1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Intel oder AMD

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von technoray2k, 19. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. technoray2k

    technoray2k Byte

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    10
    Jetzt eine sachliche Frage:

    Was ist von der Performance und stabilität wirklich besser??
    Vergleich Intel 2,2 GHZ und Ahthlon XP 2200.
    Ich will mir einen neuen PC kaufen, bin aber hin und hergerissen.

    Der Intel wird nicht so heiß, aber der Athlon mit guter Kühlung funkt auch super und stabil. Preislich gar keine Frage ->AMD

    Aber jetzt weg vom Preis und allem.
    I sag mal der Preis ist mir egal ( nein bin net blöd!! hab auch net zu viel geld)

    Welcher ist laut Benchmark, Temperatur und Kompatibilität (z.B.: AMD\'s brauchen oft Batches damit alles richtig Läuft) besser??
     
  2. Bow-Bonn

    Bow-Bonn Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    180
    Moin, aber in diesen Größenordnungen sind Benchmarks, sofern Du nicht ständig DVDs rippst UND wilde 3D-Spiele daddelst eh nur Onanie.
    Bei AMD mußt Du halt mehr auf das Mainboard und den DA verbauten Chip achten, denn die haben meist die Fehler verursacht, die AMD in Mißkredit gebracht haben. (gell VIA???)
    Machst Du mehr CAD-Anwendungen und brauchst sogar eine Doppel-CPU, dann kommst Du an Intel nicht vorbei, weil die
    1.) extra dafür gebaut sind
    2.) Doppel-CPU-Boards für AMD (noch) alle schrott sind.

    That}s all

    Bow

    P.S.: Also hört mit der unsinnigen Benchmarkerei und Übertaktung auf, denn einen merklichen Nutzen hat beides nicht!
     
  3. Windapple

    Windapple Byte

    Registriert seit:
    19. August 2002
    Beiträge:
    26
    Mal kurz gefasst: AMD muss mit den vorhandenen Standards der
    Stromversorgung arbeiten. Weil standardmäßig
    nur 3,3 Volt und 5 Volt aus dem Netzteil kommen,
    muss eine irrsinnig hohe Wattzahl (mind. 180 Watt
    combined) vorhanden sein um den Athlon zu
    versorgen. Bei dieser Dauerlast des Netzteils
    kann es vorkommen dass es Stromschwankungen
    gibt. Dann friert das System ein.

    Intel hat einen neuen Standard von 12 Volt
    gesetzt. Bei P4 Systemen heißt das, das Netzteil
    nicht so hohe Leistungen bringen muss als bei 3,3
    oder 5 Volt. Dadurch sind kaum Instabilitäten
    von der Stromversorgung her zu erwarten.
    Intel Systeme sind sozusagen "idiotensicher".
    Man kann fast alles einbauen ohne die
    Stromversorgung lahmzulegen.

    Daher rate ich, wenn der Geldbeutel groß genug ist, zu Intel Systemen. Wenn du dich aber gut mit solchen Dingen auskennst
    und sparen willst, kannst du AMD nehmen.
     
  4. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    2200+ in manchen Bereichen schneller als P4 2,2 Ghz,

    ABER:

    P4 2,2 auf 2,5 oder 2,6 GHz übertakten -> garantiert schneller als 2200+
     
  5. technoray2k

    technoray2k Byte

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    10
    danke mal für die antworten!
    wenn das stimmt was ich grad gelesen hab, und intel senkt die cpu preise ist ehrlich gesagt für micht die entscheidung schon gefallen.
    Bin ein Gewohnheitstier. Hab intel und bin damit zufrieden, also bleiben wir dabei!

    THX ray2k
     
  6. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Wenn Geld eine untergeordnete Rolle spielt, kommt es eher darauf an, was du machen willst. Wenn du hauptsächlich CAD und 3D Rendering und Videoencodierung machst, wirst du mit einem P4 glücklich. WEnn du eher Spielen willst und häufiger mal eine DVD rippst, nimm einen AMD. Das gesparte Geld dann lieber in ARbeitsspeicher oder GraKa stecken. Bzw. eine gute Kühlung.
    Das mit den Patches war übrigens mal, heute gibt es keine Kompatiblitätsprobleme mehr

    Gruß
    André
     
  7. petack

    petack Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2000
    Beiträge:
    537
    Glaubensfrage, da unterschiedliche Benches unterschiedliche Ergebnisse liefern. Die Prozzis sind eben durch ihre Historie auf unterschiedliche Fachgebiete ausgelegt.

    Kommt eben wirklich darauf an, was du mit der Kiste machen willst, wie du zum Ausrüsten stehst und wieviel Geld du (jetzt) ausgeben willst.

    Ich zum Beispiel finde solche Funktionen gut wie Intel jetzt anfängt richtig gut zu implementieren, dass der Prozzi nicht zu heiß wird und sich bei Bedarf runtertaktet. So kann er nicht durchbrennen auch wenn der Cooler aufhört sich zu drehen.

    Ciao petack
    [Diese Nachricht wurde von petack am 19.08.2002 | 13:00 geändert.]
     
  8. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo nochmal,

    Naja, kommt draufan, wieviel!

    Wenn dann im Highend-Bereich die Intel-Prozis - so wie jetzt - immer 100 ? teurer sind... naja. AMD hat in der Vergangenheit alle Preissenkungen von Intel mitgezogen - und ich sehe keinen Grund, warum dies jetzt anders sein sollte.

    Gruss,

    Karl
     
  9. megatrend

    megatrend Guest

    nicht so der Hit\', um es mal gelinde zu sagen

    -> der Unterschied zwischen einem 1800 und einem 2200 ist im Praxisverhalten nicht sehr gross; subjektiv fast nicht feststellbar (nur durch Benchmarks). Ein 1800er bietet das beste Preis/Leistungsverhältnis zur Zeit (insbesondere Athlon XP)

    Ich habe mal etwas zusammengestellt, schau es Dir an:
    http://www.8ung.at/iwannaknow/dreampc.htm

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen