Internetflat über das TV-Kabel

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von pete33, 10. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pete33

    pete33 ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    da ich in diesem Forum bislang noch nichts über die Möglichkeit gelesen habe, über das TV-Kabel ins Internet zu gehen, schildere ich euch einfach mal kurz meine Erfahrungen, die ich in der bisher kurzen Zeit sammeln konnte, in der ich übers Kabel ins Internet gehe.

    Im Oktober des letzten Jahres stand ich vor der Entscheidung mir endlich mal auch einen vernünftigen Internetanschluss zuzulegen, nachdem ich bisher nur das 56k-Modem meines Notebooks genutzt hatte (als schnellen Anschluss hatte ich bis dahin den im Büro genutzt). Da die Preise ja schon da eifrig fielen, hab ich mich erst mal über alle DSL-Varianten informiert, bin über den Tipp eines Bekannten dann aber auch auf Internet über Kabel von iesy gekommen (ist der Kabelbetreiber in Hessen).

    Im direkten Vergleich war das für mich wirklich sogar günstiger als DSL. Für komplett ca. 20 Euro im Monat gehe ich jetzt mit einer 2Mbit-Flat ins Netz. Seit kurzem hab ich mir auch einen Telefonanschluss dazu bestellt, so dass ich im Monat jetzt auf zusammen
    etwa 40 Euro komme, eine Telefon-Flat für Anrufe ins Festnetz ist aber schon dabei. Die Geschwindigkeit ist wirklich okay und nach meinem Gefühl auch durchgehend konstant.

    Der einzige wirkliche Unterschied zum normalen DSL-Anschluss ist, dass man um übers Kabel ins Internet gehen zu können in einer Gegend wohnen muss, wo das Kabel für den Internetzugang modernisiert sein muss. In meinem Fall war das in Marburg aber zum Glück der Fall.
    Dazu wurden bei mir im Keller im Kabelkasten wohl einige Verteiler ausgetauscht und ich bekam in der Wohnung eine neue Kabeldose angeschraubt, bei der neben TV und Radio jetzt auch ein Anschluss für die Datenleitung bereitsteht. Dazu wurde mein PC noch an ein spezielles Modem angeschlossen, an dem auch Telefon dranhängt. Die Leitung lässt sich aber beliebig weit verlegen, so dass ich zum Telefonieren jetzt nicht immer ins Arbeitszimmer laufen muss.

    Im Büro sind wir jetzt ebenfalls auf Kabel-Internet umgestiegen. Denn auch wenn es natürlich nicht ausdrücklich von iesy angeboten wird, kann man gerade die jetzt neu angebotene 6 Mbit-Leitung über Netzwerk wunderbar auch für mehrere Arbeitsplätze gleichzeitig nutzen. Bei dem jetzigen Preis kann ich das gerade für kleine Bürogemeinschaften o.ä. nur empfehlen!
     
  2. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Ich habe seit etwa 3½ Jahren einen Highspeed-Internet-Anschluß über das Fernsehkabel und überhaupt keinen Grund zur Klage - ganz im Gegenteil. Mein ISP ist Kabel Deutschland, und die bieten seit kurzer Zeit auch Telefonie an. In zwei Wochen sage ich der Telekom (die mich seit Jahren mit DSL-Werbung zupflastert und es mir doch gar nicht anbieten kann) ade und nutze dann eine 6000er Leitung plus Telefonflat für geringere Kosten als bisher.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen