Installation von Win2000 auf WinME

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von me2, 9. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. me2

    me2 ROM

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2
    Update\' durchführen, um Programme/Systemeinstellungen weitestgehend zu erhalten. Als Dateisystem möchte ich (zunächst) FAT32 behalten.

    VORGEHEN: Ich habe inzwischen sechs Installationsversuche Win2000 auf WinME durchgeführt. Auf unterschiedlichem Wege kam ich dabei zum selben Ergebnis: Win2000 läuft nicht, sondern nur wieder WinME. Mein Vorgehen: 1. Einlegen der Setup-CD Win2000 (unter WinME oder zum Booten), 2. Setup startet ordnungsgemäß, fragt nach Nummer, Verzeichnis, Dateisystem (einmal versehntlich NTFS gewählt)..., 3. Setup prüft Hardware und kopiert Dateien, 4. Setup schließt den ersten Installationsteil mit der Meldung ab, es werde in 15 Sekunden den Rechner runterfahren und neu booten, dazu solle man alle Disketten aus dem Laufwerk entfernen und sonst nichts tun.

    SETUP-FEHLER: Statt nun tatsächlich neu zu booten, geht der Rechner aus, wieder an, prüft BIOS und Hardware und dann die bootfähigen Laufwerke. Wenn die Setup-CD noch drin ist, fragt das System, ob von dieser gebootet werden soll. Ablehnen führt dazu, daß das System einfriert/stehen bleibt und gar nichts mehr geht (außer Strom aus). Bestätigen führt dazu, daß die Setup-CD gelesen wird und das Setup bei Null wieder anfängt (der Vorgang läßt sich endlos wiederholen).

    FEHLER-ZUSTAND: Unabhängig von der im CMOS eingestellten Reihenfolge der bootfähigen Laufwerke ist der Rechner nicht mehr in der Lage, von der Festplatte zu lesen! Der Rechner startet nur noch mit einer DOS-Notdiskette. Die Befehle FDISK mit /MBR und dann SYS C: reichen aus, um nach einem erneuten Booten wieder auf WinME zugreifen zu können.

    MEINE FRAGEN: Wieso tritt der Setup-Fehler auf? Was wird im Bootsektor der Festplatte und darüber hinaus verändert, so daß von dieser nicht mehr gelesen werden kann? Wie kann ich das Problem vermeiden und endlich erfolgreich Win2000 installieren? Wo bekomme ich Informationen?

    Ich danke im voraus für jeden konstruktiven Hinweis!

    ---
    SYSTEMINFO: Compaq Presario 7CY006 mit PIII/866 MHz (laut Microsoft insgesamt mit Win2000 kompatibel); Windows ME (vorinstalliert, Recovery-CD). ----- Komponenten laut PC-Ausweis-Diskette: BIOS: Award v.6.00PG vom 10.06.2000; ACPI-Bus; CD: Philips CDD4801 CD-R/RW; Graphik: NVIDIA RIVA TNT2 Model 64/64 Pro; Sound: C-Media CM8738 Audio ----- Alle von Win2000 im Aktualisierungsbericht als kritisch identifizierten Programme und Hardwarekomponenten wurden deinstalliert/außer Betrieb gesetzt; Ausnahme: C-Media, da sich die Komponente bei jedem Windows-Start selbst wieder einrichtet
     
  2. maaslingen

    maaslingen Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    181
    hi.
    du hast ja geschrieben das du einmal versehentlich ntfs gewählt hast. es kann sein (weis ich aber nicht genau) das das system schon auf deinem rechner ist. das führt wirklich dazu das nur win2000 und winxp die festplatte erkennen. auch das auf der dos-ebene basierende fdisk erkennt zwar das der speicher vorhanden ist, kann jedoch nichts formatieren, da es mit ntfs nicht umgehen kann.
    da du me jetzt eigentlich schon vergessen kannst (die formatierung auf ntfs wird}s nicht überlebt haben) würde ich jetzt folgendes ausprobieren:
    1.besorg dir "partition magic"
    2.erstell damit auf einem laufenden rechner eine programmeigene bootdisk (2stück)
    3.boote mit diesen disketten deinen rechner und part.mag. zeigt dir deine aktuelle konfiguration an.
    4.änder am besten mit diesem prog wieder in fat32
    5.falls du zwei betriebssysteme auf deinem rechner fahren willst, installier danach winme, anschließend win2000 auf eine eigenständige partition (diese kannst du mit partition magic bequem nach der installation von me anlegen) - bei mir hat er automatisch laufwerk e: genommen..... ob das immer e: wird kann ich dir nicht sagen ;->

    das system läuft sehr gut mit den zwei systemen, und du kannst im notfall immer auf ein "ersatzsystem" zurückgreifen.

    meld dich mal ob}s geklappt hat.

    viel erfolg!
    sebastian
     
  3. me2

    me2 ROM

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2
    Danke für Deinen Hinweis insb. zu NTFS - werde ihn beim nächsten Versuch auf jeden Fall berücksichtigen.

    Dein Vorschlag zur Inst. einer Vollversion ist auch i.O. - aber wie? Alles runter (bzw. win.com löschen), CD rein und Neuinstallation wählen? Was aber, wenn schon der erste Rebootversuch wieder scheitert, da nicht von der Festplatte gelesen werden kann? Komme ich dann mit der Recovery-CD sicher wieder zum alten System zurück? Ggf. noch ein Tip dazu?

    Danke vorab.
     
  4. maaslingen

    maaslingen Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    181
    hallo sven.
    ich glaube ich weis, woher deine probleme kommen. win 2000 basiert auf der alten nt-software. diese ist meines wissens nach eine andere als die von 98 und me in der basis. daher dürfte es normalerweise nicht möglich sein ein update auf me zu fahren.
    eine andere sache ist die mit der formatierung auf ntfs. du solltest auf keinen fall diese formatierung benutzen, da sie wirklich ausschließlich für firmenrechner mit höherer sicherheitsanforderung konzipiert worden ist. als normal-user hat man meißtens nur unangenehme probleme.
    du solltest also eine vollversion von win2000 auf deinem rechner installieren und das eventuell als zweites betriebsystem nutzen. falls ein update doch möglich ist, wäre mir das neu.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen