Internetzugang unter Windows 98 mit Linux

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von UliDD, 19. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. UliDD

    UliDD Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    342
    Hallo,

    mal ne (dämliche?) Frage. Ich habe langsam die Nase voll von den Viren und Trojanern, die man sich beim Surfen unter Win (98) ständig einfängt, deshalb würde ich den Internetzugang (DSL) am liebsten über Linux laufen lassen. Gibt es eine einfache Möglichkeit unter Win98 - am besten über das Dos-Fenster startbar oder über das Programmmenü eingebunden - Linux (in einer Minimalstkonfiguration - nur zum Surfen - also nur einen Browser sowie eine Art mirc-/ und ICQ (Miranda-) Ersatz - einzurichten? Gibt es dazu evtl. Tipps oder Hinweise im Net??

    Danke für nen Tipp, UliDD.

    P.S. Gibt es / Braucht man bei Linux ebenfalls Firewall und Virenscanner (für alle Eventualitäten?). Wenn ja welche sind empfehlenswert?
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das , was dir vorschwebt, geht nicht unter Win 98; aber unter XP. Du richtest eine virtuelle Maschine mit Linux ein; wenn du sie verwenden willst, startest du einfach Linux wie ein anderes x-beliebiges Win32-Programm und kannst dann - wie du das gerne möchtest - unter Linux surfen.

    http://www.vmware.com/de/
     
  3. UliDD

    UliDD Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    342
    Hallo franzkat,

    Danke für den Tipp. Ist dann vielleicht ne Möglichkeit für das nächste Betriebssystem.

    Probiere im Moment mit Knoppix herum - DSL-Zugang läuft auch wunderbar. (Kann man das Knoppix eigentlich auch auf Festplatte installieren oder ist das nur für Booten von CD gedacht?)

    Danke, UliDD.
     
  4. biker7

    biker7 Byte

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    112
    Hallo UliDD,

    Knoppix, Gnoppix, praktisch alle diese -ix kannst du auf Festplatte speichern. Details ersiehst du auf den entsprechenden HP's. (z.B. knoppix.org). Die wohl beste Übersicht aller Distri's findest du auf distrowatch.com.

    Recht gut zusammengestellte, aktuelle Linux-Distri's sind zu finden unter:
    http://www.lernnetz-sh.de/kmLinux/ (basierend auf Suse)
    http://www.skolelinux.de/ (Debian-basierend)


    Die vermutlich einfachste Möglichkeit, um einerseits die gewohnten Prog's unter Win weiter zu nutzen, aber trotzdem den PC sicherer zu machen ist die Installation von Linux auf einer zweiten Harddisk oder einer Partition.
    Für ein Minimal-Linux kommst du bereits mit 5 GB locker zurecht, da ist noch genügend Platz für Mails drin. Surfen tust du im Linux, ausdrucken ebenso (Probleme mit Canon und Lexmark-Druckern wegen der Ansteuerung!). Was du unter Linux nicht machen kannst, machst du weiterhin im Win, hast aber dort (aus Sicherheitsgründen) keinen Internet-Zugang mehr.

    Das empfiehlt der Zahnarzt seinen Gummibärchen :jump:
     
  5. UliDD

    UliDD Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    342
    Hallo biker7,

    herzlichen Dank für die umfassende Antwort. Echt Klasse.

    Danke, UliDD.
     
  6. Taesi

    Taesi Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    267
    Kann man, für die richtige Installation ist meist ein Script dabei, das setzt aber das Umpartitionieren Deiner Platte voraus. Ob ein 'vollwertiges' Linux draus wird, ist eine andere Geschichte ...

    Andere Alternative: das KNOPPIX-Image (die Riesendatei der CD) auf Festplatte ablegen (kann dann auch FAT32 sein), und davon booten, erreicht selbstverständlich nicht die Performance einer Vollinstallation, sollte aber allemal schneller als von CD sein.

    MfG Taesi
     
  7. UliDD

    UliDD Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    342
    Hallo Taesi,

    Danke. Ich werde wohl zum weiteren Ausprobieren Knoppix erst mal auf Festplatte ablegen und davon booten.

    Danke für die Tipps, UliDD.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen