch is aber auch, das das nur bei Spielen mit Unreal-Engine passiert, jk3 hab ich schon ganz durchgezockt, ohne 1 Absturz!
    Auch Aquamark3 läuft ohne Probs durch, auch n paar mal hintereinander!?

    Noch was zu den Temperaturen: Das Teil steht ned im Kühlhaus... hat aber Wasserkühlung :D
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Leih dir doch mal beim Kumpel/ Freund oder beim Händler "umdie Ecke" ein Netzteil mit mind. diesen Werten (AMD-Mindestempfehlung für leistungsfähige System) versuchsweise aus

    20 A auf 3,3 V

    30 A auf 5 V

    15 A auf 12 V

    Denn deines scheint mir deinen Angaben zur Folge etwas "schwach auf der Brust" zu sein.
     
  6. xppx

    xppx Kbyte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    331
    hi,

    ..steht wohl im Kühlhaus dei kiste? (29/25°):D
    Ich würd die Speichertimings mal ganz lahm einstellen - schlechteste Werte die machbar sind. Wenns nicht hilft mal mit nur 1 Ram-Riegel testen - möglich dass beide zusammen nicht 100% laufen (Speichertes mal laufen lassen)
    Grafikkarte übertaktet?
    Treiberproblem der Grafikkarte? - mal verschiedene Treiber testen evt. mal die originalen von der CD der Graka

    Test it

    xppx
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen