Intel wird keinen 4-GHz-P4 ausliefern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Kleiner Murks, 15. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kleiner Murks

    Kleiner Murks Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    163
    Gratulation, es scheint das Intel endlich vernünftig wird und auf die Leute hört die das Geld verdienen, nämlich Techniker und Ingenieure und nicht mehr auf die Flachköppe vom Marketing die lediglich immer höhere Zahlen und Features die sie eh nicht verstehen haben wollen.

    Selbst der eingefleischteste :bet: Intel Anhänger wird wohl auf ein eigenes Stickstoffkühlsystem gerne verzichten , um eine 6 Gigaherz Pentium vor dem Hitzetod zu bewahren. ;)

    Bleibt lediglich die frage wie man das den ahnungslosen Grabbeltisch "Computerspezialisten" beim nächsten Aldi , Lidl usw. PC Kauf erklären soll.

    "Wie ? Intel 560 ?! Der ist ja total langsam, mein alter hatte 2.8 GHz ?! Der Brenner nur 2.4 fach und was soll das DL ?! :eek:
     
  2. brzl

    brzl Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    730
    :) :)

    Die nach Heinrich Hertz benannte gleichnamige Einheit bezeichnet die Anzahl Ereignisse (speziell Schwingungen) pro Sekunde. Hertz pro Sekunde wäre dementsprechend die Einheit einer FrequenzÄNDERUNG (z.B. Durchstimmgeschwindigkeit eines Empfängers im Suchlauf, Jaulen einer Posaune. :)
     
  3. ejoerg65

    ejoerg65 Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    9
    Das mit den versprochenen "Gigahertz pro Sekunde" ist das Gleiche, wie mit den versprochenen Digitalkameras mit "5 Millionen Megapixel" in den Prospekten einiger Discounter.

    -->Denn sie wissen nicht, was sie schreiben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen