Internet Explorer 7: Ballmer weist Kritik von Google zurück

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Lactrik, 12. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lactrik

    Lactrik Guest

    Habe in der IE7-Beta die Suchmaschine auf Google eingestellt... MSN Search ist echt gut, aber der Index leider noch zu klein.

    Was Googles Reaktion angeht... ganz schön dreist... den Firefox sponsorn, damit dort Google als Standardsuchmaschine voreingestellt ist, und beim IE dann einen Terz machen :D

    naja... manchmal zahlt sich dreistigkeit eben aus... dennoch lachhaft... ;)
     
  2. dsl-ch

    dsl-ch Kbyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    133
    Ich benutze Firefox und suche mit Google, weil ich schon immer bei Google gesucht habe.
    Zusätzlich habe ich noch spezielle Suchen aufgenommen, wie z.b. eBay, Amazon, IMDB...

    Auch ich kann die Kritik von Google nicht ganz verstehen.
    Wenn Google einen eigenen Browser entwickeln würde, wäre da doch auch Google als Standard.
    Und wenn man Alphabetisch ordnet und den ersten Eintrag als Voreinstellung nimmt, käme da weder Google noch MSN, sondern Altavista und AskJeeves! :baeh:
     
  3. boonon

    boonon Byte

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    119
    Ich benutze Firefox und auch Google.

    Msn gefällt mir nicht.
     
  4. Hans-Leo

    Hans-Leo ROM

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    5
    Welche Standardsuche nutzen Sie in Ihrem Browser?
    Google, von Anfang an, da gab es etliche Suchmaschinen vorher, die Ihre Seiten mit Werbung zupflasterten, daß man nicht mehr wußte wo man eigentlich seine Frage unterbringen sollte. Da war Google einfach Spitze!

    Und noch viel wichtiger: Warum? Haben Sie sich dafür entschieden oder nutzen Sie sie, weil der Browser so voreingestellt war?
    Das ist also beantwortet. Aber... ich habe den Explorer 7 geladen und auf 6 war Google eingestellt, ich brauchte überhaupt nichts mehr zu tun, denn alle Einstellungen wurden übernommen, einschließlich Google als einzige Suchmaschine. Deshalb verstehe ich die Aufregung nicht.:jump: :bse:
     
  5. gizur5

    gizur5 ROM

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Google war bei mir sofort als Standardsuche eingestellt. Eine andere steht gar nicht zur verfügung. Warscheinlich hat der Internetexplorer die Standard Suchmaschine aus Version 6 übernommen. Deshalb verstehe ich die Aufregung nicht, denn wer vorher mit msn als Standard suchte wird sich jetzt nicht plötzlich umstellen.
     
  6. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    ich denke das ist einfach ein Zeichen das Google langsam nervös wird. Firefox hat ja auch Google als Standardsuche vorinstalliert und sogar eine eigene Firefoxgoogle Startseite. Beim IE7 ist es zudem sehr einfach Google als Standard zu definieren. Es hat sogar eine extra dafür eingerichtete Homepage von Microsoft mit einem Link zur Einrichtung von Google als Standardsuche.
    Zudem finde ich die MSN Suche gar nicht so schlecht.
     
  7. KochMa

    KochMa Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    Ich verwende den msn Suchdienst, er ist derzeit zwar noch schwächer als Google, aber mich stört die Dominanz von Google.
    Zitat (frei) von c't:
    "Solange im Internet-Suchen googlen heißt, kann es nicht gut für die Netzkultur sein"
     
  8. hschalt

    hschalt Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    211
    Ich benutze das kleine Suchfeld rechts oben im Firefox gar nicht, wenn ich suchen will, rufe ich die gewünschte Suchmaschine auf.
    Manchmal ist Google gar nicht schlecht, sobald es sich jedoch um ein Produkt handelt, sind die Ergebnislisten ätzend. Beispielsweise finde ich die eBay-Links überflssig, denn wenn ich etwas ersteigern möchte, gehe ich direkt auf die eBay-Seite. Wenn msn diese Pseudo-Suchergebnisse eliminieren könnte, würde ich sofort mit msn suchen. Mein Tip für Suchen in deutscher Sprache: MetaGer.
     
  9. F1FOne

    F1FOne Byte

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    96
    Die gute Suchmaschine gibt es (noch) nicht. Google war gut. Jetzt nicht mehr so gut, da die Zahlkunden zu dominierend werden und das alte Linkding auch nicht mehr das bringt, was es einmal brachte. Mittlerweile nervt mich Google sogar gewaltig. Mit den neuen Homepage-Features wird das Ganze Mega-Langsam! Zwar viele coole Links, aber wenn man die aufschaltet, dann wartet man... und wartet... und wartet. Was ich an Google von Anfang an mochte, ist nun dahin. Die Schnelligkeit. Umstellen auf Google Light? Schon..., aber. Je mehr Microsoft verdammt wird, desto mehr werden die mir sympathisch... Und je mehr alle auf Microsoft rumhacken, sowieso. Leider ist der MSN Search noch lange nicht das Gelbe vom Ei...
    Aber der Vorwurf von Google ist mehr als lächerlich...
     
  10. Taramul

    Taramul Byte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    22
    Also, ich habe über lange Zeit hinweg fast nur Google verwendet, eigentlich schon seit sie nur ne Suchmaschine war, schnell, gut und fast immer in der Lage, relevante Treffer zu liefern. Mittlerweile geht es mir wie F1FOne und KochMa, die ewigen Nepp-Links nerven mich und Google's Geschäftsgebaren in letzter Zeit geht mir auch ziemlich gegen den Strich.

    Ich nutze zwar immer noch relativ häufig Google, bin aber auf der Suche nach Alternativen und nutze diese auch als zuerst.

    Exalead finde ich ganz interessant, auch wenn sie mir teilweise etwas zu überladen ist und mir das nicht verstellbare Designschema etwas zu wenig griffig ist.

    Zum Artikel selbst: Was soll denn Microsoft im Endeffekt machen? Wenn sie ihre eigene Suchmaschine als default einstellen heißt es Monopolausnutzung, wenn sie eine andere Suchmaschine einstellen sind die restlichen Konkurrenten sauer. Die zu verwendende Suchmaschine ist mit zwei Klicks verstellbar und das Problem ist aus der Welt. Und dass ausgerechnet Google sich erdreistet, über Monopolstellungen zu mosern, ist ja schon an sich Dreistigkeit und Ironie pur.
     
  11. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    Google ist für mich keine Suchmaschiene, sondern vielmehr ein auf Masse getrimmtes etwas. Die hälfte aller Links sind für mich nicht relevant. Da Spielt es überhaupt keine Rolle, ob dort 100 oder wie bei Google dann 1000 Ergebnisse gefunden werden. hauptsache 2-3 richtige Ergebnisse stehen in unmittelbarer Nähe. Durch die vielen Manipulationsmöglichkeiten ist Google eigentlich nur noch ein Spielball von Usern und kann nicht mehr als ernstzunehmendes Konkurrenzprodukt angesehen werden. Ich beobachte auch seit geraumer Zeit das Vordringen z. Bsp. von Yahoo. Msn als Suchmaschiene ist auch eine Alternative die stets an Qualität dazugewinnt. Persönlich jedoch reicht mir das Eingabefeld von meinem freemailanbieter Web.de. Dort bekomme ich brauchbare Ergebnisse mit Vorschaufunktion noch im Ergebnisfenster. Einen Tipp hätte ich noch, wer viele Videos und Musik sucht ist auch bei: alltheweb.com gut aufgehoben. man sieht also, nicht einer macht das Rennen und Google soll sich da mal ganz warm anziehen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen