1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Interview mit dem Entdecker der Java-Handy-Lücke

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von SirAlec, 19. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SirAlec

    SirAlec Kbyte

    Ich denke langsam allen Ernstes, dass es warscheinlich sogar in Ferseh-, Dvd-Geräte-Software und warscheinlich in allen Geräten mit einer dualen Verbindung Sicherheitslücken gibt durch die von aussen Zugriff genommen werden kann.
    Nur sind das Lücken oder Backdoors. Schliesslich wollen ja die Hersteller wissen was mit den Geräten gemacht wird und das DRM und TCPA muss ja auch irgentwie funktionieren.
     
  2. vampir-biber

    vampir-biber Kbyte

    tcpa kommt aus den staaten nicht?

    die nerven gewaltig, wenn du in die usa reist musst du dem flughafen erlauben eine akte über dich zu erstellen, also mit foto und was weiss ich noch alles.
    sichere asymetrische verschlüsselung ist in den usa nicht erlaubt, denn sonst könnten ja die super-hax0r der regierung nicht mehr alles verbindungen überprüfen.
    und dann noch tcpa.... würg, diese leute sind zum kotzen


    btw: cool gemacht, immer schön wenn ein "guter" mensch eine lücke entdeckt bevor sie ein "böser" findet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen