Installation SuSE Linux8.1

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von realT-Man, 4. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. realT-Man

    realT-Man ROM

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    3
    Ich versuche gerade Linux zu installieren. Ich benutze zwei Platten mit mehreren Partitionen. Auf der ersten sind zwei primäre Partitionen angelegt. Auf der ersten Partition ist WinXP installiert. Über PartitionMagic ist die Partition versteckt. Auf der zweiten Primärpartition wollte ich Linux installieren. Beim installationsvorgang wird jedoch immer vorgeschlagen, die größte logische Partition zu nehmen. Dabei schlägt die Routine vor, die 19GB große Partition zu nehmen, auf 6,5 zu verkleinern und aus dem Rest swap und noch irgendetwas zu machen? Wie kann ich Linux die Instalationspartition vorschreiben. Auf dieser kann es dann anstellen was es will. Alle manuellen Versuche sind gescheitert!

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    T-Man
     
  2. nemorcan

    nemorcan Byte

    Registriert seit:
    1. November 2000
    Beiträge:
    77
    hast du nicht auf den Link geklickt???

    je nach Festplatte und Partitionsreihnefolge z.B. auf der ersten HDD als 2. Partition würde sie hda2 heißen, gemountet mit /.
    Als 2. HDD und erste Partition eben hdb1, als 2.HDD und 2. Partition eben dann hdb2 usw. immer als / (=root) gemountet.

    Du brauchst auch nur 2 Partitionen - kannst dir auch eine 3. als Datenpartition anlegen mit /home oder /datei, aber damit warte lieber noch.........

    Eine für Linux (SuSE 8.1) Dateisystem = ReiserFS (schlägt SuSE eh vor) + eine SWAP-Partiton.................sollte 1S mal so groß wie deine RAM MB Zahl sein, allerdings reichen 512 MB dicke!

    Vergiß nicht nach Bestätigung der neuen Partitionen sie zu <B>formatieren</B>

    Der Rest der Installation ist selbsterklärend, mußt nur lesen.........

    Gruß
    Nemorcan

    P.S. sehe gerade, das RB schon alles erklärt hat, na dann hast du es jetzt sogar 2x, doppelt gemoppelt hält besser.....:-)
    [Diese Nachricht wurde von nemorcan am 05.07.2003 | 00:31 geändert.]
     
  3. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Partitionierung im Expertenmodus:
    Lösche die Partition, auf die Linux soll
    erstelle drei neue Partitionen
    1. für das komplette Root- Filesystem, Dateiformat reiserfs, mountpoint "/" (ohne Anführungszeichen)
    2. weitere Datenpartition (10 MB) für den Kernel und den Bootmechanismus, Mountpoint "/boot"
    3. Swap-Partition, Dateiformat swap, kein Mounpoint, Größe 1/2-1x Größe des Arbeitsspeichers

    MfG

    p.s.Dabei entfällt sozusagen im System ein Laufwerksbuchstabe, die Linuxpartitionen erhalten keine

    p.s.p.s.
    Laß Dich nicht irritieren dadurch, dass einmal vom Neuanlegen von 2 Partitionen, einmal von 3 Partitionen die Rede ist, beide Wege führen zum Ziel.
    Die Bootpartition extra anzulegen ist nicht unbedingt notwendig.
    [Diese Nachricht wurde von Rattiberta am 05.07.2003 | 00:27 geändert.]
     
  4. realT-Man

    realT-Man ROM

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    3
    Vielen Dank bis hierhin. Aber wie konfiguriere ich unter dem Expertenmodus denn? Muß ich die swap-partition und die dritte(?) selber anlegen und wie bezeichne ich die Partitionen denn dann entsprechend. Diese beiden Partitionen haben ja z.B. keine Laufwerksbuchstaben. Die Partitionen zu identifizieren ist kein Problem, das geht über die Angabe der Zylinder. Hab lange gerätselt und möchte jetzt das Forum nicht einfach verlassen und mit dem Wissen einen neuen Versuch starten. Die Partition musste ich wegen XP verstecken - das ist aber nicht mein Problem. Was ist z.B. boot, root ... Kann ich nicht einfach sagen: was Du - Betriebssystem mit meiner Partition "G" vorgeschlagen hast, das mach bitte mit der Partition "C" (die als zweite "c" heißt, weil die erste versteckt ist) oder muß das alles manuell gemacht werden. Wie soll ich denn z.B. eine swap-Partition mit p-magic anlegen? Die hat doch gar keinen Laufwerksbuchstaben und wie soll Linux verstehen, daß die Partition als Swap-Partition zu verwenden ist??????

    Die ersten Gehversuche mit Linux sind leider nicht ganz so einfach wie die mit Win - hätte aber gerne eine Alternative.

    Vielen Dank
     
  5. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Es ist nicht notwendig, die Primärpartition zu "verstecken", Linux kommt damit zurecht, dass noch andere Betriebssysteme auf dem Rechner existieren.
    Ob das "Verstecken" Probleme bereitet, ist mir nicht bekannt.
    Wenn es Dir darum geht, dass unter Linux kein Zugriff auf die XP-Partition möglich sein soll, ist das nach der Installation ganz einfach zu konfigurieren.

    Die Partition, die Du für Linux benutzen willst, sollte nicht mit NTFS formatiert sein.

    Beim Patitionierungsvorschlag, den Linux Dir unterbreitet, kannst Du im Expertenmodus frei konfigurieren.

    Die andere Möglichkeit wäre, da Du ja in Besitz von Partition Magic bist, die Partitionen mit diesem Programm im Vorfeld anzulegen: eine swap Partition als swap (vergleichbar der Win-Auslagerungsdatei) und eine Datenpartition als reiserf oder ext2

    MfG
     
  6. realT-Man

    realT-Man ROM

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    3
    ich möchte aber gerne alles in der zweiten primären partition haben. geht das oder braucht linux auf jeden falll drei parttionen. der würfelt ja alles komplett durcheinander und 19GB ein Betriebssystem ist echt viel.

    Gruß
    T-Man
     
  7. nemorcan

    nemorcan Byte

    Registriert seit:
    1. November 2000
    Beiträge:
    77
    siehe hier und lies dir die Anleitungen im Expertenmodus genau durch!

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=115696

    Gruß
    Nemorcan
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen