Intel präsentiert Server-CPU mit vier Kernen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von unix_user, 13. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. unix_user

    unix_user Kbyte

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    178
    CPUs mit acht kernen bereits erhältlich:
    Sun hat im herbst 2005 ihren prozessor "UltraSPARC T1" vorgestellt. Es gibt ihn mit vier, sechs oder acht kernen zu kaufen.
    Jeder kern dieser CPU kann vier Threads gleichzeitig abarbeiten, so dass bei einer 8-kern CPU 32 Threads parallel laufen können. Der prozessor "T1" ist voll binär-kompatibel zur 32-bit SPARC-familie und zur 64-bit UltraSPARC-familie, so dass programme nicht neu kompiliert werden müssen.
    Schön, dass Microsoft die entwickler "aufweckt" und auf die veränderte programmierung bei multi-threading aufmerksam macht...
    Einstiegs-Server mit bis zu zwei T1 CPUs gibt es ab 3000 US-Dollar, ein weiteres modell mit bis zu vier T1 CPUs (4 CPUs *8 kerne * 4 Threads = 128 Threads) gibt es ab 8000 US-Dollar zu kaufen.
    Ach ja, der Cell-prozessor für die Sony Playstation 3 hat auch acht kerne...
     
  2. brand10

    brand10 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    354
    Naja. Sun ist ja gut und schön, aber aus Beruflicher Erfahrung kann ich sagen, dass IBM Server um einiges Performanter sind...

    Der Cell Prozessor hat übrigens keine 8 Kerne, sondern 8 Cells!
    Das ist ein gewaltiger Unterschied. Für das Betriebssystem erscheint er als EIN einziger Prozessor. Die Cells sind in Master und Slaves aufgeteilt. Der Master verteilt danach die anfallende Last nach einem Load-Balancing ähnlichen Prinzip auf die einzelnen 7 Slaves.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen