Intel: Handy-Gespräche werden kostenlos sein

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von wm, 29. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. haargenau

    haargenau Byte

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    23
    ... das glauben die doch wohl selbst nich....!?
    Bei den derzeit meiner Meinung nach immer noch zu hohen Gesprächskosten, vor allem bei 60 sec. Taktung, kann ich mir das nicht vorstellen, daß eine solche Einnahmequelle gestrichen werden soll.... außerdem denke ich, werden sich die Datendienste via Handy nicht so durchsetzen, wie sich das die Herren so denken. Vielmehr wird es vom Mobilfunk zu WAN-Lösungen gehen.

    mahlzeit
     
  2. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Es wird einmal, oder wie fingen die Märchen an ?

    Umsonst ?
    Seit wann ist das Gewinndenken des Menschen abgeschafft worden, oder ab wann wird dies sein.

    Umsonst ?
    Ist denn Telefonieren dann kein Stream mehr, den man messen, zählen und dann abkassieren könnte.

    Umsonst ?
    War noch nicht mal diese Meldung.

    Aber schön wäre es doch, denn umsonst Telefoniert Man(n) / Frau nicht so gerne und oft.

    MfG

    Ein User
     
  3. Gast

    Gast Guest

    ... höhere Grundgebühr und dafür fonen, bis das Handy qualmt...

    ... aber im Moment haben wir das ja noch nicht einmal im Festnetz. In den USA sind Ortsgespräche schon seit langem kostenlos (vielleicht nicht überall, aber häufig).

    Denke, in Zukunft setzen die Provider fürs Geldverdienen vermehrt auf Datendienste, SMS und co. sowie natürlich die Klingeltöne usw., da ist vermutlich mehr zu holen.

    MfG
    Vimes
     
  4. frankie-13

    frankie-13 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    175
    Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen.

    Bisher ist man doch eher den umgekehrten Weg gegangen. Der Dienst SMS war z.B. ganz zu Beginn der D-Netze noch kostenlos. Bis die Konzerne entdeckten, dass man damit viel Geld verdienen kann. Heute stellen viele Milliarden SMS pro Jahr einen bedeutenden Umsatzfaktor der Mobilfunkanbieter dar.

    Gruß Frankie
     
  5. hank66

    hank66 Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    12
    Wahrscheinlich zahlt man in Zukunft nur mehr eine Grundgebühr und kann dann soviel telenoieren wie man möchte. Wie es beim Internet war, da musste man anfangs auch telefon und online gebühren zahlen, jetzt nicht mehr (weil die Konkurenz so gross war), kann ja auch beim Handytelefonieren so sein.

    In Österreich haben bereits alle Handybetreiber einen Tarif bei dem man im eigenen Netz gratis (unbegrenzt) telefonieren kann, oder max 1 Cent pro Minute zahlt. Der einzige Nachteil ist die höhere Grundgebühr, aber wenn man viel telefoniert zahlt sich das aus.

    mfg

    Wer weis wie die Zukunft aussieht!!!
     
  6. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Langfristig:
    = wohl Nie !
    = nächste Generation !

    MfG

    Ein User
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Das glaub ich erst, wenn mein Provider keine Rechnung mehr schickt.

    Was bedeutet "langfristig" ?

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen