Internetverbindungsfreigabe

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von dragon_MF, 17. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Hallo!

    Ich möchte meinen Internetzugang (Internetrechner läuft unter Win2000) für einen weiteren Rechner zugänglich machen.
    Netzwerkmäßig ist alles installiert und funktioniert.
    In Win2000 habe ich in den Eigenschaften vom Netzwerk die netzwerkverbindung ausgewählt und unter deren Eigenschaften unter Freigabe das Häkchen vor "Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung aktivieren" gesetzt. Er forderte, dass mein Rechner die IP 192.168.0.1 sein müsse, lässt sich ja machen...soweit so gut.
    Der Client (Win98) wurde also zur 192.168.0.3 und die internetverbindungsfreigabe unter win98 installiert, diskette für client erstellt, IVF deinstalliert und nach einem neustart die diskette ausgeführt (Informationen aus readme-datei auch umgesetzt).
    Alles problemlos, doch weder Netscape 7 (einstellung auf direkte Verbindung belassen, da es damals mit Win95 als client und Win98 als server auch ging) noch der IE 5.5 (sollte sich einstellungen automatisch holen, ging damals auch) kommen ins internet.
    Daher meine Frage: Muss unter dem Win2000-Rechner noch irgendwas eingestellt werden?
    Gruß

    Martin
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen