Internet im Büro: Klare Regeln fehlen oft

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Hotte63, 30. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hotte63

    Hotte63 Byte

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    105
    Woher bzw. von wann stammt eigentlich diese Recherche bzw. der Artikel? Aus der genannten URL bei Bitkom:

    08.06.2004

    Dieser Leitfaden wird zur Zeit überarbeitet und steht in den nächsten Wochen in aktualisierter Form wieder zum Download bereit.


    :aua: :aua:

    Oder gibt es da noch nen anderen Link?
     
  2. PC-WELT

    PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    14. Februar 2001
    Beiträge:
    804
    Hallo,

    der Absatz wurde entfernt.
     
  3. frankie-13

    frankie-13 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    175
    Allen Beteiligten - den Vertretern der Arbeitnehmer genau so wie den Arbeitgebern - sei dringend angeraten, eine Betriebsvereinbarung über die Nutzung der elektronischen Informationsmedien abzuschließen. Man schafft dadurch Rechtssicherheit und kann die Interessen beider Parteien berücksichtigen.

    Bei uns gab es bereits sehr früh eine Dienstvereinbarung (= Betriebsvereinbarung in Dienststellen des öffentlichen Dienstes) zu diesem Thema. Private Nutzung des Internets ist grundsätzlich erlaubt, solange der Dienstbetrieb nicht darunter leidet. Verboten sind ****ografische und illegale Inhalte, und die dienstliche E-Mail-Adresse darf für private Mails nicht genutzt werden. Dafür ist aber die Nutzung eines Webmailers erlaubt. Insgesamt eine sehr liberale Vereinbarung, die aber durchaus auch die berechtigten Interessen des Arbeitgebers berücksichtigt.

    Gruß Frank
     
  4. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Das sind ja wirklich traumhafte Zustände! In der Dienststelle meiner Freundin geht man da weitaus rigeroser vor. Da ist die Internetnutzung abgesehen von dienstlichen Belangen absolut verboten, emails dürfen aber geschrieben werden. Aus Arbeitgebersich verständlich, aus Arbeitnehmersicht schade.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen