Internetsicherheit als Unterrichtsfach an amerikanischen Schulen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von BLUE-SKY, 3. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    hmm... Internetsicherheit als Unterrichtsfach? nicht schlecht.
    Ich könnte mir gut vorstellen das es so ein Fach auch an Deutschen Schulen geben wird. Man kann eigentlich nicht früh genug damit anfangen auch die Kleinsten auf Spielerische Art mit den Gefahren im Internet vertraut zu machen, ähnlich wie in der Verkehrserziehung wo man ja auch schon im Kindergarten damit anfängt. Ich habe meinem Sohn bereits im Alter von 5 Jahren erklärt und gezeigt wo die Gefahren im Internet liegen, mit dem Ergebnis das er heute mit 13 schon wesentlich verantwortungsvoller und auch sicher im Netz unterwegs ist, und nicht jeden link anklickt, er fragt lieber einmal zuviel was das ist.und ob er da drauf klicken kann. E-Mails mit Anhängen wo er den Absender nicht kennt, löscht er sofort ohne sie zu lesen.
     
  2. schweppebo

    schweppebo ROM

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2
    Machen wir doch im Informatikunterricht. Nur machen wir nicht so ein Riesenbrimborium darum. Aber einige Schüler glauben uns erst, wenn sie selbst Pech hatten, indem sie sich irgendwas eingefangen haben oder von Rechtsanwälten Post kriegen....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen