Intel in Apple

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von MiriM80, 13. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MiriM80

    MiriM80 Byte

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    30
    Ich dachte ich höre nicht richtig als ich die Werbung gesehen habe?! Wann soll es denn soweit sein....

    Obwohl dem Apple ein AMD besser stehen würde aber da wäre wir ja schonwieder beim alten Thema angelangt.:eeek:
     
  2. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Nun gibt es bald Aple mit Wurm
     
  3. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Ist das ein alkoholisches Getränk? Sowas wie Tequila?
     
  4. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    jau,

    wird man vielleicht sogar besoffen von.
     
  5. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Sehe die Gefahr, dass jetzt der gleiche Sch***+ wie bei den Microsaft gesteuerten PC´s losgeht mit Würmern, Trojanern und anderen unliebsamen Zeitgenossen.
     
  6. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Oh mann...
    Bevor man so einen Müll abläßt, sollte man sich erst einmal informieren!

    Was hat denn zum Beispiel ein Virenbefall mit dem verwendetem Prozessor zu tun?
    Richtig, genau NICHTS!
    Es kommt vielmehr auf das verwendete OS an und nicht einmal das ist heutzutage ausschlaggebend, sondern eher die Dummheit der User, die am Gerät sitzen!

    Vielleicht sollte man sich einmal an grundlegende Dinge gewöhnen, da passiert es nämlich nicht, daß man seine Kiste verseucht!

    BTW
    Microsoft, nicht Microsaft!
     
  7. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    *AD seine Pillen `rüberreich*

    ;)
     
  8. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Ich wette mit Dir, daß die Pillen, die ich nehme (muß!), jeden anderen aus den Latschen hauen würden ;-)

    Dummerweise rege ich mich über öffentlich verbreiteten Schwachsinn immer wieder auf.
    Ich weiß auch nicht wieso, ist wahrscheinlich genetisch veranlagt.

    Mein Bewußtsein ist sich schon im Klaren darüber, daß man das nicht ausmerzen kann, aber das Unterbewußtsein weigert sich, es einzusehen ;-)
     
  9. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Wenn ich richtig info bin ist MacOS dem Unix nicht unverwandt
    und läuft auf den Prozessoren die Mac bisher verwendet hat prima. Jetzt kommt aber ein ganz anderer Befehlssatz zum Einsatz, nämlich der Intel Befehlssatz. Und da geht es los. MacOS muss dem Intelbefehlssatz angeglichen werden. Damit eröffnen sich für gewiefte Hacker Sicherheitslücken, die bei unsauber programmierten Progs immer auftreten. Schon hat man einige, wenn auch kleine, Angriffsflächen die uns ja aus dem Mikrosaftimperium bekannt sind.

    Ich ärgere mich jetzt schon fast 20 Jahre über MS-DOS 3.0 und alle nachfolgenden MikroOS, selbst OS/2 habe ich benutzt. Nur DR-DOS 6.0 mit GEM, war Spitze. War das erste DOS mit Multitreading und einem Rumpfmultitasking auf einem 386/33 mit
    8 MB RAM (selbst gebaut)lief das ähnlich wie MacOS.

    Übrigens, meine Bedenken teilen auch andere, mit denen ich heute eine heisse Diskusion in der Firma hatte.

    Grüsse und lauter kleine bunte Pillen

    Klaus

    PS brauchte die selber mal, hauen mich nicht um.
     
  10. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Genau da sind wie doch beim Thema und beim hier verbreitetem Unfug:
    Nicht der Prozessor macht einen Rechner offen für Angriffsmöglichkeiten, sondern die verwendete Software!
    Und Software wird IMMER Fehler enthalten, egal, für welchen Prozessor sie ausgelegt ist oder wie das verwendete OS heißt!

    Erst wenn der Mensch perfekt ist, werden es von ihm erzeugte Produkte auch sein!
    Und wann wird das so sein?

    BTW
    MacOS ist ab Version X ein Unix, vorher gab es schon einige, nicht zu ignorierende, Unterschiede.
    Ach ja und welche Software kommt denn von der Firma Microsaft?
    Kenne ich gar nicht, oder ist das wieder einmal, eine von Trollen, verwendete Verballhornung der Firma Microsoft, wie Micro$oft es ist?
    Alberne Kinder*****...

    Ach ja und wenn Du DR-DOS so "toll" fandest, dann hattest Du wahrscheinlich nie Berührung mit PTS-DOS.
    Auch so ein Nischenprodukt, konnte aber einiges mehr, als das lausige DR...
    http://de.wikipedia.org/wiki/PTS_DOS
     
  11. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Ach weisst Du Antidepressiva, PTS-Dos war ein Clone von DR und nichts anderes. Das Russen-DOS basierte aus DR- Dos genau so wie Novel-Dos, aber lassen wir die Toten ruhen (Gott sei ihrer Seele gnädig) Mikrosaft oder soll ich noch was anderes sagen, hat sie alle kassiert. Nur zum wohle der User:ironie: Solange 80% aller User von Bill abhängig sind wird sich nichts ändern, sondern Du bekommst im Endeffekt nur halbfertige Ware geliefert, die Du als User weiterentwickeln musst.


    WANN BEKOMMEN WIR EIN BETRIEBSSYSTEM WAS GEGEN VERBRECHER IMMUN IST UND VON JEDEM BEDIENT WERDEN KANN?????

    Grüsse

    KLaus:rolleyes:
     
  12. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Niemand hindert dich daran, so etwas zu schreiben...
     
  13. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    ROFL
    Wie meinen?
    ROFL
    Noch einmal:
    Wie meinen?
    Mit Deinen Infos ist es nicht weit her, oder?
    Wenn Du mal den simplen Link zu Wikipedia verfolgt hättest, dann hättest Du allein dort schon andere Infos bekommen!
    Und das ist nur der Link für Grundlegendes...
    Finde ich auch.
    Ohne Ironie!
    Soso.
    Okay, welches OS hast DU weiterentwickelt?
    Nur ein Beispiel genügt!

    Außerdem:
    Nenne mir EIN Softwareprodukt, welches OHNE Bugs ausgeliefert wurde! EGAL von welchem Hersteller!
    WANN BEKOMMEN WIR USER, DIE GEGEN DUMMHEIT IMMUN SIND UND SICH FÜR JEDEN ANDEREN ERTRÄGLICH GESTALTEN?
     
  14. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    @KRennz: du bist ja ein ganz toller Microsoftgegner, wie er im Buche steht. Alles ausser Microsoft ist besser, oder wie? Beweise es und puste hier nicht so heiße Luft! Deinen Beitrag über Office habe ich auch bereits kommentiert.

    Es gibt keine Sichere Betriebssysteme. Es gibt sie auch nicht fehlerfrei. Das ist bei allen Systemen so und liegt nun mal in der Natur der Dinge.

    Wie unser Freund Antidepressiva schon schrieb:
    Programmiere selbst-- dann kannst Du dich auch dumm und dusselig verdienen. Und ich würde wetten, das du dies auch ausnutzen würdest, Dein Produkt in 80% aller Haushalte->macht dich das nicht auch an?
     
  15. elogy

    elogy Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    10
    Immerhin läuft da drauf Windows 3.11 :D

    Aber ich finde es ehrlich gesagt albern, was die Leutchens von Apple da für ein Zeug in dem Werbespot machen.
    Okay, eine neue Architektur ist schon was tolles, aber warum so ein Bremborium (entschuldigt meine Wortwahl) darum machen, wenn es diese Architektur eh schon seit Jahren gibt?
     
  16. Parantapa

    Parantapa Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    91
  17. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Na dann mal Prost. (Bezieht sich auf den obigen Link)
    :baeh: Ja ich bin ein Bill-Gegner. Wir im Betrieb arbeiten mit Linux, weil wir mit Windows 2000 so viele Fehler in die Randsysteme kriegten, dass sie alle 4 bis 6 Wochen, und das in schöner Regelmässigkeit, komplett neu aufgestellt werden mussten.

    Ich baue selber Maschinen (Konfektion und Konfiguration) und muss immer wieder zu Usern raus um denen aus der Patsche zu helfen, weil eine bestimmte Funktion in der Software nicht mehr funzt.

    Ich werde jedem in den Allerwertesten treten, der von mir verlangt einen MAC mit INTEL-Schrott zu bauen.

    Meine PC´s beinhalten AMD Prozessoren und das seit dem 386-33.

    Ich mag nicht nur Bill nicht, Intel auch nicht.:baeh:

    Meine Boards 2x MSI K7N2 Delta Rev. 1.1 CPU 2400/2600 AMD Barton. Gainward geforce 5600 256MB Ram, RAM 1024 MB DDR400,CD Brenner 2X AOpen 52,32,52, DVD Brenner NEC RW ND 1300 A

    gebaut 2004 insgesamt 15 mal

    Damals das Feinste und Beste was Du für knapp €800 im Eigenbau haben konntest. Das ganze bei Pearl gekauft includet Midi-Tower Independence 2 450W NT.

    Mit den Betriebssystemen hadere ich seit über 30 Jahren.

    Ich kann nicht programmieren, leider!!!!!!!!!! Ich habe mir alles selber beigebracht. Ich bin 55 Jahre, Baujahr 50.

    Und ich behaupte immer noch: Es ist und bleibt ein Fehler, dass Apple von seinen CPU´s auf Intel umschwenkt. Jetzt geht die Hatz der Hacker und Scriptkiddys los um auch der MAC-OS Gemeinde an den:ironie: SEGNUNGEN:ironie: der Bill-Zeit teilhaben zu lassen. Schade drum. Ich habe gerne an den Mac`s der GkA zum Erstellen von Bauzeichnungen gearbeitet.

    Mir tut es Leid, dass eine Kultur zu Ende geht. Die Mac`s waren doch eigentlich mit ihren Prozessoren, die in der Graphik top sind,
    ein Kult. Kreative Menschen arbeiteten auf einem Mac.

    Noch was zu meinen Kritikern. Wikipedia kann viel behaupten. Ich bin Augenzeuge, ich war dabei, als Novel die Weiterentwicklung von DR-DOS aufgab, unter Anderem auch, weil Apple die Benutzung von GEM, der Oberfläche von DR, gerichtlich auf Betreiben von Bill untersagte, und sie sich gegen Bill daher nicht behaupten konnten. PTS-DOS hat den Kernel und viele Bestandteile von DR-DOS 6.0 benutzt und lediglich eine teils graphische Oberfläche dazu programmiert. Ich habe sowohl DR,
    Novel und PTS-Dos noch auf 3,5" Floppy und auf meinem 486-100 (AMD) läuft noch WfW 3.11 auf DR-DOS Basis einwandfrei und das bis HEUTE.

    Nichts für ungut
    Grüsse an Alle

    Klaus
     
  18. elektronikengel

    elektronikengel Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Schön, schön, gut, gut.

    Trotzdem: ein Prozessor hat nie etwas mit schädlicher Software zu tun. Man kann ja auch nicht sagen, daß eine HD von Seagate für Trojaner anfälliger ist als eine Samsung, oder? Also: das Mac mit Intel-Prozessoren plötzlich virenanfälliger sein sollen, als die mit Freescale/Motorola-Prozessoren ist ein grosser Unsinn.
     
  19. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Hi elektronikengel

    nachdem ich den gelinkten Artikel gelesen habe bin ich zu der Meinung gekommen, dass es sogar mit Intel noch schlimmer wird.

    Richtig, die CPU kann nicht dafür, dass die Progs unsauber geschrieben sind, doch ich habe die Befürchtung, dass jetzt zu den MacOS Fehlern noch etliche aus der Dos-Welt hinzukommen.

    Wollen wir hoffen, dass es nicht so ist. Dann kaufe ich mir vielleicht ja doch mal nen Mac :-)
     
  20. Flex6

    Flex6 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    731
    osx ist schon sicher..der hacken ist das eben fast keine spiele etc auf mac laufen und apple mit der hoffnung lebt wenn win drauf läuft mehr leute zum kauf eines apple-pc's anzusprechen...ich würde den selbst schon nicht wegen dem intel kaufen..alles ansichtssache...von der sache her ist apple jetzt ein kistenschieber wie jeder andere auch..der mythos geht unter und verblasst
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen