1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Intel P4 nach Preissenkung ein good buy?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Radagast, 3. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radagast

    Radagast Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    96
    Hallo,
    hatte eigentlich vor mir nächstes Jahr einen zweiten PC zu kaufen und wollte gerne einen P4 Proz. Bitte jetzt keine Diskussion Intel vs. AMD in diesem Thread anfangen, finde AMD auch gut, aber ist mir zu heiß ;-)
    Nun hat Intel ja gerade kräftig seine Preise gesenkt. Jetzt bin ich natürlich am überlegen, ob ich den Kauf nicht schon vorziehe, denn weiteres Senkungspotential dürfte wohl nur noch in geringem Maße vorhanden sein. Aber ein bisschen warten muss man wohl noch, damit die Kostensenkung – zumindest größtenteils - über den Einzelhandel an die Verbraucher weitergegeben wird.
    Wie seht Ihr das, habt Ihr bei den Angeboten schon etwas von diesen doch recht gravierenden Preisänderungen bemerkt oder könnt mir sogar gute Angebote nennen?
    Wie gesagt, hatte mich in letzter Zeit nicht so mit den Angeboten beschäftigt, da ich eigentlich erst nächstes Jahr kaufen wollte. Na ja, aber Ihr wisst ja vielleicht aus eigener Erfahrung, dass man schon leicht dem Reiz des Neuen verfallen kann, im Grunde hätte ich schon ganz gern ein aktuelleres Gerät.

    Freue mich auf Eure Meinung.

    Gruß Radagast
     
  2. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    xp 2400+ max. Leistungsaufnahme 65.3W

    P4 2,4 max. 60W

    also so groß ist der Unterschied nicht
     
  3. Radagast

    Radagast Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    96
    Zunächst mal Dank für eure Meinungen.

    Machen mir die Entscheidung zwar irgendwie nicht leichter, aber weisen noch auf Aspekte hin, über die man ruhig mal nachdenken sollte.

    Ich bin auch nicht der Meinung, dass man den Marketingstrategen, welche immer wieder neue Konsumwünsche im Menschen erwecken wollen, auf den Leim gehen sollte. Aber ich finde, wenn man sich dann entschließt ein neues Produkt zu kaufen und es sich leisten kann, sollte man dann schon ein Produkt aus der „zweiten Reihe“ wählen. Ich gebe zu, es ist schon etwas komisch einen P4 2,4 mit „zweiter Reihe“ zu bezeichnen, aber es gibt halt neuere und teurere Top-Proz.
    Und ein Preisnachlass von knapp 50% zeigt zum einen natürlich, dass diese Produkte vorher stark überteuert angeboten wurden, zum anderen bietet es einem potentiellen Käufer aber auch einen starken Kaufreiz. Und klar, bei technischem Equipment darauf zu warten, dass man den vermeintlich günstigsten Zeitpunkt für einen Kauf trifft, ist hoffnungslos, aber es ist wohl nicht zu erwarten, dass die Proz.-Preise in absehbarer Zeit noch mal so stark gemindert werden. Scheint also ein günstiger Kaufzeitpunkt zu sein, wenn man denn so einen Proz. haben will, was natürlich die eigentlich entscheidende Frage ist.
    Ob ich so einen Proz. brauche ? - Wohl nicht, für meine Arbeitsanwendungen auf keinen Fall für aktuelle Spiele mit Ausnutzung der programmierten Möglichkeiten, Filmbearbeitung etc. dann aber schon eher. Bei den beiden letztgenannten Anwendungen sind mir die „doch etwas in die Tage gekommenen“ Fähigkeiten meines derz. Systems aufgefallen. Aber mal sehen, eilt zwar nicht, aber wenn ich irgendwann mal ein gutes Angebot sehe, werde ich wohl kaufen.

    Bis dann

    Radagast
     
  4. Gschmakofazy

    Gschmakofazy Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    202
    Nö die 300 ? sind in der Box
     
  5. flozn

    flozn Byte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    15
    der p4 2,53 ?300 - tray, oder?
     
  6. Gschmakofazy

    Gschmakofazy Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    202
    Hy also meine Preise P4 2,53 bei 300 ? und der XP 2600 bei 349, der XP 2400 bei 239

    Beim Speicher schaut es so aus für ca 150 ? gibst nen 265 Mb Pc 1066 Rambus oder 512 Mb PC 333 DDR
     
  7. nvidia_fan

    nvidia_fan Kbyte

    Registriert seit:
    31. August 2002
    Beiträge:
    159
    an deiner stelle würde ich auch jetzt zuschlagen. die P4 sind so billig wie nie ... also nenne mir einen vernünftigen grund nicht zu kaufen. wenn man nach dem preis geht darf man nie etwas kaufen denn irgendwann wird alles billiger ...
     
  8. flozn

    flozn Byte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    15
    p4 2,53 ghz boxed: ?328,15
    p4 2,4b ghz boxed: ?254,27

    xp 2400+ tray: ?259

    (quelle: geizhals.at, 03.09.2002)

    also sooo billig sind die athlons doch nicht... und auch wenn motherboard und speicher teurer sein sollten als bei einem athlon: das sparst du mit einem intel beim stromverbrauch! :)
     
  9. Gschmakofazy

    Gschmakofazy Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    202
    Hy

    Ich mach im Moment das selbe Gedankenspiel wie du und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ein 2,53 Ghz P4 selbe Leistung hat wie ein Xp 2600, sich aber noch mal übertakten lässt. Problem iss aber, dass dich das Drumherum (Mainboard, Ram) teurer kommt als beim AMD ---> kannst z.b. bei der Grafik (Raedon 9700) zuschlagen. Mein Tipp kauf dich ein XP 2600 mit 512 MB Crossair Speicher, Raedon 9700, und einen thermalright Lüfer, dann kannst du übertakten und hast Leistung ohne End zu einem Guten Preis. (evtl. Wasserkühlung wenn du willst) Zum Einkaufen www.Norskit.de (haben keinen Thermalright) www.mindfactory.de (haben noch keinen Xp 2600). Das ist meine Meinung, auf die du so gespannt warst!!!!!
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ich kann dir nur beipflichten. Statt eine teure CPU zu kaufen, die im Endeffekt gar nicht ausgenutzt wird, kann man das Geld lieber in ein paar sinnvolle Komponenten investieren. Im 100-Euro-Preissegment sieht bei Intel etwas dünn aus ;-).

    Mit freundlichen Grüßen Steffen
    (steffenxx Moderator PC-WELT Forum)
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Wenn Du meine <B>ehrliche</B> Meinung hören willst: Wer heute über 100 ? für einen Prozessor bezahlt, ist selber schuld.

    Das beste Preis/Leistungsverhältnis hast Du mit einem AMD Athlon 1800+ oder 1900+. Für das übrige Geld kaufst Du Dir besser eine sehr gute Surroundanlage, TV-Tunerkarte, etc.

    Wenn es unbedingt Intel sein soll, dann ein P4 Northwood mit 1,8 GHz. Alle Prozis über dieser Takrate sind leider <B>schamlos</B> überteuert.

    Gruss,

    Karl
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Hi!
    Ich hab zwar die genauen Preise nicht mehr im Kopf, aber mir war so als ob nur die Preise der relativ teuren CPU(s) auf ein erträgliches Maß gesenkt wurden. Speziell der bisherige Spitzenreiter mit 2.53GHz, der dem 2.8er Platz machen mußte.
    Ich glaube schon, daß es noch weiteres Sparpotential gibt. Egal wann Du kaufst, am nächsten Tag ist der Preis garantiert wieder 10% runter gegangen, also kaufe den Rechner einfach dann, wenn er gebraucht wird und zwar mit der CPU, die das beste Preis-/Leistungsverhältnis hat, deren Preis fällt nicht mehr ganz so rapide.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen